Gibt’s diese Woche „geheime“ LED-Schnäppchen bei Netto (Update)?

Unter den „Wochen-Knüllern“ bei „Netto Marken-Discount“ verbergen sich echte LED-Schnäppchen. Die enthüllen sich aber erst ab diesem Montag (29.8.) in den Filialen – oder wenn man sich vorher woanders informiert. Denn Netto selbst verrät dazu fast nichts – Werbung mal verkehrt herum.

Netto-GreenLight-LED-08-16
Ausschnitt aus dem aktuellen Prospekt von „Netto Marken-Discount“ (gültig ab 29. August) – die Daten-Dürre ist beeindruckend, fast beispiellos mager und erinnert eher an Geheimhaltung als an Werbung.

Dass „Netto Marken-Discount“ (Teil des Edeka-Verbunds) mal wieder „GreenLight“-LED-Lampen im Sonderangebot hat, ist eigentlich noch keine Sensation. Auch die Preise von 2,99 bis 5,99 Euro sehen auf den ersten Blick kaum nach Super-LED-Schnäppchen aus. Was im Prospekt steht, hilft bei der Einordnung nicht weiter: Wattzahl, Sockeltyp und EU-Ökolabel A+ – Ende Gelände. Wie hell diese LED-Retrofits sind, mit welcher Farbtreue und –temperatur sie leuchten, welchen Halbwertswinkel sie haben? Dazu lesen Sie auch online nur die nichtssagende Behauptung „viel Licht bei geringem Stromverbrauch“.

So was gehört dem Discounter eigentlich links und rechts um die Ohren gehauen – zumal dieses hartnäckige, verbraucherfeindliche Verschweigen von Daten gegen EU-Recht verstößt. Hier könnte ich schon Schluss machen und einen Boykott der Läden empfehlen. Nun gibt’s aber die Website des „GreenLight“-Lieferanten Eures GmbH mit ausführlichen Daten für zahlreiche Lampenmodelle – mutmaßlich auch für die sieben bei Netto.

Erstaunlich hohe Farbtreue-Werte

GreenLight-12W-dim-aus1Und da lesen Sie unter anderem was von einem sehr hohen Farbwiedergabindex von mindestens Ra 90 – für diese Preisklasse bemerkenswert. Das würde beispielsweise bedeuten, dass Sie diese Woche eine dimmbare, sehr farbtreue 12-Watt/E27-„Birne“ mit 1055 Lumen (entspricht mindestens einer 75-W-Glühlampe), 2700 Kelvin, knapp 200 Grad Halbwertswinkel, 25.000 Leuchtstunden bzw. >100.000 Schaltzyklen Nennlebensdauer für nur knapp 6 Euro bekämen (Foto rechts: W. Messer). Wow!

Oder dass auch die 4 Watt starke LED-„Fadenlampe“ mit 430 lm und 300 Grad Abstrahlwinkel für 5,99 Euro sowie der 4-W-GU10-„Retrodesign“-Glas-Strahler mit 250 lm und 36° für schlanke 3,99 Euro mit beeindruckenden Ra >90 glänzen können. Sie sind zwar – wie sechs der sieben Lampen – beide nicht dimmbar, legen aber dennoch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis hin.

Letzte Klarheit gibt nur die Verpackung

Ganz genau wissen können Sie das natürlich erst, wenn Sie diesen Montag in Ihrer Filiale mal einen Blick auf die Verpackung werfen können, oder wenn Ihre Online-Bestellung (zuzüglich 4,95 Versandkosten) geliefert wird. Der „Marken-Discounter“ setzt ja offenbar alles daran, dass solche mutmaßlichen LED-Schnäppchen nicht vorzeitig enthüllt werden. Manchmal kann ich nur noch dasitzen und über die Spitzenleistungen von Marketing-„Fachleuten“ den Kopf schütteln.

Update 30.8.: Augenzeugen-Berichte aus den Filialen und zwei Messungen meines Blog-Kooperationspartners „David Communication“ (siehe die aktuelle Ergänzung unten) bestätigen meine Vermutung – die Lampen haben tatsächlich Ra >90.

Vor einem Jahr hatte Netto übrigens schon mal LED-Retrofits der Eures GmbH in Filderstadt im Angebot. Damals hießen sie allerdings noch „AvaLux“ und boten nur einen durchschnittlichen Farbwiedergabeindex von Ra >80. Sie sind offenbar die entwicklungstechnischen Vorgänger einiger der aktuellen „GreenLight“-Lampen und kommen aus der gleichen chinesischen Produktionsstätte – zumindest legen das Optik und Daten nahe.

