„Livarno Lux“-LED-Einbaustrahler bei Lidl: Überraschend hohe Farbtreue

„Zwischen den Jahren“ liefert Lidl diverse „warmweiße“, teils dimmbare „Livarno Lux“-LED-Einbaustrahler in Dreier-Sets für jeweils 15,99 Euro (Online-Screenshots unten, nachbearbeitet). Die leider nur online und mit zusätzlichen 4,95 € Versandkosten bestellbaren Varianten beeindrucken sogar durch einen überraschend hohen Farbwiedergabeindex von mindestens Ra 90. In den Lidl-Filialen finden Sie dagegen ab dem 27. Dezember nur LED-Leuchten-Sets mit Ra ≥80 – dafür sind sie dank Schutzart IP44 spritzwassergeschützt und für Feuchträume geeignet.

Lidl-LED-27-12-16

Alle acht LED-Einbaustrahler-Modelle haben eines gemeinsam: In den Einbaurahmen mit Federklemmen stecken austauschbare GU10-Retrofits mit EU-Ökolabel A+, die direkt an 230 Volt angeschlossen werden. Ein zusätzlicher Trafo oder Treiber wird also nicht gebraucht. Allerdings sollte Ihre Decke mindestens rund 8 cm Einbautiefe ermöglichen und mit einem 68-mm-Bohrloch versehen werden. Knapp 16 Euro (bzw. 20,94 € inklusive Versand) sind zwar teurer als bisherige Discounter-Sonderangebote dieser Art – die boten aber meistens auch weniger: Entweder eine deutlich geringere Farbtreue (gerade vor dem Badezimmerspiegel ein wichtiges Kriterium) und/oder keine Dimmbarkeit oder keinen Spritzwasserschutz.

Bei den drei Designvarianten von „Briloner Leuchten“ mit dimm- und schwenkbaren Ra-≥90-Spots kriegen Sie die „wärmste“ Farbtemperatur (2700 Kelvin) und den engsten Halbwertswinkel (38 Grad). Pro 5-Watt-Strahler gibt’s 380 Lumen Lichtstrom über den Vollwinkel bzw. 345 lm innerhalb des EU-Bemessungswinkels von 90 Grad für Akzentbeleuchtung. Das entspricht etwa der Helligkeit eines 50-W-GU10-Halogenspots. Diese Dreier-Sets brauchen also nur 15 statt 150 Watt und bieten damit ein sehr hohes Stromsparpotenzial von 90%.

Auch gedimmt viel effizienter als Halogenstrahler

Deutlich effizienter sind die LED-Strahler auch bei reduzierter Leistung, weil gedimmte Halogenlampen einen noch größeren Anteil des Stroms in Wärme umsetzen als ohnehin schon, während sich bei LEDs in dieser Relation kaum was ändert. Sie sollten allerdings einen kompatiblen Dimmer in der Wand haben, der höchstens 20 Watt Mindestlast hat und am besten mit justierbarer Phasenabschnitt-Regelung arbeitet. Dann sollte es ohne Flackern, Blitzen und/oder Surren klappen.

Lidl-Strahler-120Grad-Ra90
Kosten bei Lidl ebenfalls knapp 16 Euro (+ 4,95 Versand): Drei sehr breitflächig strahlende LED-Einbauleuchten mit jeweils 5 Watt und 400 Lumen.

Ziemlich selten und ungewöhnlich ist die Kombination bei den drei nicht dimmbaren Dreier-Set-Modellen der Lidl-Tochter „OWIM GmbH“ mit schwenkbaren Einbaurahmen: Ebenfalls 5 Watt und Farbwiedergabindex Ra ≥90, aber 3000 Kelvin (also etwas „kühler“ leuchtend) und 120 Grad Halbwertswinkel. Sie empfehlen sich vor allem für niedrigere Räume, in denen eher eine sehr breite Lichtkeule statt großer Reichweite bis zum Boden gefragt ist.

Angegebene Einbautiefe vermutlich heftig übertrieben

Entsprechend ist hier die Lichtstärke im 0-Grad-Winkel geringer. Theoretisch könnte man sie deshalb auch als Unterbau-Einbauleuchten in Schränken oder Regalen einsetzen (wie im PR-Foto oben). Die Gesamthelligkeit pro Strahler von 400 Lumen ist etwas weniger als die einer 40-Watt-Glühlampe; innerhalb der 120-Grad-Hauptlichtkeule sind es noch 350 lm. Das Stromsparpotenzial gegenüber altertümlicher Lichttechnik liegt hier also bei rund 85% – immer noch sehr ordentlich.

Die in der Werbung genannte „Einbautiefe inklusive angeschlossenem Leuchtmittel“ von ca. 17 cm dürfte allerdings heftig übertrieben sein. Vermutlich genügt etwa die Hälfte und der Rest ist der vom Hersteller geforderte Freiraum zur Hitzeabfuhr. In jedem Fall sollten Sie für eine ausreichende Durchlüftung des Hohlraums sorgen, weil die Abwärme der LED-Strahler nach oben steigt und die Vorschaltelektronik im Gehäuse belastet. Die Nennlebensdauer von 20.000 Leuchtstunden können Sie wohl nur erreichen, wenn es keine Überhitzung gibt.

Die IP44-LED-Einbaustrahler haben nur Ra ≥80

Lidl-LED-27-12-225.000 Stunden sollen die beiden Feuchtraum-geeigneten LED-Einbaustrahler-Sets von „Briloner“ aus dem Sauerland mit nicht dimmbaren Strahlern und festem Rahmen halten (Ausschnitt aus der Werbebeilage).

Die können Sie nicht nur online bestellen, sondern auch ab Dienstag nach Weihnachten für 15,99 Euro in den Lidl-Filialen holen. Sie bieten jedoch insgesamt nur 750 lm aus 9 Watt sowie Farbwiedergabeindex Ra ≥80 bei 3000 Kelvin und mutmaßlich etwa 100 Grad Halbwertswinkel (der Lichtkegel wird durch die höher gesetzten Einbaurahmen etwas verengt).

Die angegebene Schutzart IP44 würde eigentlich auch einen Einbau in einigermaßen vor Witterungseinflüssen geschützten Außenbereichen (Balkondecke, Dachvorsprünge etc.) ermöglichen. Seltsamerweise schreibt Lidl jedoch „nur für den Innenbereich“ bzw. „für drinnen“. Das hat eventuell Produkthaftungs-Gründe – niedrige Temperaturen oder hohe Luftfeuchtigkeit sollten den LED-Lampen jedenfalls nichts ausmachen. Und wer später mal mehr Helligkeit und/oder Farbtreue will, kann die GU10-Strahler bei gleicher Passform problemlos gegen hochwertigere Modelle austauschen.

Mehr zum Thema:

Günstige LED-Leuchten für drinnen und draußen bei Lidl und Aldi Nord

Lidl-LED-Feuerwerk zu Silvester: Einbaustrahler für 5 Euro pro Stück

Blog-Leserfrage (20): Hochwertige LED-Einbaustrahler für die Dusche?

Aldi Süd lockt wieder mit Ra->90-LED-Lampen ab 3 Euro pro Stück

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube