LED-Tagebuch (KW 23): „Neon LED“, Neolux, OBI-Premiere, LEDON-Spots

Immer wieder sonntags: Eine Wochen-Rückschau auf die Kurzmeldungen im „Blog-Telegramm“ und in der Google+-Community „LED-Beleuchtung“ – als LED-Tagebuch mit Updates und Ergänzungen.


Neon-LED-Strips
31.05.:Neon LED Strip Light(PR-Foto oben) nennt die US-Firma „Solid Apollo LED Lighting“ ihre dimmbaren Lichtschläuche, mit denen Sie Linien, Akzente, Figuren, Logos oder Schriften nach dem bekannten Vorbild quietschbunter Leuchtstoffröhren gestalten können. Statt mit starrem, bruchgefährdetem Glas, das unter starker Hitze zurechtgebogen werden muss, haben Sie es hier jedoch mit flexiblen Kunststoffhüllen zu tun, die anschlussfertig in Längen zwischen ca. 50 cm und rund 5 Meter geliefert werden und mit Schutzart IP67 extrem wetterfest sind.

Die „warm-weiße“ Variante mit 3100 Kelvin bietet pro Meter 485 Lumen Lichtstrom bei einer Effizienz von gut 61 lm/W, Farbwiedergabeindex Ra 82 und 180 Grad Halbwertswinkel. Daneben gibt es noch deutlich hellere und effizientere, „kalt-weiße“ Strips mit 6000 K sowie rote, gelbe, grüne und blaue Lichtschläuche.


real-Neolux-06-15-klein01.06.: Eine ähnliche LED-Lampen-Sonderaktion wie im November 2014 und im Januar 2015 gibt’s jetzt wieder in den „real,-“-Märkten sowie im Online-Shop. Ab 4,99 Euro bekommen Sie verschiedene nicht dimmbare LED-Retrofits der Osram-Zweitmarke „Neolux“ mit E27-, E14-, GU10- und GU5.3-Sockeln (Prospektausschnitt rechts, bearbeitet, offiziell gültig bis 6. Juni, zum Vergrößern anklicken).

Die Spanne reicht von 4-Watt-Niedervolt-Spots mit 210 Lumen Lichtstrom sowie 4-Watt-Hochvolt-Spots mit 230 lm bis zur 10-Watt-“Birne” mit 806 lm für 6,99 Euro mit einem engen Abstrahlwinkel von ca. 160 Grad. Ersparnis gegenüber den Normalpreisen: Zwischen 50 Cent und 1 Euro – keine Offenbarung angesichts aktueller Konkurrenz-Sonderangebote.

Alle Modelle haben eine „warm-weiße“ Farbtemperatur von 2700 Kelvin, Farbwiedergabeindex Ra 80 und eine Nennlebensdauer von 15.000 Leuchtstunden sowie 100.000 Schaltzyklen. Das im Prospekt gedruckte EU-Ökolabel A+ ist zwar großteils korrekt; im Online-Angebot wird jedoch durchweg nur die schlechtere „Energieeffizienzklasse A“ genannt.


OBI-LED-LightMe-06-15-klein02.06.: Eine exklusive LED-Produktpremiere versteckt sich im aktuellen OBI-Prospekt (0200/15, Ausschnitt links, gültig bis 7. Juni, zum Vergrößern anklicken). Unter den drei nicht dimmbaren Retrofits der Megaman-Zweitmarke „LightMe“ ist nämlich eine brandneue Variante des im November getesteten GU10-LED-Reflektor-Spots, die sie sonst bisher nirgendwo kriegen.

Statt nur 25 Grad hat sie Halogenstrahler-ähnliche 38° Halbwertswinkel (die 36° in der Beilage sind falsch); entsprechend sinkt die Lichtstärke von 1200 auf rund 800 Candela. Die restlichen Daten blieben gleich: LightMe-G9-2,5W4,5 Watt, 345 Lumen aus einem zentralen CoB-LED-Modul, 3000 Kelvin, Ra >80, EU-Ökolabel A+ und 15.000 Leuchtstunden sowie 40.000 Schaltzyklen Nennlebensdauer.

