Aldi Süd lockt wieder mit Ra->90-LED-Lampen ab 3 Euro pro Stück

Ab diesen Donnerstag (9. September) liegen in den Aldi-Süd-Filialen zwei Dutzend überdurchschnittlich farbtreue LED-Lampenmodelle von „Müller-Licht“ (Prospektausschnitt unten). Die Preise starten bei knapp 6 Euro für ein Doppelpack – wie schon bei früheren Aktionen dieser Art. Außerdem wartet noch ein Dreier-Set mit integrierten LED-Einbaustrahlern für nur 12,99 Euro auf Schnäppchenjäger. Die haben jedoch nur Farbwiedergabeindex Ra >80.

Aldi-Sued-Mueller-Licht-09-16

Günstige LED-Retrofits von „Müller-Licht“ mit einem überdurchschnittlich hohen Farbwiedergabeindex von mindestens Ra 90 gab’s schon mehrfach bei Aldi Süd – zuletzt im Juli dieses Jahres. Allerdings sind die Hochsommer- und Urlaubsmonate nicht gerade eine Hoch-Zeit für Lampen-Käufe. Könnte also sein, dass Sie diese Aktion verpasst haben. Macht nichts: Ab Donnerstag, 8. September, gibt’s unter dem Motto „Moderne Leuchtmittel“ die nächste Chance, sogar mit teils billigeren und/oder verbesserten Modellen, die laut Verpackung drei Jahre Garantie haben sollen.

24 Retrofits sind’s wohl insgesamt, sieben davon dimmbar, alle mit einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin („warmweiß“) sowie einer Nennlebensdauer von 15.000 bzw. 25.000 Leuchtstunden. Die Zahl der schadlosen Schaltzyklen wird zumindest in der On- und Offline-Werbung nicht verraten. Am billigsten kriegen Sie die nicht dimmbaren Lampen im Doppelpack zum Einheitspreis 5,99 Euro (also knapp 3 Euro pro Stück):

  • E14-„Kerzen“ und E14- oder E27-„Tropfen“ mit 3 Watt und 250 Lumen (entspricht etwa 25-W-Glühlampen)
  • E27-„Birnen“ mit 6 W/470 lm (40-W-Äquivalent) oder 10 W/806 lm (60-W-Ersatz)
  • G9-Hochvolt-Stecksockellampen mit 1,9 W/110 lm, G4-Niedervolt-Stiftsockellämpchen mit 1,2 W/65 lm
  • GU10-Strahler mit 3 W/250 lm (ersetzt etwa 25-W-Halogenstrahler)

Die stärksten Lampen sind auch die besten Deals

Die jeweiligen Abstrahlwinkel werden leider im Prospekt verschwiegen; da müssen Sie schon auf der „Müller-Licht“-Website nachschauen oder am Donnerstag die Packungsangaben studieren (wo sie leider teils ebenfalls fehlen). Das gilt auch für die nicht dimmbaren, richtstrahlenden „LED-Reflektoren“. Sie kosten pro Exemplar 4,99 Euro, haben GU10-, GU5,3-, GU4-, E14- oder E27-Sockel und liefern je nach Modell zwischen 190 und 530 Lumen aus 3 bis 7,5 Watt. Logischerweise bieten die stärksten Ausführungen das beste Preis-/Leistungsverhältnis – erst recht bei den dimmbaren „Birnen“, „Kerzen“ und „Tropfen“ für jeweils knapp 8 Euro.

Eigen-Banner-03-15

Besonders fallen hier die E27-LED-Nachfolger für 75- und 100-Watt-Glühlampen auf: 1055 lm aus 13 W bzw. 1500 aus 17 W bedeuten eine ordentliche Stromersparnis von über 80%. Klar gibt es viel effizientere LED-Lampen – die sind aber häufig nicht dimmbar und auch wesentlich weniger farbtreu. Während der letzten beiden „Müller-Licht“-Aktionen von Aldi Süd kosteten die hellen, dimmbaren „Birnen“ mit Ra >90 übrigens noch 8,59 Euro und die stärkste E27-LED-Lampe schaffte nur 1300 lm aus 15 W, war also kein vollwertiger 100-W-Glühlampen-Ersatz.

