LED-Tagebuch (KW 07): Aldi-Aktion, Wunderlampe, Osram, Duracell

Eine Rückschau auf die Kurzmeldungen im “Blog-Telegramm” und der Google+-Community “LED-Beleuchtung” in der vergangenen Woche – als LED-Tagebuch:

LED-Kalender

11.02.: Alles, was an diesem Dienstag LED-technisch los war, steht in einem Extra-Beitrag von der „Light+Building-Preview“ in München.

13.02.: Die Rabatt-Codes für zwei LED-Deals im Blog wurden heute Abend deaktiviert – die Aktionen sind somit beendet.
LED-Herz-Kerze
14.02.:
Was verschenken LED-Fans heute zum Valentinstag? Vielleicht eine LED-Farbwechsel-Kerze in Herzform (Bild links) für 6,95 Euro mit Sensorsteuerung und akuter Überhitzungsgefahr bei zu langen Schäferstündchen („Mach‘ schneller, Schatz, die Chips kochen!“).

Aldi-LED-02-2014-mittel14.02.: Ab Donnerstag (20.2.) gibt’s bei Aldi Süd mal wieder jede Menge LED-Retrofits (Prospektausschnitt rechts, für größere Darstellung draufklicken). Diesmal nichts mehr von „Lifelight“ dabei, sondern alles von „Müller-Licht“ – in „warm-weiß“ und vielen Sockelvarianten. Los geht’s schon mit nicht dimmbaren E14-Lampen für knapp 3 Euro pro Stück (in 5,99-Euro-Zweierpacks); das Teuerste sind für knapp 12 Euro die dimmbaren E27-„Birnen“ mit bis zu 1055 Lumen. Ein Fest für LED-Schnäppchenjäger, auch wenn Prospekt und Website erneut unerlaubt viele wichtige Leistungsdaten verschweigen.

Immerhin habe ich inzwischen von meinem Kontaktmann bei „Müller-Licht“ die fehlenden Abstrahlwinkel-Angaben der „Rundstrahler“ erfahren:

R50/E14 (Hochvolt): 6 W, E14, 400 Lumen, 120 Grad;
E14-Kühlschranklampe: 2,5 W, 180 lm, 160°;
G9-Stiftsockel (Hochvolt): 1,9 W, 140 lm, 150°;
G4-Stiftsockel (Niedervolt): 1,5 W, 80 lm, 110°;
E14-Kerzenform: 3 W, 250 Im, 155°;
E14-Kerzenform: 4,5 W, 320 lm, Kristall, 160°;
E14/E27-Tropfenform: 3 W, 250 lm, 155°;
E27-„Birnen“ (nicht dimmbar): 4,8 W/350 lm, 6,3 W/470 lm, 250°;
E27-„Birnen“ (dimmbar): 7 W/470 lm, 10 W/810 lm, 13 W/1055 lm, alle 200°.

Nur zur Klarstellung: Das sind die Halbwertswinkel mit mindestens der Hälfte der maximalen Lichtstärke (Candela, nicht Lumen). Der gesamte Lichtkegel (mit weniger Lichtstärke) ist breiter.

Bei den GU10- und GU5.3-Spots stehen die Winkelangaben (38 bzw. 40°) bereits im Prospekt/Online-Angebot. Hier können Sie davon ausgehen, dass sie insgesamt heller sind als die angegebenen 220 bzw. 320 Lumen, weil EU-offiziell nur der Lichtstrom innerhalb eines 90-Grad-Winkels berücksichtigt werden darf. Es gibt aber normalerweise selbst bei LED-Spots durchaus noch etwas Streulicht jenseits dieses zentralen Kegels – wenn auch prozentual weniger als bei Halogenstrahlern.

Update 19.2.: Heute kam von „Müller-Licht“ diese Auskunft:

„Die Farbwiedergabe aller Produkte dieser Aktion beträgt Ra (CRI) >80“

Fastvoice-Eigenwerbung 04-14

14.02.: Kennen Sie schon die dimmbaren Schweizer LED-Retrofit-Wunderlampen (im Bild eines Bloglesers mit abgenommener Haube)?

