Lidl löst das LED-Lichtleisten-Lumen-Rätsel von 2011

Eine LED-Lichtleiste für knapp 20 Euro gibt’s ab Montag, 23. September, bei Lidl (Prospektausschnitt unten). Preis und Technik sind identisch mit einem Sonderangebot aus dem Dezember 2011, Design und Beschreibung unterscheiden sich aber ein wenig.

Lidl-LED-Lichtleiste-09-13

Lidl-LED-leiste-2011Fast zwei Jahre musste ich warten, bis mir der Discounter Lidl ungefähr das bestätigte, was ich schon bei einem ähnlichen Sonderangebot aus dem Dezember 2011 vermutete (Prospektausschnitt rechts): Die „Livarno Lux“-Lichtleiste mit „20 energiesparenden, langlebigen und sehr hellen LEDs“ könnte bei einer mutmaßlichen Leistungsaufnahme von 2 Watt und einer Effizienz von rund 50 Lumen pro Watt einen Lichtstrom von ca. 100 Lumen schaffen (entspricht etwa einer traditionellen 10-Watt-Glühlampe, ist also ziemlich duster).

Diese Angabe fehlte nämlich damals in der Werbebeilage; jetzt wird sie verraten: Es sind tatsächlich 80 Lumen – noch etwas karger als gedacht. Vielleicht wurde deshalb auf das alte Werbeversprechen „sehr hell“ verzichtet. Okay, absolut identisch sind die beiden Versionen nicht. Die neue ist 30 cm länger und 0,5 cm schlanker und hat ein „elegantes Aluminiumgehäuse“, von dem vor zwei Jahren noch keine Rede war. Die LED-Technik-Innereien dürften jedoch die gleichen sein.

Fast alle wichtigen Daten fehlen noch

Dafür fehlen aktuell (auch im Online-Angebot) die damals genannten Werte für die Lebensdauer (30.000 Leuchtstunden) sowie die Länge des Anschlusskabels (ca. 2,40 Meter). Sie erfahren immer noch nichts über den Stromverbrauch, die Energieeffizienzklasse („EU-Öko-Label“), die Farbtemperatur in Kelvin (nur „warmweißes Licht“), den Farbwiedergabeindex Ra, den Abstrahlwinkel in Grad, die Dimmbarkeit oder die Schaltfestigkeit (Anzahl der schadlosen Zyklen).

Fastvoice-Eigenwerbung neu

All das und mehr muss nach den neuen EU-Regelungen zwingend seit dem 1. September veröffentlicht werden – nicht nur bei LED-Retrofit-Lampen, sondern auch bei integrierten Leuchten, bei denen das Leuchtmittel nicht auswechselbar ist. Sind die Lidl-Prospektbastler wirklich so ahnungslos oder ist es vorsätzliche Datensparsamkeit?

Mein Tipp: Wenn Sie eine wirklich helle Unterbau-LED-Lichtleiste wollen, geben Sie lieber ein paar Euro mehr aus und besorgen sich eine Osram „Luminestra eco“ mit 7 Watt, knapp 400 Lumen und 4000 Kelvin. Die gibt’s aktuell hier zum Sonderpreis von 35 Euro plus Versand und kann beispielsweise ganz hervorragend als Schreibtischleuchte dienen. Ich habe inzwischen schon drei davon und gerade eine vierte bestellt.

Mehr zum Thema:

Was leistet Lidls LED-Lichtleiste?

Immer noch Lumen-lose LED-Leuchten bei Lidl

3-Watt-LED-Lampen bei Lidl: Die Effizienzwunder

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „Lidl löst das LED-Lichtleisten-Lumen-Rätsel von 2011

    • Ich habe in diesem Zusammenhang durchaus mit Absicht die 4000-K-Version empfohlen – perfekt für Orte, an denen konzentriert gearbeitet wird oder wo neutral-weißes Licht besser passt – beispielsweise in der Küche. Die 3000 K sind eher was für den reinen Wohnbereich.

      Und welche Version „eine sehr viel angenehmere Lichtfarbe“ hat, ist bekanntlich reine Geschmackssache und wird deshalb sehr unterschiedlich beurteilt. Ich würde mir da kein allgemeingültiges Urteil anmaßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.