Penny-LED-Deals: Mut zur Lücke

Mit einem bunten, lückenhaften und teils falschen Daten-Wirrwarr bespaßt uns der Marken-Discounter „Penny“ bei seinen LED-Sonderangeboten diese Woche (Prospektausschnitte unten, gültig vom Donnerstag, 23.10, bis Samstag, 26.10.).

Penny-LED-Leuchten-10-14-mittel

Penny-LED-Aussenleuchte-10-14Bei den integrierten LED-Leuchten der Handelsmarke „Style Fair“ für knapp 30, 50 und 70 Euro müssen Sie sich die Gesamthelligkeit teils selbst zusammenrechnen (820, 984, 1808 bzw. 1920 Lumen). Lichtfarbe, Farbwiedergabeindex, Halbwertswinkel (vermutlich alle 120 Grad) und Nennlebensdauer werden on- und offline überhaupt nicht verraten.

Die konkret genannten EU-Effizienzklassen A+ und A++ sind für solche Leuchten mit fest verbauten LED-Modulen gar nicht vorgesehen (die korrekten Labels müssten eigentlich so aussehen) und bei der LED-Außenleuchte mit Sensor (oben rechts) auch noch falsch angegeben.

Die kann nämlich mit ihren 20 Watt, gut 1800 Lumen und mutmaßlich „kalt-weißer“ Farbtemperatur zwar ungefähr einen 150-Watt-Halogenstrahler ersetzen, schafft jedoch höchstens den Energieeffizienzindex (EEI) 0,15. Und das reicht selbst bei Richtstrahlern (120 Grad Hauptabstrahlwinkel) leider nur für A+ statt A++. Solche Daten-, Label- und Kalkulationsschwächen zeigen die „Penny“-Prospektbastler nicht zum ersten Mal. Vermutlich können Sie ab Donnerstag auf den Verpackungen der Leucnten die korrekten Angaben sehen – Hinweise dazu bitte unten in die Kommentare schreiben.

Philips-LED-Lampen im Doppelpack

Penny-Philips-10-14-kleinRelativ günstig sind die Zweierpacks mit Philips-Retrofits (E14-, GU10- und E27-Sockel, links, zum Vergrößern anklicken) ab 7,99 Euro. Die „Penny“-Leistungsangaben von 25, 35, 40 und 60 Watt repräsentieren natürlich die zulässigen Äquivalenzwerte für ähnlich helle Glühlampen bzw. Halogenspots – tatsächlich ziehen die sparsamen LED-Nachfolger nur 3 bis 9,5 Watt.

Schon nach kurzer Internet-Suche werden Sie diese „Sonderangebote“ allerdings anderswo sogar als Einzelexemplare billiger oder ähnlich preiswert entdecken. Eine sehr ähnliche Philips-Doppelpack-Aktionen gab’s übrigens bereits Anfang Oktober in den OBI-Baumärkten.

Mehr zum Thema:

LED-Tagebuch (KW 39): Kaufland, Solar-Kit, Gewinnspiel …

LED-Deckenfluter bei „Penny“: Die Daten gibt’s erst im Laden (Update)

LED-Tagebuch (KW 37): Discounter-Deals …

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Ein Gedanke zu „Penny-LED-Deals: Mut zur Lücke

  1. Wie bei Pennys bei uns üblich kaum Lampen vorhanden.
    Lockangebot wie immer schade

Kommentare sind geschlossen.