LED-Tagebuch (KW 22): Edeka-Deal, LEDON-Restposten, Lightfair

Immer wieder sonntags: Eine Wochen-Rückschau auf die Kurzmeldungen im “Blog-Telegramm” und in der Google+-Community “LED-Beleuchtung” – als LED-Tagebuch mit Updates.

Edeka-LED-05-14-gross
25.5.:
Unter anderem drei nicht dimmbare LED-Lampen von „Müller-Licht“ mit Farbwiedergabeindex Ra 80 bieten die „Edeka Südwest“-Märkte ab Montag (26.5.) bis zum 7. Juni an (Ausschnitt aus dem Sonderprospekt „Handel(n) mit Verantwortung“).

Die E14-„Kerze“ für 6,99 Euro liefert 250 Lumen aus 3 Watt mit einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin, einem Halbwertswinkel von 155 Grad und einer Nennlebensdauer von 20.000 Leuchtstunden (Energieeffizienzindex 11, EU-Ökolabel A++); der hocheffiziente GU10-Strahler für 5,99 € hat die gleichen Leistungswerte (bei 3000 K und 120 Grad); die E27-„Birne“ für 6,99 € bietet 470 lm aus 6,3 W (Ökolabel A+) mit 2700 K, 180 Grad und 25.000 Leuchtstunden. Die Sonderpreise sind allerdings nicht oder kaum günstiger als in diversen Online-Shops – ähnliche „Müller-Licht“-LED-Lampen gab’s bereits im Februar bei Aldi Süd für weniger Geld.

XLamp XP-L26.5.: US-LED-Spezialist „Cree Inc.“ meldet mal wieder einen neuen Lichtstrom-Rekord bei einem „single die“ (Ein-Chip-)-Modul: Die „XLamp XP-L(Foto: Cree-PR) schaffe 200 Lumen bei 350 mA Stromversorgung. Das bedeute eine 50prozentige Effizienzsteigerung gegenüber dem Vorgängermodell „XM-L2“.

OSRAM_Duris_S5_Ra9027.5.: Die „Duris S5“-Familie von Osram bekommt Zuwachs: Laut Pressemitteilung gibt es jetzt zwei weitere Typen dieser LED-Module (Foto: Osram-PR) mit deutlich verbesserter Farbtreue. Während die bisherigen Modelle einen Farbwiedergabeindex von über Ra 80 hatten, schafften die neuen Ein- und Zwei-Chip-Varianten mehr als Ra 90.

Damit seien sie besonders dort sehr gut einsetzbar, wo Farben möglichst natürlich aussehen sollen; etwa in privaten Wohnräumen, wo die Holzfarben von Esstischen, anderen Möbeln und Fußböden echt und satt wirkten. Die natürliche Farbwiedergabe spiele aber auch bei der Beleuchtung von Geschäften eine wichtige Rolle – beispielsweise bei Kleidungsstücken oder im Lebensmittelbereich.

LEDON-Restposten-gross
28.5.: Teils rur etwa ein Drittel der ursprünglichen Preisempfehlung kosten die „Restposten“, die LEDON neuerdings an prominenter Stelle in seinem Online-Shop anbietet. Die LED-Lampen gehören laut „Newsletter Mai 2014“ nicht mehr zum aktuellen Sortiment, böten jedoch mit „ihrer sehr hohen Farbwiedergabe ein naturgetreues, warmweißes Licht wie von einer Glühlampe gewohnt“. Los geht’s mit drei Aktionsmodellen zwischen knapp 8 und 10 Euro (Screenshot oben), weitere sollen in den nächsten Wochen folgen.

MeliTec-GU5.3-innen128.5.: Eine der drei „MeliTec“-Testlampen aus dem neuesten LED-Sonderangebot von Aldi Nord ist leider defekt. Die beiden Plastikgewinde, die das silberne Oberteil des 5-Watt/GU5.3-Strahlers mit dem weißen Sockel verbinden, waren schon im Verkaufsregal gebrochen (Detailbild rechts: W. Messer). Der Transport vom Labor zu mir gab der nun zweigeteilten Lampe offenbar den Rest: Sie wollte nicht mehr leuchten. Damit wird aus dem geplanten Dreiertest nur ein Duett.

30.5.: Den ausführlichen Testbericht der „MeLiTec“-LED-Lampen gibt’s jetzt hier.

Erdbeere30.5.: Die segensreiche Wirkung von speziellem LED-Licht auf das Pflanzenwachstum ist ja bereits bekannt. Wissenschaftler der Universität Wageningen (Niederlande) hoffen jetzt sogar darauf, Erdbeeren durch gezielte LED-Beleuchtung schmackhafter und gesünder zu machen.

Laut einem Bericht von Gabot.de hätten im neu eröffneten Innovations- und Demo-Center (IDC) Bleiswijk entsprechende Versuchsreihen mit den Sorten Elsanta, Sonata, Darselect und Honeoye begonnen (Foto: Hedwig Storch@Wikimedia Commons, Lizenz: CC-by-sa 3.0). Vermutlich handelt es sich im Philips-LED-Leuchten – der Marktführer arbeitet schon länger mit der Universität zusammen.

Lightfair Werbung31.5.: Morgen wird in Las Vegas die „Lightfair International“ (LFI) mit zweitägigen „Vor-Konferenzen“ und diversen NeuheitenVorstellungen eingeleitet. Die Lichtmesse feiert ihr 25jähriges Jubiläum und startet ihre drei öffentlichen Ausstellungs- und Handelstage am Dienstag (3. Juni).

Laut Eigenwerbung (Ausschnitt rechts) ist die LFI die weltweit größte jährliche Veranstaltung dieser Art. Eigentlich gilt ja die in Frankfurt/M. beheimatete „Light + Building“ als größte Lichtmesse der Welt. Weil sie aber nur alle zwei Jahre stattfindet, lügen die „Lightfair“-Leute nicht.

Mehr zum Thema:

LED-Tagebuch (KW 07): Aldi-Aktion, Wunderlampe, Osram, Duracell

Osram “Duris S 5″: LED-Module für Retrofits, Flächenleuchten, Downlights

Im Test: „MeLiTec“-LED-Lampen von Aldi Nord – eine ging hops

LED-Pflanzenleuchten: Das Grünzeug liebt Rot und Blau

“Light + Building”-Splitter: Mein Messe-Montag

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube