Aldi Süd wirbt mal wieder mit Lumen-losen LED-Leuchten

Eine bereits bekannte LED-Pendelleuchte und drei LED-Stehleuchten-Varianten verkauft Aldi Süd ab Dienstag (22. April). Die Werbebeilage verschweigt leider fast alle wichtigen Leistungsdaten – sogar die Lumenwerte für die Helligkeit.

Aldi-Pendelleuchte-Ostern
Ohne unseren Osterschmuck gibt’s die 16-Watt-LED-Pendelleuchte ab Dienstag bei Aldi Süd (Prospektausschnitt unten links). Die gelb-grünliche Lichtfarbe der Module verfälscht leider die Farben der Eier. (Foto: W. Messer)

Aldi-Pendelleuchte-4-14Bereits Anfang Dezember 2013 war die höhenverstellbare, nicht dimmbare LED-Pendelleuchte bei Aldi Süd für ebenfalls 69,99 Euro zu haben. Wir hatten das Teil damals testweise gekauft; immerhin versprach der Prospekt da noch 1200 Lumen Lichtstrom aus den vier nicht auswechselbaren 4-Watt-Modulen und eine Farbtemperatur von 3000 Kelvin („warm-weiß“, wirkt aber deutlich „kühler“ als etwa Halogenlampen). In der aktuellen Beilage und im Online-Angebot lesen Sie davon kein Wort mehr, obwohl es EU-weite Pflichtangaben sind.

Wir waren jedenfalls nicht sehr überzeugt von der leicht grünlich wirkenden Lichtfarbe und der suboptimalen Lichtqualität. Die Packungsangabe „Ra 80“ bezieht sich leider nur auf den „allgemeinen Farbwiedergabeindex„, wo’s nur um Pastellfarben geht. Die Wiedergabe von satten Farbtönen wird dabei nicht berücksichtigt.

Hier hat die Pendelleuchte erkennbare Schwächen bei Rottönen und Hautfarben. Das ist auch nicht ideal für Esstische, weil diverse Lebensmittel grünlich-fahl wirken. Gemittelt über die 14 oder 15 Messfarben des kompletten Farbwiedergabeindex‘ tippe ich mal auf irgend was zwischen 70 und 75.

Ziemlich begrenzte Verstellbarkeit

Noch ein  Problem: Die Höhenverstellbarkeit des Glas-/Metallkorpus‘ ist nach oben hin sehr eingeschränkt – selbst in der höchsten Stellung (90 cm Gesamtlänge) hängt die Leuchte für unsere Zwecke noch etwas zu tief. Kann man zwar bastelmäßig modifizieren, mag aber sicher nicht jeder wagen. Außerdem kann es passieren, dass die Leuchtleiste nicht exakt lotrecht zur Kabelbefestigung justiert werden kann und deshalb leicht schief hängt.

Die im Dezember versprochene Helligkeit ist immerhin glaubhaft – innerhalb eines ca. 90 Grad breiten Raumwinkels kann die Leuchte mindestens eine herkömmliche 75-Watt-Glühlampe ersetzen. Das Modell der Eigenmarke „IClite“ wird übrigens vom Großhändler “EuroTechnicsTradeGmbH” (ETT) im sauerländischen Arnsberg geliefert, genau wie diese LED-Leuchten:

Aldi-Stehleuchten-4-14

Die drei Stehleuchten-Versionen aus dem Aldi-Süd-Prospektausschnitt kommen altgedienten Bloglesern zum Teil ebenfalls schon bekannt vor – aus dem April und vom Juni 2013. Okay, es gibt ein paar entscheidende Unterschiede: Damals waren die Modelle nicht als dimmbar gekennzeichnet, diesmal schon. Dennoch zahlen Sie aktuell nur noch knapp 50 statt 60 Euro. Und vor genau einem Jahr verriet Aldi noch freimütig die jeweils 350 Lumen der drei nicht auswechselbaren 4,9-Watt-Module – insgesamt also 1050 lm, was EU-offiziell exakt der Helligkeit einer 75-Watt-Glühlampe entspricht.