Kleiner Trost für alle, die im anderen Teil Deutschlands wohnen: Genau eine Woche später, ab 15. September, wird Aldi Nord wieder besonders farbtreue LED-Lampen meines Werbepartners „MeLiTec“ in den Regalen haben – teils mit Ra >90, teils sogar Ra >95. Die Preise werden auf ähnlich niedrigem Niveau wie bei der Aldi-Süd-Aktion liegen.

Update 27.09: Jetzt gibt es auch einen ausführlichen Test mit zwei der „Müller-Licht“-Lampen von Aldi Süd.

LED-Einbaustrahler-Dreier-Set für nur 12,99 Euro

Nicht von „Müller-Licht“ oder „MeLiTec“, sondern von „Euro Technics Trade“ aus dem Hochsauerland stammen die integrierten „IClite“-LED-Einbauleuchten mit schwenkbaren Strahlereinsätzen, die Sie ebenfalls ab Donnerstag im Dreier-Set für knapp 13 Euro in den Aldi-Süd-Filialen finden (wenn sie nicht schon nach kurzer Zeit ausverkauft sind):

Aldi-Sued-LED-Einbau-Set-09-16

Hier müssen Sie im Vergleich zu den Lampen oben jedoch auf einige Annehmlichkeiten verzichten: Dimmbarkeit, hohe Farbtreue, einfaches Auswechseln bei Defekten. Die fest verbauten LED-Module haben mutmaßlich nur einen Farbwiedergabeindex von Ra >80, leuchten wahrscheinlich mit rund 3000 Kelvin Farbtemperatur und einem Halbwertswinkel von ca. 120 Grad.

Kann über 100 Watt Halogen-Power ersetzen

Aldi selbst verrät das leider nicht, nennt nur das für solche Komplettleuchten nicht vorgesehene EU-Ökolabel A+ sowie 5 Watt Leistungsaufnahme und 400 Lumen Lichtstrom pro Strahler. Das ist ungefähr so hell wie ein 35-W-Hochvolt-Halogenspot, leuchtet aber wesentlich breitflächiger und mit etwas „kühlerer“ Lichtfarbe. Dass da keine auswechselbaren GU10-oder GU5.3-Strahler drin stecken, bietet immerhin den Vorteil einer sehr geringen Einbautiefe von nur 4 cm – das kriegt man mit Retrofit-LED-Lösungen nicht hin.

Drei Komplettleuchten mit insgesamt 1200 Lumen für nur 12,99 Euro sind ein durchaus anständiges Angebot – Konkurrent Lidl wollte bisher mindestens 14,99 Euro für Vergleichbares. Eine Schutzart wird übrigens nicht angegeben, deshalb sind die Strahler wohl nur für trockene Innenbereiche geeignet (die Badezimmerdecke dürfte auch noch unkritisch sein, wenn’s nicht direkt über der Dusche ist). Angeschlossen werden die Strahler über Treiber/Trafos direkt ans 230-Volt-Haushaltsnetz – da müssen Sie nichts zusätzlich kaufen. Drei Jahre Herstellergarantie gibt „IClite“ bzw. ETT noch oben drauf.

Mehr zum Thema:

Doppeltest: Müller-Licht-LED-Lampen mit Ra >90 – nicht alles super

Im Test: „HD95-LED“-Lampen von Müller-Licht – Premium zu Mini-Preisen?

