LED-Deal: 22% Rabatt auf zwei starke LEDON-Lampen (Update)

Mit einem „Coupon-Code“ können Sie jetzt im „Homesphäre“-Shop zwei eine (siehe Update am Ende des Beitrags) der besten LEDON-Lampen besonders günstig kaufen. Die 13 W/A66-„Birnen“ gibt’s dann als dimmbare oder „Double Click“Variante für unter 20 Euro.

LEDON-A66-13W-dim
Würdiger Nachfolger für 60- bis 75-Watt-Glühlampen: Die 13 Watt starke LEDON A66 mit 800 Lumen und einem sehr breiten Halbwertswinkel von 260 Grad. (Fotos: Messer)

LEDON_13W_aus_neuDie A66-”Birnen” mit E27-Schraubsockel, 13 Watt, gut 800 Lumen Lichtstrom, 2700 Kelvin Farbtemperatur, 260 Grad Abstrahlwinkel und Farbwiedergabeindex Ra 90 (pdf-Download des Datenblatts) bilden seit Herbst 2013 die Spitze des LEDON-Sortiments, sind aber im dortigen Online-Shop mit rund 30 Euro für die dimmbare und „Double Click“-Variante ziemlich teuer (Update 24.01.: Nach einer flächendeckenden Preissenkung jetzt nur noch knapp 27 Euro).

Etwas günstiger – für 25,50 Euro – kriegen Sie diese LED-Lampen aktuell bei „Homesphäre“ in Schleswig-Holstein. Wenn Ihnen das als Sparfuchs jedoch immer noch zuviel erscheint, habe ich eine sehr gute Nachricht für Sie: Mit einem speziell für meine Blogleser vorbereiteten „Coupon-Code“ verschwinden wie durch Zauberhand 5,60 € pro Lampe und schon sind wir bei nur 19,90 €.

So purzeln die Preise

Bei einem ohnehin guten Angebot noch mal rund 22% sparen – das klingt doch prima, oder? Geht auch ganz einfach: Suchen Sie sich Ihre Varianten aus den ersten beiden Lampen auf dieser Seite aus – insgesamt maximal sieben Exemplare pro Kunde – und legen Sie die in den Warenkorb. Dort erscheint zuerst der reguläre Preis.

HS-Coupon1Anschließend scrollen Sie auf der Warenkorb-Seite ganz ‚runter (nach den Checkboxen für die Zahlung etc.), bis Sie das Feld für den „Coupon-Code“ sehen. Und so wie im Bild links gezeigt, geben Sie den Code hs01 ein und klicken auf „Übernehmen“. Wenn Sie anschließend oben auf der Seite nachschauen, steht dort der reduzierte Preis und der andere ist durchgestrichen  – so wie in diesem Beispiel mit einem Exemplar der dimmbaren LEDON-Variante:
HS-Coupon2Zu Ihrer Bestellung kommen noch 4,99 Euro Versandkosten innerhalb Deutschlands dazu. Die kriegen Sie leider mit keinem Rabatt-Code weg, sondern nur mit einer Gesamtbestellsumme von mindestens 200 Euro. Da es noch andere interessante LED-Lampen im Shop gibt, schaffen Sie das vielleicht auch ganz fix.

Solide Qualität für’s Geld

Apropos „fix“: Dieses Angebot gilt nur für einen begrenzten Vorrat der LEDON-A66-Lampen; also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung. Und was genau kriegen Sie dann für 19,90 Euro pro Stück? Sehr stabil gebaute LED-Retrofits mit 13 cm Länge, maximal 6,6 cm Durchmesser und 217 Gramm Gewicht (eigene Messung). Mit rund 62 Lumen/Watt und einem von mir ermittelten Energieeffizienzindex (EEI) 0,20 liegen sie in Stufe A des aktuellen EU-Ökolabels.

Das Besondere dieser Premium-Modellreihe ist neben dem breiten Abstrahlwinkel der überdurchschnittlich hohe Farbwiedergabeindex von Ra 90 (Glühlampe: Ra 100, zahlreiche LED-Markenlampen: Ra 80). Die “warm-weiße” Farbtemperatur sorgt zwar für eine Glühlampen-artige Gelb-Orange-Einfärbung von angestrahlten Objekten. Selbst die für LEDs schwierigen Farbtöne außerhalb der Ra-Palette wurden aber bei meinem Blog-Test im November 2013 ziemlich satt und stimmig wiedergegeben – ebenso menschliche Hautpartien, bei denen auch verschiedene Bräunungs- und Rötungsgrade erkennbar sind.