ICE-LED-6,5W-innen
Sie sollen eine sensationelle Effizienz von über 120 Lumen/Watt, 360 Grad Abstrahlwinkel und Ökolabel A+++ haben. Letzteres wäre in der EU für Leuchtmittel gar nicht möglich und alles andere „der helle Wahnsinn“ (Firmen-Claim). Am fehlenden Farbwiedergabeindex-Wert würde man sich außerhalb der Schweiz allerdings etwas stören – könnte deshalb in der EU so nicht legal vermarktet werden.

Update: Tatsächlich gibt’s die 6,5-Watt-Lampe für knapp 17 Euro auch in einem deutschen Online-Shop zu kaufen – hier hat sie allerdings offiziell nur noch 650 Lumen. Der Rest (150 lm) ging wohl beim Grenzübertritt verloren. Dafür bekam sie aber den Farbtreuewert Ra >80 und das EU-Ökolabel A+ verpasst.

Osram lunis-2-track15.02.: Eines der Osram-„Highlights“ bei der morgen in Düsseldorf beginnenden Fachmesse „Euroshop“ ist der LED-Strahler „Lunis 2 Track“ (Osram-PR-Bild rechts). Er basiert auf einem Leuchtentyp, der seit Mai 2013 in der „Städtischen Galerie im Lenbachhaus“ in München eingesetzt wird, lässt sich an Stromschienen montieren und soll laut Pressemitteilung der „gezielten Akzentuierung und Warenpräsentation im Einzelhandel sowie für öffentliche Gebäude und Museen“ dienen. Besondere Merkmale: Hohe Effizienz, sehr guter Farbwiedergabeindex von Ra >90, dank Kühlrippen-Thermomanagement besonders langlebig. Der „Lunis 2 Track“ ist vorerst nur in „warmweiß“ (3000 Kelvin) oder „neutralweiß“ (4000 K) lieferbar, soll aber künftig auch mit flexiblen Farbtemperaturen angeboten werden – so wie die komplexen Vorbilder in München.

PrevaLED Core Z3Dazu passt auch die Osram-Konzeptstudie „Prevaled Core 2015“ – eine LED-Lichtquelle („Light Engine“) für Strahler mit Chips von Osram Opto Semiconductors. Der Prototyp (Osram-PR-Bild links) soll zwischen „warmweiß“ (2700 K) und „kaltweiß“ (5000 K) frei reguliert werden können, benötige eine weniger komplizierte Vorschaltelektronik als heutige „Light-Engines“ und sei deshalb kostengünstiger einsetzbar. Der erste Markteinsatz in integrierten LED-Leuchten sei für 2015 geplant.

15.02.: „Duracell“ kennen die meisten wohl nur als Batterien-, Akku- und Taschenlampen-Marke. Es gibt aber auch Duracell-LED-Retrofits – beispielsweise als aktuelles Sonderangebot im „Dänischen Bettenlager“ (Prospektausschnitt, kein Gültigkeitszeitraum angegeben, regional unterschiedlich):

Bettenlager-Duracell-LED

Ein paar weitere Daten finden Sie auf der „Bettenlager“-Website (dort stehen allerdings teils andere Preise) sowie bei jenem Unternehmen, das die Lampen als Duracell-Lizenzpartner anbietet: Die VIDIS GmbH in Hamburg. Dort erfahren Sie beispielsweise auch den Farbwiedergabeindex der Lampen (Ra >80), die Farbtemperaturen (2700 bzw. 3000 Kelvin) oder die Nennlebensdauer in Leuchtstunden (25.000). Die Abstrahlwinkel müssen Sie jedoch raten oder auf anderen Websites suchen. Amazon.de hilft da übrigens nicht weiter, weil dort andere Duracell-Retrofit-Bauformen angeboten werden.

