Im Vergleich: Aktuelle LED-Zweierpacks bei OBI, Hagebaumarkt und Bauhaus

Vor zwei Jahren kosteten besonders günstige, nicht dimmbare LED-Retrofits für 60-Watt-Glühlampen noch mindestens um die 10 Euro. Inzwischen kriegen Sie für diesen Preis solche stromsparenden „Birnen“ mit E27-Sockel gleich doppelt in LED-Zweierpacks – beispielsweise bei OBI, „hagebaumarkt“ und Bauhaus.

OBI-Philips-Doppelpacks-11-15
Ausschnitt aus der OBI-Werbebeilage 0400/15, gültig bis 7. November. Das Angebot steht aber auch in der aktuellen Sonderbeilage „Lust auf Licht“ (1902/15), die bis 14.11. bzw. „solange der Vorrat reicht“ gilt.

Eigentlich wollte ich ja in der Schlagzeile oben irgendwas mit „LED-Doppelpack-Duell“ unterbringen. Klingt doch knackig-griffig, oder? Weil jedoch diverse Lampen-Duos aktuell in mindestens drei Prospekten beworben werden, hätte ich stattdessen den Begriff „Triell“ verwenden müssen. Gibt’s zwar tatsächlich, kennt aber kaum jemand.

Bleiben wir also bei der nüchternen Feststellung, dass es solche LED-Zweierpacks aktuell unter anderem bei OBI (Philips, drei Modelle), „hagebaumarkt“ (Osram, zwei Modelle) und in den Bauhaus-Filialen (Osram, ein Modell) gibt – alle nicht dimmbar, mit „warmweißer“ Farbtemperatur, Farbwiedergabeindex Ra >80 und EU-Ökolabel A+.

Keine echten Sonderpreise bei OBI

Finanziell am unattraktivsten sind dabei die OBI-Angebote: Jeweils knapp 12 Euro für zwei GU10-LED-Spots mit 5 Watt, 350 Lumen und 3000 Kelvin sowie für zwei E14-„Kerzen“ mit 5,5 W, 470 lm und 2700 K resultieren in einem wenig begeisternden Stückpreis von rund 6 Euro, der woanders noch nicht mal für einzelne Exemplare verlangt wird.

Ähnliches gilt für die 9-Watt-Philips-„Birnen“ mit 806 lm, 2700 K, ca. 200 Grad Abstrahlwinkel und 15.000 Leuchtstunden bzw. 50.000 Schaltzyklen Nennlebensdauer für 9,99 € im Doppelpack – immerhin 2 € weniger als neulich bei „toom“.

Der „hagebaumarkt“ ist teils günstiger

Hagebau-Osram-Doppelpacks-11-15Hier kontert der „hagebaumarkt“ aber mit gleich zwei Osram-„LED Star“-Alternativen (Beilagenausschnitt „1_HBN2015_30“ rechts, regional unterschiedlich, kein Gültigkeitszeitraum angegeben): Die 5 Watt starken 350-lm-GU10-Spots leuchten mit 2700 K etwas „wärmer“ als die entsprechenden Philips-Pendants oben, sind im Zweier-Set jedoch mit 8,99 Euro um satte 3 € billiger.

Gleichstand herrscht bei der E27/A60-Lampenform mit 2700 K und 806 lm, wenn man mal davon absieht, dass die schon etwas ältere Osram-„Birne“ 10 statt 9 Watt zieht. Kostet bei „hagebaumarkt“ im Doppelpack exakt das Selbe wie das Philips-Duo von OBI: 9,99 Euro – bei identischen Lebensdauer-Angaben. So weit, so langweilig.

Bauhaus macht bei den E27-„Birnen“ den Sack zu

Bauhaus-Osram-Doppelpack-11-15 Aber jetzt kommt – Trommelwirbel! – die Bauhaus-Kette und macht aus dem Duell ein Triell (Prospektausschnitt links, gültig bis 28. November, „solange Vorrat reicht“): Hier glänzt eine „exklusive“ Variante der Osram-„LED Star Classic A 60“ mit 10 W und 806 lm, die statt nur 50.000 satte 100.000 schadlose Schaltzyklen verspricht. Ob hier tatsächlich hochwertigere Bauteile in der Vorschaltelektronik stecken? Nehmen wir’s mal an, ist aber auch fast egal.

Denn Bauhaus unterbietet mit 8,95 Euro für die LED-Zweierpacks jedenfalls die aktuellen Baumarkt-Konkurrenz-Angebote. Der Stückpreis von rund 4,47 € klingt nicht übel und lässt selbst viele Online-Shops zu teuer aussehen.

Hier wird auch bei der Lichtqualität gespart

Bei aller Freude über das inzwischen einigermaßen massentaugliche Preisniveau dieser LED-Retrofits für 60-Watt-Glühlampen: Wir reden hier nicht über einen wirklich vollwertigen, dimmbaren und komplett rundstrahlenden Ersatz mit vergleichbarer Lichtqualität, sondern nur über sparsame Leuchtmittel auf dem EU-Mindeststandard für den Wohnbereich. „Licht-Feinschmecker“ bedienen sich woanders und zahlen dafür auch teils erheblich mehr.

Hochwertige, „warmweiße“, problemlos dimmbare LED-Lampen mit >800 Lumen, ca. 300 Grad Halbwertswinkel und einem „allgemeinen Farbwiedergabeindex“ von über Ra 90 gibt es zur Zeit halt noch nicht für 5 Euro pro Stück, auch nicht in LED-Zweierpacks oder bei IKEA. Sogar während der kurzen und raren Discounter-Aktionen mit besonders farbtreuen Retrofits von „Müller-Licht“ oder „MeLiTec“ müssen Sie ein paar Münzen drauflegen.

Mehr zum Thema:

Philips-LED-Lampen im Duett bei toom und Penny: Preis-Roulette

Aktuelle OBI-LED-Deals: Viele Lumen und fehlende Daten für wenige Euros

Osram-LED-Lampen-Deals bei Bauhaus und Kaufland – gemischtes Doppel

„Bauhaus“ wirbt mit exklusiver Osram-LED-Lampe – und verrechnet sich

LED-Sonderangebote beim Discounter: Weder top noch Flop

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.