Dagegen kommen beide, mit einem zweiteiligen Diffusor umhüllte und relativ rund strahlende Stiftsockellampen (G4-Niedervolt, G9-Hochvolt/PR-Foto rechts) aus dem bereits bekannten Sortiment. Die von OBI aktuell aufgerufenen 6,99 bzw. 7,99 Euro liegen laut „LightMe“-Angaben 1 bzw. 2 € unter den unverbindlichen Preisempfehlungen des Lieferanten (GU10: 7,99 €, G4: 8,99€, G9: 9,99 €).


Bauhaus-Lichtleisten-06-15
03.06.: „Kalt-weißes“, stromsparendes und langlebiges Arbeitslicht kriegen Sie entweder durch’s Austauschen von T8-Leuchtstoff– gegen LED-Röhren, oder Sie vergessen die alten Leuchtengehäuse samt Vorschaltgerät, Starter etc. und kaufen anschlussfertige, komplette Lichtleisten mit integrierten SMD-LED-Chips und matten Kunststoffhauben.

Die gibt’s beispielsweise aktuell zu Sonderpreisen in den „Bauhaus“-Filialen und online – allerdings nur für den Innenbereich (Prospektausschnitt oben, gültig bis 27. Juni, Verfügbarkeit regional unterschiedlich): 11,95 Euro kosten die grauen 63-cm-Modelle von „Voltolux“ mit 10 Watt und 800 Lumen, rund 15 € die etwa doppelt so langen 20-W-Versionen mit 1700 lm, knapp 20 € die 1,53 m langen 25-W-Leisten mit 2000 lm. Diese Lichtstrom-Werte stehen auch auf den Packungen, während die Online-Produktbeschreibungen seltsamerweise 1000, 2000 und 2400 Lumen versprechen.

Unstreitig dagegen die fehlende Dimmbarkeit, ca. 6000 Kelvin Farbtemperatur, der Farbwiedergabeindex von mindestens Ra 80 und die Nennlebensdauer von 30.000 Leuchtstunden bzw. 20.000 Schaltzyklen. Der Abstrahlwinkel (vermutlich maximal 150 Grad) wird leider nirgendwo genannt.


Eigen-Banner-03-15


LEDON-GU10-neu-2015-Seite03.06.: Mit einer neuen GU10-/GU5.3-Spot-Generation überrascht heute der österreichische LED-Anbieter LEDON. Bis Ende des Monats sollen alle bisherigen, teils schwarzen MR16-Modelle nach und nach durch Strahler mit ausschließlich weißem Gehäuse ersetzt werden (Fotos: LEDON-PR).

Während sich bei den hellsten 8-Watt-Spots mit 430 Lumen nur die Farbe ändert, präsentieren sich die 2 bis 6 Watt bzw. 120 bis 345 lm starken (innerhalb eines 90-Grad-Bemessungswinkels) sowie wahlweise dimmbaren Modelle außerdem mit „verbesserter Passform“ und komplett neuer Technik unter der Haube: Zentrale CoB-LED mit Reflektor-Optik statt mehrerer SMD-Chips unter Linsen-/Streuscheiben-Kombination, Farbwiedergabeindex Ra 90 statt 80 (endlich auch bei den Spots!), höhere Lumen/Watt-Effizienz, LEDON-Spot-06-15-topwahlweise mit 38 oder 60 Grad Halbwertswinkel.

In den Preisen zwischen 5,99 und 14,49 Euro (UVP) ist jeweils ein chromfarbener „Color Ring“ enthalten, der auf den oberen Gehäuserand gesteckt werden kann, falls das farblich besser zu Ihrer Leuchte passt als Weiß. Erste Testmuster des neuen, durchweg „warm-weißen“ (2700 Kelvin) Sortiments erwarte ich in den nächsten Wochen.

Update 01.08.: Ein ausführlicher Test von zwei der neuen Strahlermodelle ist jetzt online.