Mehr zum Thema:

Light+Building-Vorschau in München: LED-Neuheiten, keine Sensationen

LED-Schnäppchen bei Aldi Süd: 18 Lampen von 2,50 bis 10 Euro

LED-Tagebuch (KW 06): Preview-Neuheiten, Cannabis-Licht, IKEA-Spende

LED-Tagebuch (KW 05): Blog-Rekord, Lidl-Lampen, Lotuslinse, LEDON-Deals

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

16 Gedanken zu „LED-Tagebuch (KW 07): Aldi-Aktion, Wunderlampe, Osram, Duracell

  1. Ist bei den Niedervoltlampen davon auszugehen, dass sie nicht an den klassischen Halogentrafos funktionieren? Ich denke, da wird es viele enttäuschte Aldi-Kunden geben.

    • Glaube ich nicht unbedingt – zumindest habe ich von meinen Bloglesern bei vergangenen Aktionen dieser Art nichts Dramatisches darüber gehört. Ringkerntrafos funktionieren normalerweise recht gut, wenn die Mindestlast wenigstens annähernd erreicht wird. Ich weiß allerdings nicht, ob die „Müller-Licht“-Spots auch 12-Volt-Wechselspannung vertragen. Steht leider nicht auf der Homepage dort.

      Weitergehende Infos gibt’s in diesem und in jenem Blogbeitrag (interessant auch die Kommentare darunter).

      • Folgende Erfahrungen habe ich (technischer Laie) mit den ALDI Niedervolt Lampen gemacht:
        2 Stränge mit jeweils 3 Lampen (35W ersetzt durch5W) laufen einwandfrei,
        1 Strang mit 4 Lampen (25W ersetzt durch 4W) flimmern zeitweise und in unregelmäßigen Abständen,
        1 Strang mit 6 Lampen, nur die ersten 3 spenden Licht und 1 Strang mit 3 Leuchten flimmern dauerhaft.
        Welche Trafos verbaut wuren weiß ich (noch) nicht.
        Hier muss ich wohl nachrüsten.

  2. Ich weiß nicht was sich Kunden von den LED erwarten. Aber ich bezweifle eine gute Wärmeabfuhr, mit diesen Plastikgehäusen. Es gibt auch günstige sehr gute Alternativen. Ich persönliche kaufe G-GLOW LED (nicht zu verwechseln mit der Norma I-GLOW Marke) diese funktionieren einwandfrei bisher und sind auch mit Trafos und Dimmer kompatibel. Ich gebe lieber 2 Euro mehr aus und habe LED welche Jahre halten. Nur meine Meinung.

    • Auf welche der im Beitrag genannten Lampen bezieht sich das mit den Plastikgehäusen? Falls es die „ICELED“ waren: Bei dieser offenen Bauweise sind kaum Hitzeprobleme zu erwarten – Plastik hin oder her. Ein Blogleser berichtete mir von maximal 52 Grad im Dauerbetrieb.

      • Es ist nicht nur die Wärmeabfuhr, was ich hier kritisch sehe. Auch die verwendete Vorschaltelektronik etc. Es muss jeder selber wissen. Aber meine Meinung ist, dass gewisse elektronische Geräte lieber im Fachhandel als im „Wühltisch“ gekauft werden sollte.

        Im Gegensatz zu alten Halogenlampen oder Glühlampen sind LED technisch einiges aufwendiger. Wenn ich jetzt 20-30 Stück LED „geringer Qualität“ kaufe und eine nach der anderen ausfällt, wird das ein teurer Spaß. Vor allem stellt sich immer die Frage. Wenn nun eine kaputt ist, WOHER bekomme ich Ersatz? Denn dann will man keine ähnliche LED, sondern eine gleichwertige mit gleichem Design und identischer Lichtfarbe.

        OSRAM ist meiner Meinung nach auch etwas hintendran. Die oben beschriebene „Prevaled Core 2015“ Technik, welcher meiner Meinung nach der COB Technik entspricht, gibts bei meiner genannten Marke schon jetzt.

        • Kleines Missverständnis: „Prevaled Core“-Varianten von Osram in COB-Technik sind schon seit Jahren auf dem Markt – im Beitrag ging’s nur um eine Konzeptstudie für eine künftige, farbtemperatursteuerbare Generation dieser „Light Engines“. Und das gibt’s schon bei „G-Glow“? Ich habe jedenfalls nichts derartiges gefunden.

