Da strahlt der LED-Fan: Über 50% Rabatt auf Philips-GU5.3-Spot!

Nur 7,90 statt 15,90 Euro zahlen Sie ab sofort bei meinem Kooperationspartner „Grünspar“ für einen 12-Volt-Philips-LED-Spot mit 1000 Candela Lichtstärke. Durch den Fastvoice-Rabattcode sparen Sie sich außerdem die Versandkosten.

Philips-GU5.3-Kombi
300 Lumen Lichtstrom aus 5,5 Watt holt der Philips-GU5.3/MR16-LED-Spot (links). Sein Leuchtbild unterscheidet sich kaum von dem seines „großen Bruders“ mit 6,5 Watt (rechts, Fotos: Philips-PR & W. Messer)

Wenig Streulicht, große Reichweite, sehr Halogen-ähnliche Lichtfarbe: Das war im Mai mein Fazit für den nicht dimmbaren 6,5-Watt-Niedervolt-LED-Spot von Philips nach einem Vergleichstest. Damals mussten Sie für diesen 380-Lumen-Strahler noch fast 20 Euro bezahlen. Inzwischen sind die LED-Lampenpreise aber auf Talfahrt und alle paar Monate gibt’s frische Nachfolgemodelle.

Dabei sind die älteren Versionen nicht unbedingt schlechter, werden aber erheblich günstiger verkauft. Und wenn Ihnen für Ihre Niedervolt-Einbaustrahler oder -Strahlerleisten auch 300 Lumen Lichtstrom (EU-offizieller Ersatzwert für 35-Watt-Halogenspots) statt 380 genügen, 1000 Candela Lichtstärke statt 1200, dann bezahlen Sie ab jetzt nur einen Discount-Preis für einen hochwertigen Marken-LED-Strahler.

Statt 15,90 + Versand nur 7,90 Euro

15,90 Euro kostet normalerweise der 5,5 Watt starke Philips-GU5.3-Spot mit einem Abstrahlwinkel von 36 Grad, einer „warm-weißen“ Farbtemperatur von 2700 Kelvin und einem Farbwiedergabeindex von mindestens Ra 80. Ab sofort bekommen Sie als Fastvoice-Blogleser aber beim Online-Shop-„Grünspar“ einen Spezialrabatt von über 50 Prozent. Sie zahlen also nur knapp die Hälfte: 7,90 Euro!

Normalerweise kämen innerhalb Deutschlands bei Bestellungen bis 60 Euro noch 4,90 Euro für den Versand dazu. „Grünspar“ verzichtet aber speziell für diese Aktion auf den Zuschlag. Legen Sie einfach die Lampe(n) in den Warenkorb und geben im Feld unten als Gutscheincode …

fastvoice2

… ein. Zuerst sehen Sie noch den höheren Normalpreis. Wenn Sie aber anschließend auf “Gutschein einlösen” klicken, werden der Spezialrabatt und die 4,90 Euro Versandkosten abgezogen. So könnte das beispielsweise bei Ihnen aussehen:

philips-gu5.3-deal

Der Rabattcode gilt nur für dieses Philips- LED-Lampenmodell bei „Grünspar“ – so lange, wie der (ziemlich große) Vorrat reicht. Sie können auch gerne auf einen Schlag mehrere Exemplare ordern oder bei Gefallen weitere nachbestellen. Ich selbst bekomme wie immer keine Provision oder sonstige Zahlungen – nur Sie profitieren von dieser Aktion.

Mehr zum Thema:

Fünf GU5.3-LED-Spots im Test: Der teuerste Strahler ist nicht der beste

LED-Lampen immer besser und billiger – wann lohnt sich der Kauf?

Niedervolt-LED-Lampen lieben Konstanz

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

3 Gedanken zu „Da strahlt der LED-Fan: Über 50% Rabatt auf Philips-GU5.3-Spot!

  1. Zu diesem Angebot möchte ich folgenden Hinweis geben:
    Ein Eins-zu-Eins Austausch bei Niedervolt LED-Lampen (sprich 12V)
    ist oftmals mit Problemen behaftet, wenn man nicht gleichzeitig auch den Trafo wechselt. Die Halogen-Strahler werden meist mit einfachen AC-Trafos betrieben. Ein entsprechendes LED-Leuchtmittel kann bei Betrieb an solch einem Halogen-Trafo flackern/surren und/oder 15-20% des Lichtstromes einbüßen.
    Der Betrieb an solch einer welligen Spannung führt zu einer kürzeren Lebensdauer bei LED-Niedervoltlampen (12V).
    An einem LED-Trafo mit sauberer Gleichspannung hat das LED-Leuchtmittel die volle Helligkeit und es kommt zu keinem Flackern oder Surren.
    Hinzu kommt, dass Halogentrafos eine gewisse Last benötigen um eine
    definierte Spannung abzugeben. Diese Last wird bei Anschluss von LED-Leuchtmittel oft nicht erreicht, so dass die Ausgangsspannung noch erheblich mit undefinierten Spannungsspitzen behaftet sein kann (abhängig vom jeweiligen Trafo).
    Diese Problematik des Trafos sollte man vor dem Kauf einer Niedervolt-LED (Sockel GU5.3) abklären.

    • Danke für die Hinweise – die betreffende (nicht dimmbare) Philips-Modellreihe hatte jedoch seltsamerweise bei mir unter verschiedenen Testumgebungen selbst mit theoretisch völlig ungeeigneten Billigtrafos nie ein größeres Problem. Den Dingern ist es offenbar auch ziemlich wurscht, ob Gleich- oder Wechselspannung anliegt.

      Mit dimmbaren Niedervolt-LEDs sieht’s natürlich erheblich kritischer aus – da geht’s prinzipiell nicht ohne einen speziellen dimmbaren LED-Trafo.

  2. Hallo Wolfgang,
    die Lampen sind heute angekommen. Was soll ich sagen? Wow, zu dem Kurs sind das mal echt hochwertige Spots. So langsam lerne ich die Unterschiede zwischen Chinafunzeln, Schnäppchenstrahlern (Aldi oder LCTS) und Markenprodukten wie diesen zu schätzen. Danke nochmals für deine Mühen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.