ISY-GU10-3W-Seite-aus-klein04.06.: Mein Partnerlabor bei “David Communication” hat sich jetzt den „ISY“-GU10-Spot (Foto: W. Messer) vorgenommen, den es aktuell im Dreierpack für 6 Euro bei „Media Markt“ gibt (also nur 2 € pro Stück, allerdings inzwischen wieder plus Versandkosten). Die Testergebnisse waren eher durchwachsen; meine Beobachtungen ebenfalls. Gibt’s jetzt alles in diesem Beitrag als Update zu lesen – mit Links zum Messprotokoll und Abstrahldiagramm.


05.06.: Wenn Sie als Elektronikentwickler/in aktiv an neuen LED-Lampen „made in Germany“ mitarbeiten wollen, hätte das mittelhessische Unternehmen Carus-LogoCarus“ aktuell eine Stelle für Sie frei.

Der Chef Dr. Andreas Ritzenhoff wünscht sich jemanden mit abgeschlossenem Studium der Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Mechatronik oder einem vergleichbaren Abschluss, mit ersten Erfahrungen in Leistungselektronik bzw. Halbleitertechnik, Optoelektronik oder Lichttechnik, Kenntnissen in der Hardwareentwicklung, im Umgang mit Simulationsinstrumenten, optischen und elektronischen Messtechnikverfahren sowie mit guten Deutsch- und Englischkenntnissen. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in Marburg bzw. Fronhausen wird die (Weiter-)Entwicklung der Treiber von „Carus“-LED-Leuchmitteln sein.


MeLiTec-L81-Seite-aus-klein05.06.: Jetzt habe ich aus dem Labor meines Kooperationspartners “David Communication” die Messwerte für zwei “MeLiTec”-LED-Lampen aus der jüngsten Aktion von Aldi Nord bekommen, die bisher noch nicht auf dem Prüfstand waren – unter anderem ein sehr heller 7-Watt-GU10-Spot mit exzellenten Farbtreuewerten (Foto: W. Messer). Die Daten wurden in diesem Beitrag als Updates ergänzt und verlinkt.


Sebson-MR16-MCOB-5W-Seite06.06.: Nur knapp 5 Euro kostet ein Neuzugang im Sortiment meines Blog-Werbepartners Sebson: Der nicht dimmbare, 5 Watt starke GU5.3-LED-Strahler (PR-Foto) ist mit seiner Retrofit-Optik, dem maximal 5 cm breiten und inklusive Pins 4,7 cm langen Glasgehäuse und einer zentralen CoB-LED mit facettiertem Reflektor (Halbwertswinkel 36 Grad) als Ersatz für 35-W-/MR16-Niedervolt-Halogenspots gedacht.

Die Gesamthelligkeit beträgt rund 420 Lumen; innerhalb des EU-konformen Bemessungswinkels sollen es 310 lm sein. Die Lichtfarbe wirkt mit ca. 3000 Kelvin etwas „kühler“ als bei den Halo-Vorbildern. Der Farbwiedergabeindex wird mit >Ra 80 angegeben, das EU-Ökolabel mit A+ und die Nennlebensdauer mit >25.000 Leuchtstunden sowie sehr konservativ prognostizierten >12.500 Schaltzyklen.


Lightcycle-Logo06.06.: 59% der Deutschen haben laut einer repräsentativen Umfrage des „Lightcycle“-Verbunds schon mal mindestens ein LED-Leuchtmittel gekauft. 88% waren mit dem neuen Licht zufrieden; rund drei Viertel der gut 1000 Befragten fanden besonders die Umweltschutz-Aspekte der LED-Technik überzeugend: Lange Lebensdauer, große Stromersparnis.


Mehr zum Thema:

Blog-Leserfrage (10): Warum sind „kältere“ LEDs heller und billiger?

LED-Tagebuch (KW 01/02): … Deals …

Im Test: “LightMe”-GU10-LED-Spot – der Lichtstärke-Kraftzwerg

Bauhaus ködert LED-Leuchten-Einsteiger

Doppeltest: Neue LEDON-Spots – weiße LED-Strahler mit „Premium“-Licht

LED-Deals bei “Media Markt”: Sehr günstig und versandkostenfrei (Update)

Doppeltest: Carus-LED-Lampen aus Hessen – teils besser als versprochen

MeLiTec-LED-Lampen bei Aldi Nord: 14 Modelle, aber nur zwei Preise

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.