  3. Wir haben heute mehrere der Aldi-13W E27 dimmbar gekauft. Verglichen mit der Osram 10W Superstar Classic A60 Advanced scheint die Aldi-Lampe seltsamerweise deutlich dunkler, obwohl sie nicht ganz so warm aussieht. Sie soll angeblich über 200 Lumen mehr haben als die Osram aber ich sehe eher das Gegenteil. In unserem Billig-Dimmer summen die Aldi-Teile deutlich weniger als die Osram und lassen sich über die ganze Bandbreite dimmen, wobei die Osram nach der Hälfte Dimmweg bereits ausgehen. Wie gesagt bin ich lediglich enttäuscht über die Lichtleistung und den kleinen Grünschimmer (das ist aber sehr subjektiv).
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  4. Hier ein weiteres E27 Retrofit-Effizienzwunder aus der Schweiz mit 820 lm bei 7.2W 114 lm/W 2650°K und einem Ra > 90 der Firma onLUX LED. Hat schon jemand Erfahrungen mit dieser Lampe gemacht?

  5. Habe eine 3W, 250lm aus der Aktion von ALDI (Müller Licht) gekauft. Drin sind 10 LED 2835, komisch ist die Spannung über jeder LED von12,5V, damit kommt man auf 125V insgesamt. Der Strom pulsiert zwischen 10 und 35mA in 100Hz. Hat jemand ein Datenblatt dieser Einzel-LED? Bislang kenne ich nur welche mit ca 3,x V Spannung.

  6. Bei der letzten Aldi-Aktion hatte ich ein paar von den GU10 mit nominell 320lm gekauft und war sehr positiv überrascht. Leider hatte ich nicht genug bekommen, um Wohn- und Arbeitszimmer komplett umzurüsten. Daher war ich hoch erfreut, als ich von dieser neuen Aktion hörte und habe mich gut eingedeckt. Umso enttäuschter war ich, als ich feststellen musste, daß trotz identischer Daten und Verpackung die Spots andere sind. Diese passen nämlich nicht in meine Leuchten. 🙁 Der dünne Teil vor dem Reflektor ist zu kurz. Falls das bei jemandem nicht stört, würde ich gerne gegen Exemplare aus der letzten Aktion tauschen. Entsprechende Angebote bitte an s_haake@web.de

  7. Hab mir mal die Duracell-9W-Lampe im Dänischen Bettenlager gekauft. Macht ein schönes, brilliantes Licht (3000K laut Packung). Die Farbwiedergabe kommt mir recht ordentlich vor, es wirkt keinesfalls flau, wenn auch nur Ra>80 angegeben ist, aber vielleicht liegt das ein wenig an der neutraleren Lichtfarbe und der Helligkeit.

    Die andere Lichtfarbe macht mir zumindest den Vergleich mit meiner 10W-Ledon schwer. Die Abstrahlrichtung kann ich grad nicht so beurteilen, weil ich hier momentan keine geeignete Fassung habe. Ein Test der Duracell würde mich freuen.

    • Danke für die Kurzbeurteilung. Wegen der enormen Menge ähnlicher Lampen auf dem Markt stürze ich mich aber weniger auf solche (häufig baugleichen) „me too“– oder „Badge engineering“-Modelle, sondern lieber auf die etwas besondereren Lampen und -Leuchten.

  8. Die nicht dimmbare 10W Müller-Licht E27 wurde von ELV vermessen.
    980 lm
    9,5W
    CRI=82,3
    180,6°
    2797K
    Dort für 8 EUR zu haben.
    Für 12 EUR gibt es dort die 13W dimmbar E27
    1040lm
    12W
    CRI=80,6
    189,7°
    2788K

  9. Ab Do 3. Juli 14 gibt es bei Aldi-Süd viele dieser LED-Lampen wieder. Interessant könnte die Müller-Licht 13W dimmbar sein, denn sie kostet jetzt nur noch 10EUR. Da hat sich in den 4 Monaten seit Februar einiges getan. Da aber wahrscheinlich wieder altmodisches Gelblicht leider nichts für mich.

Kommentare sind geschlossen.