LED-Niedervolt-Spots: LEDON legt nach

Mit zwei aktuellen Angeboten will die österreichische Zumtobel-Tochter LEDON mitten im Sommer frischen Wind in den Markt für 12-Volt-LED-Lampen fächeln: Ein neuer 7 Watt starker Spot mit einem Lichtstrom von 330 Lumen und eine massive Preissenkung für „LEDON Club“-Mitglieder beim „Starter Set“.

LEDON-”Starter Set”
Vier 4-Watt-Niedervolt-LED-Spots und ein dazu passender Transformator sind in diesem LEDON-„Starter Set“. (Fotos: LEDON-PR)

LEDON 4W GU5.3Nicht mehr ganz neu, aber dennoch für viele Beleuchtungsaufgaben ausreichend: Die ältere Generation der nicht dimmbaren, silbernen 12-Volt-GU5.3-Spots von LEDON mit 4 Watt, 185 Lumen, 3000 Kelvin Farbtemperatur, 38 Grad Abstrahlwinkel, 440 Candela Lichtstärke und einem Farbwiedergabeindex von Ra 80 (Bild rechts). Häufig können sie herkömmliche 20- oder 25-Watt-Halogenspots ersetzen. Teilweise scheitert aber ihr Einsatz als „Retrofit„-Lampen an den im Haushalt vorhandenen älteren Transformatoren, die für stromfressende Halogenspots ausgelegt sind und deshalb Probleme mit dem geringen Leistungsbedarf der LED-Lampen haben können.

Für solche Fälle gibt es schon seit längerer Zeit das „Starter Set“ von LEDON – ein „all you need“-Paket mit vier Spots und einem kompatiblen Trafo mit geringer Mindestlast, der an das 230-Volt-Hausnetz angeschlossen wird. Leider ist dieses Set regulär ziemlich teuer – satte 85 Euro im eigenen Onlineshop. Ab sofort gilt aber für eine mir unbekannte, begrenzte Stückzahl und nur für Mitglieder des „LEDON Club“ ein sehr günstiger Aktionspreis: Nur 35 Euro. Zum Vergleich: Ein einzelner Spot kostet im Onlineshop bereits 16 Euro.

Die Anmeldung beim Club und im Shop ist kostenlos. Bei der Bestellung des „Starter Pakets“ müssen Sie nur einen speziellen Gutschein-Code eingeben (ich darf den hier schon verraten: LEDONClub0612) und die 50 Euro Rabatt werden direkt abgezogen.

LEDON 7W GU5.3Falls Ihnen allerdings 185 Lumen nicht genügen und Sie eher einen Ersatz für 35- oder 50W-Niedervolt-Halogenspots suchen, legt LEDON jetzt auch in diesem Bereich zum zweiten Mal nach: Außer den bereits von mir im April getesteten 5W-Spots mit drei Einzel-LEDs und 230 Lumen gibt es ab sofort auch eine stärkere 7-Watt-Version mit vier LEDs und 330 Lumen (Bild links). Technisch und optisch ist sie ein direkter Ableger der bereits bekannten 230-Volt-7W-LED-Spots (siehe ausführlicher Test im März) und wie diese in zwei Abstrahlvarianten erhältlich: 25 und 35 Grad (pdf-Datenblatt). Farbwiedergabeindex (Ra 80) und Farbtemperatur (2700 K) sind identisch.

Zwei Unterschiede gibt es allerdings: Den 12-Volt-Spot mit GU5.3-Stiftsockel können Sie bisher nicht als dimmbare Version kaufen, dafür sind die Lichtstrom- und Lichtstärkewerte (1300 bzw. 750 cd) etwas höher und damit auch die Energieeffizienz (48,5 Lumen pro Watt bei einer Bemessungsleistung von 6,8 Watt). Mit offiziell 21 Euro pro Stück ist er kein Schnäppchen, aber immerhin zwei Euro billiger als die nicht dimmbaren Versionen der 7W-GU10-Hochvolt-Spots.

Selbstverständlich gilt für diese neue LEDON-Lampe das Gleiche wie bei den älteren 4W-Niedervolt-Spots: Ohne geeigneten Trafo könnte es Probleme geben, LEDON bietet deshalb eine Liste mit kompatiblen Modellen an (pdf-Download).

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube