Fastvoice-LED-„Summer Special“: Osram Classic A60 ADV für 12,55 Euro!

Im Sommer LED-Lampen kaufen? Na klar! Denn jetzt lohnt sich’s besonders, weil die Preise im Sinkflug sind. Meine Leser können aktuell einen dimmbaren LED-Ersatz für eine 60-Watt-Glühlampe bekommen – für nur 12,55 Euro.
Osram-A 60-Advanced neu
Einer der „Renner“ im Osram-LED-Sortiment: Die ziemlich rund strahlende „Parathom Classic A60 ADV“ mit 12 Watt und 810 Lumen Lichtstrom. (Foto: Osram-PR)

Noch im Februar habe ich darüber gejubelt, dass es für unter 20 Euro ein hochwertiges, dimmbares LED-Äquivalent von Osram für eine 40-Watt-Glühlampe mit E27-Sockel gibt. Inzwischen nähert sich der Preis aber schon mit Volldampf der 10-Euro-Marke. Aktuell können Sie als Fastvoice-Blogleser sogar die größere Schwester der damals getesteten Retrofit-Lampe für nur 12,55 Euro kaufen (plus 4,90 Euro Versand, ab 200 Euro Bestellwert versandkostenfrei).

LED-Zentrum_logoDer Online-Shop „LED-Centrum.de“ (im Logo links mit „Z“ statt „C“) verlangt für die „Osram Parathom Classic A60 ADV“ eigentlich 13,95 Euro. Das ist eigentlich schon ein guter Deal.

Weil man aber im badischen Durmersheim mein Blog offenbar ganz gut leiden kann, bekommen Sie dort ab sofort einen „Summer Special“-Rabatt: Dazu einfach bei der Bestellung den Gutschein-Code fastvoice eingeben und schon werden 10 Prozent abgezogen – das sind aufgerundet 1,40 Euro pro Lampe. Die Rabattierung sehen Sie allerdings erst am Schluss bei der Zusammenfassung der Bestellung. Die Aktion läuft bis Freitag, 19. Juli, und es gibt keinen Mindestbestellwert.

Top-Leistungsdaten, 4 Jahre Garantie

Die Daten in Kurzform: Leistung 12 W, Lichtstrom 810 Lumen (entspricht offiziell 60-W-Glühlampe, wirkt aber heller), dimmbar, Farbtemperatur 2700 Kelvin, Farbwiedergabeindex mindestens Ra 80, Durchmesser 62 mm, Länge 116 mm, Abstrahlwinkel über 200°, durchschnittlich 30.000 Leuchtstunden bis zur Degradation auf 70% der Anfangshelligkeit, mindestens 200.000 Schaltzyklen, Startzeit  <1 Sekunde, Energieeffizienzklasse A (67,5 lm/W), 4 Jahre Osram-Garantie.

Noch vor einem Vierteljahr hätte ich nicht geglaubt, dass es diese hohe Marken-LED-Lampen-Qualität bereits im Sommer für unter 15 Euro zu kaufen geben könnte – wer hier zuschlägt, wird es sicher nicht bereuen.

Update 22.7.: Seit dem Wochenende gilt der Rabatt-Code zwar nicht mehr; wegen der sehr ordentlichen Resonanz wird aber schon an einem neuen Deal gebastelt. Sie werden natürlich rechtzeitig hier im Blog erfahren, wann, wo und wie es los geht. Mehr LED-News in Kurzform gibt’s während der Sommerpause in der Google+-Community „LED-Beleuchtung“ und auf meinem Twitter-Kanal.

Update 24.7.: Und hier sind gleich zwei neue Rabatt-Code-Aktionen.

Mehr zum Thema:

Ferien-Deal: Osram-LED-Ersatz für 60-Watt-„Birnen“ ab 12 Euro!

Neue “Classic A 40 ADV”: Osram-LED-Lampe für Preisfüchse

Osrams LED-Einsteigerserie übt ab Juni den “10-Euro-Limbo”

Osram: Ab Spätsommer rund 60 LED-”Retrofit”-Typen im Sortiment

Osram-LED “Classic A 75 Advanced”: Sehr helles Köpfchen

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

20 Gedanken zu „Fastvoice-LED-„Summer Special“: Osram Classic A60 ADV für 12,55 Euro!

  1. Herzlichen Dank aber ich bin schon bedient,
    habe in den letzten Tagen schon mehrere Osram Parathom Classic A60 ADV für 14,33 Euro bekommen.