LED-Tagebuch (KW 19): Alles Müller bei Aldi, …

LED-Tagebuch (KW 36): … Ra >90 bei Aldi ab 3 Euro

Lidl-LED-Feuerwerk zu Silvester: Einbaustrahler für 5 Euro pro Stück

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

11 Gedanken zu „Aldi Süd lockt wieder mit Ra->90-LED-Lampen ab 3 Euro pro Stück

  1. Wenn die Angaben stimmen, wäre das ja die erste E27 100W Ersatz-LED mit Ra >90. Habe zumindest noch keine andere gefunden. Auf der Müller Webseite ist auch keine E27 mit diesen Spezifikationen gelistet.

  2. Ich habe mir eine E27 100W Äquivalent geholt und bin davon enttäuscht. Im Vergleich zu einer 75W Äquivalent von Ledon haben diese einen deutlichen Grünstich. Ra>90 ist zumindest für meinen subjektiven Eindruck ein nicht haltbares Werbeversprechen. Die 75W Ledon hingegen hat ein dem Glühlampen vergleichbares Licht. Mich hätte es auch gewundert, wenn Aldi eine Led-Birne mit Eigenschaften könnte, die sonst noch nirgendwo erhältlich sind, auch nicht in Standardprogramm des Herstellers Müller.

    • Ich habe mir unter anderem genau dieses dimmbare 17-Watt-„Müller-Licht“-Modell zum Testen geholt:

      Mueller-Licht-E27-17W-Pack-Kombi

      Wird also in nächster Zeit hier ausführlich besprochen – inklusive Labor-Messdaten.

  3. Ich habe drei Modelle aus der Aktion ausprobiert: GU10 5W dimmbar, E14 6W dimmbar und das oben abgebildete 17W-Modell. Bei allen sieht man über eine Handy-Kamera ein deutliches Flimmern (an unterschiedlichen Sockeln/Anschlüssen getestet). Ich weiss nicht, wie das mit Laborwerten korreliert, das Flimmern müsste aber als potentielle Belastung mehr wiegen, als etwa Ra80. Ich habe vor, die LEDs zurückzugeben. Werde aber möglicherweise noch die nicht-dimmbaren GU10 und E14 zu testen versuchen.

    • Zumindest an einem normalen Schalter flimmert die 17-W-Lampe nicht (Index 0,0, 4% Rate bei 100-Hertz-Bezugsfrequenz – das ist praktisch Null). Für die umfangreichen Dimmer-Tests hatte ich noch keine Zeit.

      Das Display einer Handy-Kamera ist da als einziges „Messgerät“ nicht aussagekräftig, weil es u. U. auch durch sehr hochfrequente Lichtmodulation „verwirrt“ werden kann – auch in einem Frequenzbereich von mehreren Kilohertz, der vom Menschen weder bewusst noch unbewusst wahrgenommen werden kann. PWM-Steuerungen in anständigen, dimmbaren LED-Lampen arbeiten ja gerne mit so hohen Frequenzen.

      • Ok, habe es nun mit viso flicker tester zu messen versucht – die 17-W-Lampe scheint doch in dieser Hinsicht in Ordnung zu sein (Rate war bei mir so um 6-7%). Die kleineren Lampen flimmern aber zum einen viel stärker auf dem Handy-Display, zum anderen ist auch der Index 0,1 (Rate bei beiden über 25%). Bei dem 17W-Modell bin ich nun gespannt, was Ihr Testen zu den Farbwerten ergibt.

          • Ja, das habe ich gemacht – die Werte haben aber einen gewissen Spielraum abhängig von der Position zur Lichtquelle, auch bei kleinen Änderungen.

      • Ja, das habe ich hier in diesem Blog schon gelernt, da spielen noch andere Parameter eine Rolle. Ich wollte der 17W noch eine Chance geben in meiner Wohnküche, als Ersatz für eine 100W Glühbirne; unerträglich, subjektiv jetzt ein massiver Gelbstich, nach einer halben Stunde zurück gewechselt. Bin wirklich gespannt auf den Test, danke schon mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.