LED-Tagebuch (KW 19): Leuchtsessel, dynamisches ICE-Licht, Vego-Leuchten

Immer wieder sonntags: Eine Wochen-Rückschau auf die Kurzmeldungen im “Blog-Telegramm” und in der Google+-Community “LED-Beleuchtung” – als LED-Tagebuch mit Updates.

LED-Kalender

LED-Sessel9.5.: Die absurdeste LED-Produktbeschreibung der Woche hat vermutlich die Möbelmarkt-Kette „mömax“ abgeliefert: Sie bewirbt einen farbsteuerbaren LED-Sessel namens „Bruce“, der mit 4,5 Volt Batteriespannung betrieben wird (PR-Bild rechts). Darin sollen „96 Leuchtmittel à max. 7 Watt“ 264 Lumen Lichtstrom mit einer „Lichtfarbe: 16 Kelvin“ erzeugen. Mir war bisher kein batteriegespeistes LED-Leuchtmittel bekannt, das satte 672 Watt zieht und eine Farbtemperatur erreicht, die etwa 100mal „wärmer“ ist als die einer Wachskerze. Die Lebensdauer der Leuchtdioden gibt „mömax“ noch dazu mit beklagenswert wenigen 5000 Stunden an.

GE_Lumination_ISSeries9.5.: 200 neue und etwa ebenso viele bestehende der über 11.300 „Walmart„-Filialen weltweit sollen laut „General Electric“ (GE) bis 2016 mit effizienten LED-Leuchten des US-Konzerns ausgerüstet werden.

Durch die Konversion erwarte GE beispielsweise pro umgerüstetem US-„Walmart“-Standort bis zu 340.000 Kilowattstunden Ersparnis jedes Jahr, was rund 34.000 Dollar entspreche. Die neuen „Lumination IS Series Suspended LED Luminaires“ (PR-Bild links: GE) bräuchten etwa 40% weniger Strom als die bisher verwendeten Leuchten. In Deutschland ist „Walmart“ seit 2007 nicht mehr vertreten.

10.5.: Dynamisch steuerbares LED-Licht wird es in der nächsten Generation der deutschen ICE-Züge geben. Diese Woche wurde die Technik der bisher noch „ICx“ genannten Flotte vorgestellt, die ab Dezember 2017 den Liniendienst aufnehmen soll (Details). Lichtfarbe und Helligkeit der Waggonbeleuchtung können tageszeitabhängig verändert werden – die Klassen 1 und 2 sollen sich dabei im Lichtdesign unterscheiden. Damit kommt der bereits aus der Luftfahrt bekannte Lichtkomfort nun auch auf die Schiene.

Coelux-Art-klein10.5.: Die LED-„Tageslichtfenster“ von „CoeLux(PR-Bild) sind ab heute live zu sehen – allerdings nur im italienischen Como, wo auch der Hersteller zuhause ist. Im Rahmen des „Festival della Luce“ (Lichtfest) werden bis zum 18. Mai einige der noch nicht serienreifen Modelle als temporäre Installation in der ehemaligen Kirche „San Francesco“ präsentiert, die jetzt eine Kunstgalerie ist. Die Zeiten: Montag bis Donnerstag 9-13 und 16-19 Uhr, Freitag zusätzlich von 20.30-22 Uhr, Samstag 10-13, 16-19 und 20.30-22 Uhr, Sonntag 10-13 und 16-19 Uhr.

Fastvoice-Eigen-Banner-04-14

10.5.: Das französische Produkttest-Magazin „Que Choisir“ hat für seine Mai-Ausgabe 15 LED-Lampen mit bis zu 810 Lumen Lichtstrom getestet. Sehr gute Bewertungen gab’s für Modelle von Osram, Philips, IKEA, „Dial“ und „Lexman“. Ihre Hauptvorteile gegenüber den 19 ebenfalls geprüften Kompaktleuchtstofflampen seien: Etwa doppelte Lebensdauer, sofort volle Helligkeit nach dem Einschalten und die Kälteunempfindlichkeit, die sie auch für Außenanwendungen tauglich mache.

Bioledex-Vego11.5.:Vego“ nennen sich die neuen, integrierten „low budget“-LED-Deckenleuchten der DEL-KO-Handelsmarke Bioledex (PR-Bild). Rund 35 Euro kostet die Variante mit 33 cm Durchmesser, 16 Watt und 1100 Lumen, knapp 45 Euro jene mit 38 cm, 20 W und 1300 lm. Das entspricht etwa der Helligkeit von traditionellen 75- bzw. 100-Watt-Glühlampen und spart im Vergleich rund 80% Strom.

Designpreise werden die schlicht gestalteten Leuchten wohl nicht gewinnen, liefern aber mit einer Nennlebensdauer von 30.000 Leuchtstunden sowie 100.000 Schaltzyklen, Farbtemperatur 3000 Kelvin und Farbwiedergabeindex Ra 80 sehr langlebiges, „warm-weißes“ Licht. Der Abstrahlwinkel wird mit 240 Grad angegeben; die Leuchtmittel sind nicht auswechselbar.

Mehr zum Thema:

Dynamisches LED-Licht gegen Winter-Blues und Delirium

Osram-Idee: Dynamische LEDs als Tageslicht-Ergänzung

“Unsichtbare” Tageslicht-Simulation: Der große LED-Zukunfts-Trend?

LED-Lampen-Check von “Stiftung Warentest”: Nur bedingt hilfreich

Im Test: Bioledex-LED-Strahler – mehr drin, als draufsteht

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

3 Gedanken zu „LED-Tagebuch (KW 19): Leuchtsessel, dynamisches ICE-Licht, Vego-Leuchten

  1. Also der Sessel wär ja nichts für mich, aber die 4,5 V Batterie, die 672 W liefert (also einen Strom von immerhin 150 A), die hätte ich gerne 🙂

    Mein frischer 9 V Block hat an 7,5 Ohm im ersten Moment immerhin ca. 1 A bei 7,5 V geliefert, also gut 7 W, aber der Spaß war auch recht schnell wieder vorbei 🙂 Nach weniger als einer Minute warens dann nur noch 5,4 V / 0,7 A und die Leerlaufspannung war von 9,5 V auf 8 V gesunken …

    Es würde mich ja nicht wundern, wenn bei dem Sessel nicht eine Angabe zur Beleuchtung stimmte 🙂

    • Vermutlich sind’s maximal 7 Watt insgesamt – das würde wegen der RGB-LEDs auch zu den 264 Lumen passen (ca. 38 lm/W). Je nach Farbeinstellung werden in der Realität wohl deutlich weniger Watt gezogen. Eine Kelvin-Angabe ist bei solchen Chip-Kombinationen natürlich weitgehend sinnlos.

      • Ich denke auch, dass (wenn die 7 W stimmen) dies die Gesamtleistungsaufnahme ist, dies aber in dem automatischen Webkatalog leider nicht vorgesehen war… 🙂

        Aber 7 W aus Batterien ist trotzdem recht anspruchsvoll – da können eigentlich keine „normalen“ 4,5 V Batterien stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.