Bei den Leuchten gibt’s kaum LED-Schnäppchen

Netto-LED-08-16

Teilweise könnte das mit der Daten-Dürre bei Netto diese Woche aber auch Methode haben: Der LED-Außenstrahler mit Bewegungsmelder der mir unbekannten Marke „star“ sieht nämlich wie ein gelungener, zeitgleicher Konter gegen ein aktuelles LED-Sonderangebot bei Aldi Nord aus, ist aber in Wirklichkeit kein ernsthafter Gegner: Zwar kostet der Netto-Fluter ebenfalls knapp 20 Euro und hat Schutzart IP44, bietet jedoch nur 600 Lumen aus ca. 10 Watt mit „kaltweißen“ 6400 Kelvin und 110 Grad Abstrahlwinkel statt 1500 lm aus gut 20 W. Die gedruckte Werbebeilage (Ausschnitt oben) verschweigt das alles listigerweise.

Auch bei den anderen Netto-LED-Aktionsartikeln der 100prozentigen Edeka-Tochterfirma Cavelli GmbH in Worms erfahren Sie wichtige Daten entweder nur online oder überhaupt nicht. So haben die 24 Watt starken Decken- und Wandleuchten für 29,98 € mit fest verbauten LEDs 1800 bzw. 1900 lm und natürlich nicht 300 Kelvin Farbtemperatur, sondern 3000 K.

Netto-star-LED-Feuchtraumleuchte
Die 1,26 m lange Außenleuchte für 19,98 € mit sehr guter Schutzart IP65 (PR-Foto oben) holt dank einer auswechselbaren G13/T8-LED-Röhre 1800 lm mit 4000 K aus 18 Watt – für diesen Preis bekommen Sie jedoch schon eine ähnlich helle Osram-Feuchtraum-Komplettleuchte.

Bei all diesen nicht dimmbaren „star“-LED-Leuchten hoffen Sie wohl vergeblich auf besonders hohe Farbtreue – im Gegensatz zu den „GreenLight“-Lampen oben. Auch wenn ich dazu nirgendwo Daten gefunden habe, dürften sie maximal Ra 80 bis 83 haben – der Außenstrahler mit Bewegungsmelder möglicherweise auch weniger. Aber der ist ja ohnehin kein LED-Schnäppchen.

„GreenLight“-Lampen überzeugen auch im Labor

Update 30.08.: Mein Blog-Kooperationspartner „David Communication“ hat als Stichprobe zwei der „GreenLight“-Lampenmodelle gekauft und gemessen:

  • Der nicht dimmbare 4-Watt-/GU10-Strahler mit nominell 250 Lumen (PR-Foto) GreenLight-GU10-4W-Retrodesignschaffte in der Ulbricht-Kugel bei 4,12 W Leistungsaufnahme und Leistungsfaktor 0,55 knapp 288 lm über den Vollwinkel sowie 241 lm über den EU-konformen 90-Grad-Bemessungswinkel (entscheidend für den Lumen-Nennwert solcher Spots, pdf-Messprotokoll), leuchtete mit 2750 K und Ra 92,9 (R9 = 64,7). Der Halbwertswinkel lag bei 39,7 Grad – also sehr nahe an den offiziellen 36° (Abstrahldiagramm). Der höchste gemessene Flimmerwert war 17% bei 48 Kilohertz – das ist weit jenseits des menschlichen Wahrnehmungsvermögens und spricht für einen sehr hochfrequenten Schaltregler in der Vorschaltelektronik.

Update 09.09.: Ein ausführlicher Doppeltest der beiden „GreenLight“-Lampen ist jetzt online.

Mehr zum Thema:

Doppeltest: „GreenLight“-LED-Lampen – farbtreues Licht zum Sparpreis

Lumenlose LED-Außenstrahler diese Woche bei Netto und Penny

LED-Röhren und -Lampen bei Kaufland und Netto: Gut und günstig

LED-Schnäppchen bei Netto, OBI und Penny – kleine Preise, dürre Daten

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „Gibt’s diese Woche „geheime“ LED-Schnäppchen bei Netto (Update)?

  1. Das dimmbare 12 W-Modell habe ich gleich gestern gekauft und war hochzufrieden. An meiner Stehleuchte mit Schiebedimmer (Ich weiss, lächerlich-laienhaft…) leuchtet’s geräusch- und flackerfrei von volle Pulle bis ganz minimal. Super!
    Doch dann die Überraschung: An einer zweiten Leuchte eines anderen Herstellers (für mich als Laie nahezu identischer Schiebedimmer): gar keine Reaktion – null, wie tot!
    Also wo’s passt – erstklassig – vor allem auch das Preis- Leistungsverhältnis für 1055 lm! Aber nicht mit jedem Dimmer kompatibel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.