Ab Montag bei Aldi Nord: Sechs LED-Außenleuchten von 350 bis 1500 lm

Wenn bei Ihnen die Herbst-Abende rund ums Haus nicht wesentlich dunkler sein sollen als die Sommer-Abende, können Sie sich ab Montag (29. August) bei Aldi Nord mit sechs LED-Außenleuchten-Modellen eindecken. Die Palette reicht von „sehr hell, schmucklos und günstig“ bis „dekorativ und etwas teurer“. Die meisten Modelle haben einen Bewegungsmelder und/oder Dämmerungs-Sensor.

MeLiTec-Aussenleuchten-08-16
Die fünf dekorativen LED-Außenleuchten von MeLiTec aus Edelstahl, Glas und Kunststoff für je 24,99 Euro – drei haben fest verbaute LED-Module, die zwei unten rechts werden mit auswechselbaren LED-Retrofits geliefert. (PR-Fotos: MeLiTec, zum Vergrößern anklicken)

Längere Nächte, immer kürzeres Tageslicht – der Spätsommer ist da und mit ihm naht der Start in die neue „Lichtsaison“. Auch wenn die Hitze diese Woche nochmal mächtig zulegt, liefern die Discounter- und Baumarkt-Sonderangebote Indizien für den kommenden Herbst: LED-Lampen und -Leuchten schummeln sich immer öfter und zahlreicher in die Prospekte.

So finden Sie ab kommenden Montag (29.8.) bei Aldi Nord beispielsweise für je 24,99 Euro ein LED-Außenleuchten-Quintett meines Blog-Werbepartners MeLiTec aus dem Sauerland. Dazu gehören drei Modelle mit ca. 4,5, 5 bzw. 8 Watt, fest verbauten und nicht dimmbaren LED-Modulen, die für 350, 400 bzw. 450 Lumen Lichtstrom sorgen und mit 3000 Kelvin Farbtemperatur einigermaßen „warmweiß“ strahlen.

Der Farbwiedergabeindex wird mit Ra >80, die Nennlebensdauer mit 25.000 Leuchtstunden angegeben – zur Schaltfestigkeit und zum Halbwertswinkel gibt es leider keine Informationen. Die zwei schwächeren Leuchten verfügen über einen Bewegungsmelder; eine davon bietet zusätzlich einen einstell- und abschaltbaren Dämmerungssensor.

Zwei Leuchten mit LED-Retrofits

MeLiTec-Label-LM 102-2Zwei MeLiTec-Modelle sind was für Leute, die integrierten LED-Leuchten misstrauen und lieber was mit auswechselbaren Retrofits hätten. Da gäbe es eine rundstrahlende Wandleuchte mit einstellbarem Bewegungsmelder, mattiertem Glas und E27-Sockel, für die eine 6 Watt starke, sehr kompakte, nicht dimmbare Mini-„Birne“ mit 470 Lumen, 2700 Kelvin und Ra >80 beiliegt (entspricht etwa einer 40-W-Glühlampe).

Sie soll mindestens 25.000 Leuchtstunden und 50.000 Schaltzyklen durchhalten und trägt das EU-Ökolabel A+ (siehe Grafik). Die Kennzeichnung „Nur für innen!“ können Sie in diesem Fall ignorieren, weil die Lampe ja in einem witterungsgeschützten Leuchtengehäuse steckt.

GU10-Doppelstrahler mit insgesamt 560 Lumen

Nach oben und unten strahlt eine rechteckige Wandleuchte mit Dämmerungsschalter und zwei GU10-Sockeln. Hier bekommen Sie zwei nicht dimmbare Hochvolt-LED-Strahler mit je 3,5 W, 280 lm, Label-LM L107-Modell1223000 K, 36 Grad Halbwertswinkel, 600 Candela Lichtstärke und dem besten Effizienzlabel A++ (Datenaufdruck links).

Das entspricht mindestens der Performance von 25-W-Halogenspots – die gesamte 7-W-Leuchte ersetzt demnach ca. 50 W Leistungsaufnahme der alten Stromfresser. Statt bei Ra 100 liegt der Farbwiedergabeindex allerdings nur bei Ra >80, was für Außenleuchten normalerweise völlig ausreicht.

Für alle fünf Leuchten gilt eine dreijährige Herstellergarantie und die eingeschränkte Schutzart IP43. Es empfiehlt sich also, heftige Wasserstrahlen aus allen Richtungen und horizontales Spritzwasser zu vermeiden. Häufig sind hier allerdings eher die Sensoren ein Schwachpunkt, der eine höhere Schutzart verhindert, weniger die Leuchtengehäuse. Immerhin sollen die Modelle durchweg rostfrei sein.

Eigen-Banner-03-15

1500 Lumen mit Sensor für knapp 20 Euro

Deutlich heller und sogar billiger ist ein LED-Fluter unbekannter Herkunft mit Bewegungsmelder, den Sie ebenfalls ab 29. August bei Aldi Nord finden. Für schlanke 19,99 Euro kriegen Sie ca. 1500 Lumen mit einem Halbwertswinkel von rund 110 Grad, was ungefähr der Helligkeit eines 100-Watt-Halogenstabs entspricht. Dafür sorgt ein 20-W-CoB-Array von Epistar (Taiwan); der Sensor dürfte nochmal gut 1 Watt ziehen.

Aldi-LED-Sensor-Strahler-08-16Wo der allerdings versteckt ist, kann ich im PR-Foto (rechts) nicht erkennen; es fehlt der typische „Anhang“ unten. Ebenfalls nicht im Bild: Die Fernbedienung, mit der Sie die Modi „Tag“, „Nacht“, „Dämmerung“, „Dauerlicht“, „Blitz“, „SOS“ und „Aus“ einstellen können. Wandhalterung, Schrauben und Dübel werden jedenfalls mitgeliefert.

Welche Schutzart das 18 x 12,5 cm große Aluminium-Druckgussgehäuse mit gehärtetem Glas vorne hat, erfahren Sie von Aldi Nord ebenso wenig wie die Farbtemperatur (mutmaßlich „kaltweiß“), die Nennlebensdauer oder den Farbwiedergabeindex. Einzig die dreijährige Herstellergarantie (von welchem Hersteller eigentlich?) wird noch verraten. Das ist eine sehr dünne Informationslage, die sich kaum von der bei dubiosen China-Schnäppchen unterscheidet.

Mehr zum Thema:

Blog-Leserfrage (13): Sensoren für LED-Außenstrahler?

Blitztest (Teil 1): Wie gut sind die neuen MeLiTec-LED-Lampen bei Aldi Nord?

Lumenlose LED-Außenstrahler diese Woche bei Netto und Penny

Jux und Tollerei bei den aktuellen LED-Sonderangeboten von „toom“

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „Ab Montag bei Aldi Nord: Sechs LED-Außenleuchten von 350 bis 1500 lm

  1. Wie sieht das mit der Ersetzbarkeit der LED Module aus? Muss ich dann jedes mal ein komplettes Modul neukaufen oder gibt es Möglichkeiten die Lampen mit LED-Strips weiter zu betreiben?

    • Bei zwei der Leuchten stellt sich die Frage nicht, bei den anderen vier kann ohne größeren Aufwand nichts ausgewechselt, in Teilen neu gekauft oder durch Strips ersetzt werden. Immerhin gibt’s ja drei Jahre Garantie. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.