An diesen Lampen haben Sie lange Freude

LEDON_13W_Haube_kleinViele Einsatzmöglichkeiten hatte ich deshalb für die LEDON A66/13W ausgemacht: Schminkspiegel im Badezimmer, Garderobe, Esstisch, Wohnzimmer, Kinderzimmer – überall dort, wo “wohnliches” Licht (Bild) mit sehr guter Farbtreue gebraucht wird. Deshalb gab’s auch viereinhalb von fünf Sternen meiner LED-Bewertungsskala.

Die Nennlebensdauer der LEDON-Lampen beträgt übrigens satte 25.000 Leuchtstunden und 100.000 Schaltzyklen. Die reguläre Zwei-Jahres-Gewährleistung verlängert sich für “LEDON-Club”-Mitglieder gratis auf drei Jahre Garantie.

Die stufenlos dimmbare Version sollten Sie am besten mit einem hochwertigen Phasenabschnittdimmer mit Justierschraube betreiben. Die „Double Click“-Variante begnügt sich mit einem schlichten Schalter und kann damit auf ca. 30% ihrer maximalen Helligkeit „gezähmt“ werden. Wie das genau funktioniert, steht auf dieser LEDON-Seite und im Blog-Kommentar eines damaligen Entwicklungsingenieurs der österreichischen LED-Retrofit-Spezialisten.

Ich wünsche Ihnen schon mal viel Glück beim Bestellen (nicht mehr als sieben Deal-Lampen pro Person, gell?), später viel Spaß beim Ausprobieren und Stromsparen – und erkläre mal wieder ausdrücklich, dass ich von dieser netten LED-Rabattaktion in keiner Weise finanziell profitiere.

Update 01.02.: Gerade hat mir „Homesphäre“ mitgeteilt, dass die „Double Click“-Version trotz zwischenzeitlicher Nachbestellung bereits ausverkauft ist. Der Rabattcode funktioniert also dafür ab sofort nicht mehr. Die stufenlos dimmbare Variante ist jedoch vorläufig weiterhin zum beworbenen Sonderpreis erhältlich.

Update 18.02.: Auch der Deal mit der dimmbaren Version läuft nun aus – der Code ist nur noch heute aktiv. Allerdings wurden inzwischen die Preise für alle LEDON-„Birnen“ und -„Globes“ im „Homesphäre“-Shop gesenkt; analog zu den neuen UVPs des Herstellers.

Mehr zum Thema:

Im Test: LEDON A66/13W – die LED-”Birne” für helle Köpfe (Update)

Im Test: Neue 10-Watt-LED-”Birne” von LEDON – rundum gut

Im Test: Der 7-Watt-LEDON-Bestseller mit neuer LED-Dimmtechnologie

Im Test: Bioledex-LED-Strahler – mehr drin, als draufsteht (Update)

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

10 Gedanken zu „LED-Deal: 22% Rabatt auf zwei starke LEDON-Lampen (Update)

  1. Hallo Fastvoice, danke für das tolle Schnäppchen. Bin jetzt noch auf der Suche nach guten und günstigen, kerzenförmigen und dimmbaren LED-Leuchtmitteln (E14). Hast Du einen Tipp parat? Danke!

      • Danke für den Tipp, werde die dimmbaren Kerzen ordern! Und für die nicht dimmbaren kann ich ja noch etwas warten… 😉

  2. Weißt Du was? Wenn’s Dir nicht passt, dass ich jetzt für meine Arbeit wenigstens ein bisschen was bekomme, dann geh‘ bitte woanders hin. Jeder Leser, der die paar wenigen, dezenten Banner blockt, sabotiert mich und dieses Blog (und hat es unter Umständen auch schon vorher wegen der VG-Wort-Pixel). Ist das der Dank für die vielen Tests, Deals und die – auch nichtöffentlich per Mail gegebenen – Ratschläge?

    Oder wäre Dir lieber, wenn ich hier eine Paywall einrichte oder ganz zu mache? Dann blieben Dir die Banner natürlich auch erspart.

    Unverschämtheit!

  3. Hmm, wenn die animierte Werbung lästig wird, dann genügt es, Java-Script zu deaktivieren, dann friert die Animation sofort ein (besonders bequem mit dem QuickJava-Addon für den Firefox). Gezählt wird die Werbung meines Wissens (@Wolfgang: Bitte korrigieren, falls ich falsch liege!) einmalig beim Aufruf der Blogseite sowie beim Klick auf die Werbung. Letzterer funktioniert auch bei deaktiviertem JS, gerade probiert (wird es dann auch gezählt?). Ansonsten finde ich die derzeitige Art der Werbung hier nicht schlimm. Die wenigsten anderen Webseitenbetreiber machen sich überhaupt die Mühe, die Werbung sauber als solche zu deklarieren, welche sich dort auch gerne mal mitten vor den Text schiebt…

    Zu den betreffenden LEDON-Lampen: Reduziert sich bei der „Double-Click“-Version mit dem Licht auch der Verbrauch auf 30% (also auf ca. 4W bei der A66/13W), oder wird die Effizienz dadurch schlechter (z.B. weil die Steuerelektronik auch etwas verbraucht)? Ich gehe davon aus, dass die Leuchtkraftreduktion, wie bei LEDs üblich. über Pulsweitenmodulation (PWM) geschieht. Ist deren Frequenz hoch genug, um sichtbares Flimmern im klick-gedimmten Modus zu vermeiden? Die nicht dimmbare Version (ich habe die 10-W-Version) ist ja angenehm flimmerfrei.

