Grünspar-Blog-Deal: 7-Watt-LED-Spot von Osram für knapp 7 Euro (Update)

Halogenstrahler bis 50 Watt können Sie mit dem 7-Watt-Osram-„LED Star“-Spot ersetzen und 85% Strom sparen. Ab sofort kriegen Sie diese Lampe bei meinem Blog-Kooperationspartner „Grünspar“ für nur 6,99 Euro (inklusive Versand).

Osram-7W-Spot-außenKonkret geht’s um die nicht dimmbare Version des neuen, von mir im August getesteten Osram-„Superstar“-LED-Spots (Fotos: W. Messer).

Die Daten sind weitgehend identisch: GU10-Sockel für 230 Volt, rund 7,5 Watt gemessene Leistungsaufnahme, sechs „warm-weiße“ LED-Chips mit 2700 Kelvin Farbtemperatur und Farbwiedergabeindex Ra 80, 36 Grad Abstrahlwinkel, 390 Lumen gemessener Lichtstrom, ca. 900 Candela Lichtstärke, EU-Ökolabel A, Farbkonsistenz <= 6 SDCM, PAR16 mit 50 mm Durchmesser und 58 mm Gesamtlänge (pdf-Download des Osram-Datenblatts).

Osram verspricht für den Spot mindestens 15.000 Leuchtstunden sowie 100.000 schadlose Schaltzyklen und gewährt prinzipiell drei Jahre Garantie auf die „LED Star“-Lampen.

Osram-7W-Spot-top
Sechs LED-Chips leuchten unter der Linsen-/Streuscheibenabdecken des stärksten Osram-„LED Star“-Spots. Die Beschreibung „sauhell“ wäre nicht übertrieben.

Rund 10 Euro plus Versandkosten bezahlen Sie derzeit in diversen Online-Shops für diesen Spot. Ab sofort geht’s aber auch deutlich günstiger – mit einem Rabattcode bei meinem Blog-Kooperationspartner „Grünspar“. Wenn Sie die Osram-LED-Lampe über diesen Link in den Warenkorb legen, sehen Sie zuerst den normalen Komplettpreis 14,50 Euro (inklusive Versand).

Wenn Sie dann unten den Gutscheincode …

fastvoice3

… eingeben und auf „Gutschein einlösen“ klicken, werden über 50% der Summe abgezogen. Das sollte dann beispielsweise so aussehen:

Gruenspar-Osram-7W-Warenkorb

Sie bezahlen nur noch 6,99 Euro und kriegen den Spot sogar versandkostenfrei nach Hause geliefert! Das ist ein absoluter Schnäppchenpreis, zu dem Sie sonst in dieser Leistungsklasse höchstens zweifelhafte oder veraltete „No Name“-Discounter- und Baumarkt-Lampen kaufen können – wenn überhaupt.

Marken-Spot statt „No Name“-Schrott

Hier geht’s aber um einen aktuellen, hochwertigen Marken-LED-Spot mit nur rund 7 Watt Stromverbrauch, mit dem Sie problemlos und ohne Helligkeitsverlust Ihre 35- oder 50-Watt-Halogenstrahler ersetzen können (Sie haben mitbekommen, dass der Strompreis wegen der EEG-Umlage 2014 mal wieder steigen wird?). Einzige Einschränkung: Der „LED Star“ ist nicht dimmbar und funktioniert deshalb nur in normalen Schalter-Stromkreisen und -Leuchten.

Der Rabattcode-Deal gilt ab sofort, nur für diesen Spot und bis zum Jahresende – so lange der sehr große Vorrat reicht. Sie können natürlich auch gerne mehrere Exemplare bestellen. Wie immer erhalte ich dafür keine Provision oder sonstige finanzielle Zuwendungen. Ich freue mich aber wie ein Schnitzel, wenn ich meinen Bloglesern mit solchen Spezialangeboten was Gutes tun und eventuell auch den einen oder anderen LED-Skeptiker überzeugen kann.

Update 12 Uhr: Die Resonanz war so gewaltig, dass der Spot von „Grünspar“ jetzt schon – nach knapp zwölf Stunden – auf „vorübergehend nicht auf Lager“ gestellt werden musste. Bis dahin waren die vorrätigen 1000 Stück weg, womit keiner der Beteiligten rechnen konnte. Der Deal klappt also vorerst nicht mehr, sorry. Aktuell kümmert man sich jedoch um schnellen Nachschub; vermutlich wird der Deal zu den gleichen Konditionen innerhalb der nächsten zwei Wochen fortgesetzt.