    Der Händler LED Zentrum ist sehr gut, mir ist eine BIOLEDEX LED Birne ausgefallen die wurde sofort ohne umstände ersetzt einfach klasse.

    frankkl

  2. Jetzt werden schon Gutscheine nach ihm benannt und ich kann die Lichtfarbe immernoch nicht ausstehen :-/

    Vielleicht taugt die aber für Missionierungszwecke.

    • Ich habe die Osram A40 in der rundstrahlenden Bauform (die von der obigen Form abgelöst wurde).
      Verglichen mit 2700 K Lampen von Philips und LEDON, könnte man der Osram durchaus auch 3000 K zutrauen, eine weiße Wand direkt angestrahlt wirkt schon sehr reinweiß, während sie bei den anderen beiden Marken stärker ins warmweiss geht.

      • Absolut, das kann ich aus eigener Anschauung bestätigen. Diese neuen ADVs wirken aber etwas „wärmer“ als die älteren 320°-Lampen.

      • @Johannes: Ernsthaft, reinweiß? Das wären dann ja schon 4000 K oder mehr. Ich habe von den neueren Osrams nur die E14-Kerze mit klarem Kolben, als spätabendliches Schlummerlicht. Die ist mit 2700 K taxiert und von „test“ mit 2800 K gemessen. Farbe augenscheinlich vergleichbar mit Hochvolt-Halogen, also 2800 K sind plausibel. Aber noch lange nicht reinweiß. Kann es sein, dass Du ein Montagsexemplar erwischt hast, quasi eines am (Hi-Kelvin-)Rand der Gaußschen Glockenkurve? Ähnliche Erfahrungen scheinen auch vereinzelt Amazon-Kunden mit Ledon-Lampen gemacht zu haben, und gehäuft mit den 10-Euro-Phillips-Kerzen/Tropfen (dort in beide Richtungen sowie auch Richtung Grünstich).

        Wobei „test“ früher schonmal eine LED-Star/Parathom von Osram mit deklarieren 3000 K auf tatsächlich 3400 K gemessen hatte. Aber ich dachte eigentlich, diese extremen Abweichungen hätte Osram mittlerweile im Griff…

          • Für die Variante mit 1080 Lumen werden knapp 65 Euro fällig, die mit 810 Lumen liegt bei knapp 30, das ist mir für so ein Experiment viel zu teuer.

          • Das erste Lichtbild? Also, für mich sieht das von der Streifenwand (ich gehe mal davon aus, dass die Streifen weiß bzw. neutralgrau sind) reflektierte Licht alles andere als neutral aus, sondern mit einem deutlichen gelborange-Ton. Das bestätigt auch der Colorpicker von GIMP: Nahe an der „Birne“ bekomme ich R,G,B mit 90%, 72% und 46%, d.h. fast doppelt soviel rot wie blau. Klar, auf dem Kolben selber bekomme ich für alle Farben 100%, was aber nur an der Übersättigung des Farbchips liegt. Daher darf man nur die nicht gesättigten Bereiche berücksichtigen. Neutralweiß bzgl. des Standard-Weißpunkts des RGB-Systems wäre R=G=B, sprich weiße/graue Streifen auf dem Hintergrund, zumindest wenn die RGB-Räume des Monitors und der Kamera nicht allzu unterschiedlich sind. Du verwendest doch Tageslicht-Weißabgleich, oder?

  3. Die kleine Superstar Classic A40 ADV vom anfang 2013 habe ich auch auf empfehlung von hier gekauft und bin sehr zufrieden, wie auch mit meinen jetzigen Parathom Classic A60 ADV, die Alternative zur 40 Watt und 60 Watt Glühbirne (bis auf den geringeren Abstrahlwinkel).

    frankkl

  4. @Ingo: Nein, nein, das erste Bild ist für den Abstrahlwinkel, nicht für die Farbtreue. Mein „Standard-Farbtreue-Modell“ ist bekanntermaßen eine rote Ducati 916 im Kleinformat 😉
    Weißabgleich bei diesem Bild war Tageslicht bei bewölktem Himmel, beim Abstrahlwinkelbild kann es auch was anderes gewesen sein, weil’s da nicht so sehr auf die Lichtfarbe ankommt.