Die Kundschaft darf mal wieder raten

Jetzt kann die Kundschaft das alles nur raten, weil auch im Online-Angebot die große Datendürre herrscht (wie schon im Juni 2013): Das „wohnliche, warm-weiße Licht“ kommt vermutlich mit einer Farbtemperatur von gut 3000 Kelvin und mit einem Halbwertswinkel von 120 Grad aus den Modulen und wird durch die Gehäusevorsätze etwas gebündelt. Farbtreue und Lichtqualität dürften nach meinen Erfahrungen mit diesem LED-Chip-Typ jenen der Pendelleuchte oben sehr ähnlich sein.

Anders formuliert: Für solche Schnäppchenpreise dürfen Sie keine Wunderdinge von den LED-Leuchten erwarten, von der Verarbeitungsqualität ebenso wenig. Bleibt vor allem der Stromspareffekt als positivstes Merkmal der aktuellen Aldi-Süd-Sonderangebote – jeweils rund 80 Prozent gegenüber traditionellen Glüh- und Halogenlampen. Dass der Discounter sich aber mal wieder regelwidrig und rabiat die unverzichtbaren Infos für die Kunden spart, trägt wohl kaum zur Verbesserung des Klimas bei.

Mehr zum Thema:

ALDI und die LED-Wunderlampen

LED-Steh- und Gartenleuchten bei ALDI Süd: Wie hell sind die denn?

LED-Außenleuchten bei Aldi Süd: Ein Fall für Daten-Detektive

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

6 Gedanken zu „Aldi Süd wirbt mal wieder mit Lumen-losen LED-Leuchten

  1. Ich hatte mir überlegt, die Stehleuchte ganz rechts zu kaufen. Die fehlenden Angaben haben mich (mal wieder) geärgert. Sofort hier vorbeigeschaut, und was sehe ich? Ein Artikel genau zu diesen Leuchten. Vielen Dank.
    Anhand der Infos werde ich auf den Kauf verzichten. Ich befürchte, dass sich die Helligkeit auf drei enge Flächen begrenzt. Als Hintergrundbeleuchtung fürs Fernsehen ist es dann vmtl. zu inhomogen.

    • Schön, dass ich so fix helfen konnte! So richtig „eng“ werden die drei Lichtkegel aber vermutlich nicht sein – jedenfalls nicht so eng wie mit Halogenspots.

  2. Immer wieder Danke für solche Testberichte!
    Dann werde ich mir die Stehleuchte auch nicht kaufen und auf den nächsten Deckenfluter warten.
    Mit den schon öfter bei Aldi angebotenen GU 10- und GU 5.3-Halogenersatz-Lampen war ich farb- und helligkeitsmäßig aber zufrieden!

    • So geht es mir auch. Die Halogenersatzlampen sind bei mir länger im Einsatz und ich bin zufrieden. Farbe passt, Helligkeit passt.

      • Ja, kann ich nachvollziehen. Die kommen auch von anderen Lieferanten und sind meist mit aktuelleren, besseren LED-Chips bestückt als die stark preisreduzierten integrierten Leuchten.

  3. So, ich habe gestern nun doch eine Leuchte für meine Oma geklauft. Und gleich ausprobiert. Als Hintergrundbeleuchtung fürs Fernsehen ist sie ganz gut zu gebrauchen, da die matten Schirme das Licht streuen. Die Farbe ist in Ordnung. Etwas mehr Wärme wäre jedoch auch nicht verkehrt. Die Darstellung in der Werbung (drei leuchtende Kreise an der Decke) ist übrigens korrekt. Es sind tatsächlich drei scharf abgegrenzte Kreise sichtbar.
    Damit kann man sie auch als Leseleuchte nehmen, wenn man einen der drei Arme nach unten biegt (muss dann aber direkt an der Lampe dran sitzen, sonst wird es zu dunkel).

Kommentare sind geschlossen.