    • Das einzige Banner, das durch alle Seiten läuft, hat gerade mal 290×130 Pixel. Alle anderen sieht man ausschließlich auf dieser Seite und nirgendwo anders. Wem das schon zu viel ist, der macht wahrscheinlich auch beim Spazierengehen die Augen zu, um die Plakatwände nicht zu sehen.

      Die Anzahl der Aufrufe und Klicks wirkt sich übrigens nicht direkt auf meine Einnahmen aus, beeinflusst aber ganz sicher das weitere Buchungsverhalten der Kundschaft.

      • Wie gesagt, mich stört es nicht, und irgendwoher muss das Geld ja auch herkommen 🙂

        Hoffe, ein etwaiges Missverständnis ausgeräumt zu haben.

    • Hallo Ingo, ich habe es soeben nachgemessen:

      LEDON 13W Double-Click Version (D-CL) verhält sich wie folgt:
      Beim „30%“-Helligkeits-Modus reduziert sich die Leistung auf 33% (12,65W vs 4,15W); der cos phi von 0,57 auf 0,55 und die gemessene Helligkeit (mit Lux-Meter) von 100% auf 35%.
      Das Ganze passiert völlig flimmerfrei.

      Im Vergleich hierzu:
      LEDON 13W Dimming-Version (DIM) verhält sich wie folgt (mit dem absolut empfehlenswerten LED-Dimmer von Busch Jäger):
      33% von 14,5W (volle Helligkeit) = 4,8W: Helligkeit ebenfalls 33%! cos phi= 0,68 (voll gedimmt: 0,25).
      Übrigens: Mit dem empfohlenen Dimmer erreicht man eine Dimmposition entspr. 1-4% der vollen Helligkeit durch Justage des Dimmer-Potentiometers (Potis) – ein unglaublich niedriger Wert (flimmerfrei!), den ich mit noch keiner anderen dimmbaren LED-Lampe erzielen konnte.

      Wir betreiben zwei Lampen dieses Typs über unseren Esszimmertisch mit einer Einstellung von 3,5% bis 100% Dimmerfunktion – sicher und flimmerfrei. Jedoch starten die LEDs dann nicht in der niedrigsten Dimmerstufe beim Einschalten der Lampe. Hier muss man halt vor dem Einschalten den Dimmer etwas in Uhrzeigersinn drehen. Wenn man dies nicht möchte, dann muss das Poti auf eine entsprechend höhere, etwa 10%-Helligkeitsstufe, eingestellt werden. Dann startet die Lampe auf jeder Position sogleich nach dem Einschalten (gefühlt weit unter 1sec).

      (Die oben angegebenen Messwerte wurden mit einem nicht kalibrierten Messgerät aus dem Baumarkt ermittelt und dienen nur der relativen Messung und sind nicht als Absolutwerte zu verstehen).
      Gruß, Ronald Wiggert (Homesphäre)

      • … ich habe den Typ des LED-Dimmers von Busch-Jäger in meinem vorherigen Beitrag (s.o.) versehentlich unterschlagen: 6523U.
        Da ich ihn wirklich als sehr tauglich für das Dimmen von LEDs halte, sollte die Angabe des Typs nicht fehlen 😉

  4. Hallo Ronald! Vielen Dank für die Messungen. Ich werde mir ggf. aber eher die 10W double-click besorgen (leider nicht im Rabatt-Deal enthalten; echter Dimmer ist mir derzeit noch zuviel Frickelei, zumal in absehbarer Zeit mein Wohnsitz noch variieren kann). 200-600 Lumen max. sind mir bei derart kühlem (ugs. „warmen“, aber kelvinmäßig eben kühlem) Licht völlig ausreichend. Das wäre mit der 10W-double-click realisiert.

    Derzeit habe ich eine fernbedienbare Lampe (in je 11 Stufen bis max. 7W dimmbar und farbtemperatur-regulierbar von 3000-6500 K) im Einsatz, die aber nur Ra=80 hat, sowie die nicht-dimmbare 10W-LEDON.

Kommentare sind geschlossen.