    • Sorry, das hatte ich verwechselt. Dann stimmt beim Ducati-Bild aber etwas mit dem Weißabgleich nicht. Unter der Voraussetzung, dass Deine Kamera Standard-RGB verwendet (und der „Overcast“-Weißpunkt D65 entspricht), komme ich auf eine Farbtemperatur von 6100 K für die graue Hintergrundfläche (Halbschatten). Ich wette daher, dass das Bild entweder nachbearbeitet ist oder die Kamera doch auf „Tungsten“ gestellt ist. Jedenfalls scheint mir der Weißabgleich des Abstrahl-Schaubildes sehr viel neutraler zu sein, so dass der Gelbbraunton des Lichts (das ich aus eigener Anschauung aus dem Conrad kenne, wo genau diese Lampe als Demo-Exemplar eingeschaltet war) viel deutlicher rüberkommt.

      Aus eigener Erfahrung kann ich die Faustregel empfehlen, für Wohnraumniveau den Weißabgleich auf ca. 4000 K (entspricht etwa „Fluorescent“) und bei Tageslicht unabhängig vom Wetter dagegen auf ca. 6000 K zu stellen (bzw. bei RAW-Bearbeitung zu wählen). Dann wirken die Farben am realistischsten, da dies dem jeweiligen Weißpunkt des Auges am ehesten entspricht. Ohne genaue Kenntnis des Weißpunktes des Fotos kann man leider überhaupt nichts über den Farbton des verwendeten Lichts sagen.

      Welche dramatischen Auswirkungen die Wahl des Weißpunktes haben kann, zeigt dieses Beispielbild aus Wikipedia. Die Zahlen geben an, welche Farbtemperatur das Sonnenlicht haben müsste, damit weiße Flächen weiß erscheinen (entspricht nicht genau dem Weißabgleich des Auges, da der keine vollständige Anpassung erzielt).

  5. Ich kann den Gutschein garnicht einlösen… da steht der wird für den nächsten Einkauf berücksichtigt, es tut sich aber nichts, egal ob ich nun 2 oder nur eine ‚Lampe‘ im Warenkorb habe.

    Unten wird nur vermerkt:
    „Ihr Gutschein wurde erfolgreich eingelöst: Details zu Ihrem Kupon“

    Die Details lassen sich auch aufrufen aber mehr passiert einfach nicht.

    -.-

    • Danke für die Info, hab’s weitergeleitet mit der Bitte um Klärung.
      Update – die Auskunft von LED-Centrum.de:

      Der Kunde sieht es erst in der Zusammenfassung der Bestellung. Bei zwei Blog-Lesern hat es funktioniert.

      Erst zwei? Da geht doch sicher noch was, oder?

      • Ich meine das ich das dann hätte sehen müssen, hab ich aber nicht. Ich bin bis zum letzen Bestellschritt gegangen und da war kein Rabatt.

        Ich hab es grade mal angetestet, diesmal gings. Mal sehn ob das morgen bei der Bestellung auch noch geht.

          • Ja, steht ja auch bei den Details wenn der Gutschein eingelöst ist.

            Auch wenn ich das Licht nicht leiden kann, werd ich die schon irgendwem andrehen können.

  6. War heute mal in Durmersheim und habe vom Angebot Gebrauch gemacht.
    Läßt sich an einem Eltako EUD12D dimmen. Allerdings nicht „bis auf Null“. 12W und 12,6A bei 232V

    • 12,6 Ampère??? Wohl eher mA, oder?

      Auf „null“ lässt sich fast keine LED-Lampe problemlos dimmen, manchmal noch nicht mal mittels Justierschraube.

      • sorry, da ging das V verloren.
        12,6VA; 0,054A; PF=0,955; @232V / 50Hz
        An 2 alten alten Phasenanschnittsdimmern geht das Dimmen nicht wirklich gut und auch recht laustark. Das wundert mich nicht. Der Eltako ist ein Universaldimmer und startet wohl als Abschnittsdimmer.
        Am besten lassen sich meine 12V Bars mit PWM-Dimmer dimmen. Mit einem einstellbaren (Labor)netzteil geht es auch ganz gut.

Kommentare sind geschlossen.