LED-Tagebuch (KW 04): „Scene Switch“, LED-Nebelleuchten, Lidl-Angebote

Immer wieder sonntags: Eine Wochen-Rückschau auf die Kurzmeldungen im „Blog-Telegramm“ und in der Google+-Community „LED-Beleuchtung“ – als LED-Tagebuch mit Updates und Ergänzungen.

LED-Kalender-2016


Dresden-Scene-Switch24.01.: Einen „ZigBee Light Link“-kompatiblen, batteriebetriebenen Funktaster (PR-Foto) können Sie jetzt von „dresden elektronik“ kaufen.

Der „Scene Switch“ kann nach Unternehmensangaben bis zu vier verschiedene Beleuchtungsszenarien speichern, damit maximal 20 eingebundene „ZigBee“-Lampen ansteuern und diese mit nur einem Tastendruck an- und ausschalten. Außerdem sei das Dimmen aller Leuchtmittel möglich.

Die Steuerung erfolge beispielsweise über die hauseigene „Wireless Light Control“, ein „RaspBee Gateway“ und eine „WebApp“, sei jedoch auch mit ZLL-Systemen anderer Hersteller kompatibel – etwa mit Philips „hue“ oder Osram „Lightify“.

Der im 2,4 Gigahertz-Frequenzbereich mit bis zu 10 Milliwatt funkende „Scene Switch“ könne als Wand- oder Handschalter eingesetzt werden und kostet zur Markteinführung 83,15 Euro netto bzw. knapp 99 € brutto. Zum Vergleich: Der ebenfalls mobil einsetzbare „hue“-Dimmtaster von Philips hat eine UVP von 24,95 €; der „Lightify Switch“ von Osram kostet knapp 50 €.


LED-Nebel-Xenon-Fahrlicht
25.01.: Nun haben endlich alle Lichtlein vorne am Fastvoice-Mobil eine ähnliche Farbtemperatur – dank des Weihnachtsmanns: Die serienmäßigen Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer und LED-Tagfahrleuchten bekamen jetzt Gesellschaft von „kaltweißen“ Osram-LED-Nebelscheinwerfern namens „LEDriving F1“ – natürlich mit ECE-Prüfzeichen.

LED-Nebel-DetailSie leuchten subjektiv mindestens so dunstdurchdringend und breit streuend wie die bisherigen 35-Watt-Halogenlampen, passen aber mit ihren rund 6000 Kelvin viel besser zu den anderen Lichtquellen.

Das laut Datenblatt jeweils 8 Watt starke Halbleiter-Modul mit 5000 Leuchtstunden Nennlebensdauer wird direkten Blicken verborgen, weil es indirekt strahlt – unter dem geriffelten Teil der Linse von oben auf den Reflektor. Wie hell es objektiv ist, bleibt leider im Dunkeln: Eine Lumen-Angabe habe ich nirgendwo gefunden. Die hübschen Teilchen waren übrigens kein Firmen-/Werbe-Präsent, sondern wurden mir ganz privat geschenkt.


Lidl-LED-28-01-16-gross
27.01.: Nichts sensationell Neues, sondern weitgehend bekannte Modelle finden Sie ab dem morgigen Donnerstag unter den LED-Sonderangeboten in den Lidl-Filialen (Online-Screenshot oben, nachbearbeitet, gültig ab 28.01.).

Die integrierten Leuchten mit bis zu 1800 Lumen Lichtstrom haben durchweg eine Farbtemperatur von 3000 Kelvin und Farbwiedergabeindex Ra ≥80 – abgesehen von den in vier Stufen dimmbaren „Briloner“-Panels für knapp 40 Euro, die zusätzlich in acht Einzelfarben leuchten können, und den mit unfassbaren 20.000 K (!) extrem „kaltweiß“ strahlenden „Livarno Lux“-LED-Lichtleisten für 5,99 €.

Bei den Retrofits gibt’s beispielsweise eine 1,20 m lange LED-Röhre für rund 15 Euro, die aus 18 Watt 1900 Lumen „neutralweißes“ Licht mit 4000 K und 160 Grad Halbwertswinkel produziert – nur einsetzbar in KVG/VVG-Gehäusen. „Warmweiß“ (2700 K) leuchten die beiden nicht dimmbaren E27-LED-Lampen mit 7,5 und 600 lm sowie 11 W und 1000 lm für jeweils 5,99 €. Auch sie bieten mit Ra ≥80 keine überragende Farbtreue. Die aktuelle LED-Auswahl bei Lidl wird übrigens erheblich größer, wenn Sie die ausschließlich online angebotenen Produkte in die Suche einbeziehen.