Update 8.11.: Die Spots sind zwar wieder verfügbar, der Rabattcode ist jedoch nicht mehr gültig und eine Fortsetzung der Aktion ist vorerst ebenfalls nicht geplant.

Mehr zum Thema:

Im Test: Neuer “Superstar”-LED-Spot von Osram mit 385 Lumen

Neuer Osram-”Superstar”-Spot: Das LED-”Fernlicht”

Halogen- contra LED-Strahler: Vorsicht bei Vergleichen!

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

9 Gedanken zu „Grünspar-Blog-Deal: 7-Watt-LED-Spot von Osram für knapp 7 Euro (Update)

  1. Gutes Angebot, keine Frage aber nichts für mich, ich brauche welche in Schneeweiß, am besten mit 3000k und dimbar, da ist die Auswahl ja nicht so besonders groß.

  2. Freut mich, daß auch diese Aktion so erfolgreich verlaufen ist. Solide Qualitätsware zum „Chinapreis“.
    Das sind wirkliche Sonderangebote. In manchen Werbebroschüren werden unzeitgemäße „Dunkelmänner“ fast zu ähnlichen Preisen angeboten und frustrieren letztlich die Käufer.
    Aber bei solchen Angeboten wie hier kann Freude an den LEDs aufkommen.

  3. Sehr gutes Angebot für Markenware.
    Allerdings frage ich mich, warum die Osram-LED 7,5 Watt und 6 LEDS braucht, um eine 50-Watt-Halogenlampe zu ersetzen, während die letztens bei Aldi erhältlichen nur 5 Watt und 3 LEDs benötigten, um ebenfalls auf die Helligkeit einer rund 50 Watt Halogenlampe zu kommen.
    Und die schnitten hier doch auch nicht schlecht ab, wenn ich mich richtig erinnere.

    • Keiner der im September bei Aldi angebotenen GU10-Spots hatte 390 Lumen – insofern nicht direkt vergleichbar. Die Anzahl der LED-Chips/-Arrays oder -Module ist weitgehend irrelevant – da hat jeder Hersteller seine eigenen Konzepte.

      Außerdem ist Effizienz nicht alles – LED-Lampen mit „wärmerer“ Farbtemperatur und besserer Lichtqualität sind per se meist ineffizienter. Und wo sollen die „Müller Licht“-Spots „hier nicht schlecht abgeschnitten haben“? Ich hatte keinen davon jemals im Test.

      • Gut. Die Aldi-Spots hatten nur 320 Lumen. Aber trotzdem entsprachen sie einer 47-Watt Halogenlampe.

        Und mit „gut abgeschnitten“ bezog ich mich auf ihren Kommentar „sehr schöne Schnäppchen für LED-Einsteiger“.

        Ein schönes Wochenende.

        • Danke – tatsächlich darf laut EU-Verordnung bei GU10-Spots alles mit mindestens 300 Lumen als Ersatz für einen 50-Watt-Halo-Strahler beworben werden – ob 320 oder 390 lm, spielt dann keine Rolle mehr. Die Aldi-Äquivalenzangabe ist also eine eigene Schöpfung. 😉

          Und beim Zitat fehlt natürlich ein entscheidender Halbsatz:

          “ … immer vorausgesetzt, … die offiziellen Leistungs- und Lebensdauerdaten treffen in der Realität auch zu“.

          Und das kann ich halt nicht beurteilen.

          • Im Zuge einer Nachschau wäre das mit den neuen Möglichkeiten des Labors ja vielleicht mal Möglich.

  4. @Wattebaellchen: Ja, wenn die Lampen dort wären und wenn ich das Labor nicht schon wieder mit einigen anderen Teilen belästigt hätte. Ich will das ja nicht exzessiv ausnutzen. 😉

    • Das ist dann etwa genau so schwierig wie nur ein kleines Stück von einer riesen Tafel Schokolade zu essen :-/

      Dabei gibt es sooo[…]ooo viele interessante Leuchtmittel zu testen 🙂

Kommentare sind geschlossen.