Eigen-Banner-03-15


Aldi-Workzone-LED-Strahler-30-01-1629.01.: Relativ viel wetterfestes Licht für’s Geld bekommen Sie diesen Samstag in Ihrer Aldi-Süd-Filiale.

Dort finden Sie nämlich als eines der Samstags-Spezialangebote für Heimwerker einen staubdichten, Strahlwasser-geschützten LED-Fluter von „Workzone“ für 15,99 Euro, der mit 14 Watt und 1056 Lumen herkömmliche Halogenstrahler bis ca. 75 W ersetzen kann (Prospektausschnitt rechts, gültig ab 30.01.).

Im Herbst 2014 kostete das Teil noch vier Euro mehr. Die Schutzart (IP65), die Nennlebensdauer (20.000 Leuchtstunden, steht regelwidrig im EU-Ökolabel) und die Garantiezeit (drei Jahre) werden von Aldi Süd freimütig verraten, nicht jedoch die Farbtemperatur der zwölf fest installierten, nicht dimmbaren LED-Chips (mutmaßlich über 6000 Kelvin, also „kaltweiß“) sowie der Abstrahlwinkel (rund 110 Grad) des Strahlers.


30.01.: Wie schon im Dezember kurz angekündigt, kann ich jetzt „Osram Opto Semiconductors“ als neues Mitglied im erlesenen Kreis meiner rund ein Dutzend Logo-Osram-Opto-grossWerbepartner begrüßen.

Die Nummer zwei des Weltmarkts für LED-Chips und -Module lädt in einem animierten Banner auf der Seite „Alles über LED-Beleuchtung“ unter anderem zum Besuch des Messestands C04 auf Ebene 2 der Halle 6 bei der „Light + Building 2016“ vom 13. bis 18. März in Frankfurt/M. ein.


Mehr zum Thema:

„Hue Wireless Dimming Kit“: Neue LED-Fernsteuerung von Philips

μAFS-Projekt: Ein LED-Chip mit 256 individuellen Leuchtpunkten

Lange LED-Woche mit Lampen und Leuchten bei Lidl und Aldi Nord

Blog-Leserfrage (13): Sensoren für LED-Außenstrahler?

LED-Tagebuch (KW 45): Soleriq-Fäden, Watt-Verwirrung, Osram-Zeitplan

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

4 Gedanken zu „LED-Tagebuch (KW 04): „Scene Switch“, LED-Nebelleuchten, Lidl-Angebote

  1. „Die serienmäßigen Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer und LED-Tagfahrleuchten bekamen jetzt Gesellschaft von „kaltweißen“ Osram-LED-Nebelscheinwerfern.“

    Ein schöner Schritt voran.
    Traditionell sind mir PS nicht so wichtig wie Komfort. Deshalb fahre ich schon über ein Jahr mit Voll LED-Scheinwerfern, die mich mit einem kleinen Lichtspiel bewillkommnen. Ansonsten habe ich mit den Scheinwerfern praktisch nichts mehr zu tun, die werden automatisch kurvengesteuert und von einer Kamera auf- und abgeblendet.

    Nicht nur das Licht läuft mit hohem Automatisierungsgrad, sondern der gesamte Wagen hält konstanten Abstand bzw. Geschwindigkeit und lenkt auch ordentlich mit. Sehr bequem. Das nimmt dem zähen Autobahnverkehr den Schrecken und entspannt ungemein. Ich möchte das nicht mehr missen.

  2. „Im Herbst 2014 kostete das Teil noch vier Euro mehr.“

    Hat zufällig jemand Erfahrung mit dem 14W Aldi-LED Außenstrahler? Langzeiterfahrung oder gar schon mal zerlegt? Ich suche noch Strahler die unters Dach müssen. Die sollten dann aber auch was taugen, denn die Montage in dieser Höhe wird sicher sehr aufwendig werden. Hat auch noch etwas Zeit, denn wenn man do oben montiert, dann sollten auch gleich Kameras und Bewegungsmelder dorthin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.