4 Gründe, warum’s hier zur Zeit etwas ruhiger ist

Hier ist es in den vergangenen Tagen etwas ruhiger geworden – zumindest oberflächlich. Das liegt aber nur zum Teil an der Weihnachtszeit; und wirklich faul bin ich auch nicht. Stattdessen „spielt“ sich eine Menge im Hintergrund ab.

Gran Turismo 6
Eine der Ursachen für die relativ ruhige Zeit im Blog: Seit 6. Dezember wird eifrig „Gran Turismo 6“ gedaddelt. (Foto: Sergey Galyonkin@Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Keine Sorge, ich habe keine massiven Augenprobleme wie vergangenes Jahr um diese Zeit. Soweit alles in Ordnung. Aber: An anderen Fronten geht’s ziemlich lebhaft und spannend zu. Die Details in vier Akten:

1. Langes Warten auf LED-Testlampen

  • Theoretisch hätte ich im Dezember schon mindestens drei große, neue LED-Lampentests schreiben können – wenn die Probanden geliefert worden wären. Unter anderem ist offenbar mal wieder ein Päckchen von LEDON aus Österreich mit ein paar neu erschienenen Modellen auf dem Postweg verloren gegangen. Das passiert überdurchschnittlich häufig. Mein (anonymes) Testlabor wartet außerdem immer noch auf die bereits im November bestellten LED-Lampen eines schwedischen Einrichtungshauses.

2. Jede Menge Ackern im Hintergrund

  • Ein großer Teil der Blogarbeit läuft weitgehend unbemerkt weiter: Die Pflege des WordPress-„Backends“ mit vielen Updates, tausenden Spam-Kommentaren jeden Monat und Anpassungen des Layouts. So habe ich diesen Monat rechts oben die neue Rubrik „Blog-Telegramm“ für Kurzmeldungen eingerichtet und dafür die Gesamt-Textbreite sowie die Größe der Seitenleiste erweitert. Dazu kommen täglich einige Blog-Kommentare und E-Mails, die bearbeitet werden wollen. Sehr nette sind darunter – beispielsweise das Angebot eines Online-Shops, der hier bisher noch nicht aufgetaucht ist und mir gratis zwei schweineteure „Luxus“-LED-Lampen zum Testen schicken will. Seid gespannt!

3. Die Kohle kommt woanders her

  • Mein Geld verdiene ich nicht mit diesem werbefreien Blog, noch nicht mal mit LED-Beleuchtung im weitesten Sinn. Für meinen Brotberuf aber ist der Dezember traditionell einer der arbeitsreichsten Monate im Jahr. „Freie“ kennen das: Wenn die festangestellten Mitarbeiter Urlaub machen, dürfen wir verstärkt ‚ran. Und da ich dann teils ganze Tage bei einem TV-Sender im benachbarten Ausland verbringe, steht hier längere Zeit nichts Neues.

Fastvoice-Eigenwerbung neu

4. „Daddeln“ statt Bloggen – wie krank ist das denn?

  • Am 6. Dezember kam „Gran Turismo 6“ für die Playstation 3 ‚raus. Und wie immer in den letzten 15 Jahren, wenn mal wieder eine neue Ausgabe dieses Autorennspiels erscheint, frisst sie anfangs wochenlang einen großen Teil meiner Freizeit und sorgt für massiven Schlafentzug. Pressemitteilungen von Osram, Philips und Co. fallen deshalb zur Zeit bei mir nicht auf sonderlich fruchtbaren Boden. Zum Vergleich: Im Dezember 2010 – kurz nach dem Release des Vorgängers GT5 – gab’s hier nur einen einzigen Blogbeitrag mit mageren vier Zeilen. Nein, das müssen Sie bei einem alten Sack wie mir nicht verstehen oder nachvollziehen können und hat natürlich nichts mit „Vernunft“, „Ernsthaftigkeit“ oder „Erwachsensein“ zu tun. Ist mir aber egal.

WeihnachtskerzeAllen Bloglesern, Kommentatoren, Gastautoren, Kooperationspartnern, Informanten und Testlampen-„Spendern“ sage ich herzlichen Dank für ein tolles, lebhaftes Jahr mit einem unglaublichen Besucherzuwachs und mehr als doppelt so vielen Seitenabrufen wie 2012 (die Details dazu mit einer „Hitparade“ der beliebtesten Beiträge werden Sie hier zum Jahreswechsel lesen können). Ihnen allen und Ihren Familien wünsche ich entspannte Festtage – mit oder ohne „Daddeln“.

Mehr zum Thema:

GT5: Ab Mittwoch wird gedaddelt

GT5: The real “driving me mad”-Simulator

Blog-Bilanz 2012: The Only Way Is Up!*

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „4 Gründe, warum’s hier zur Zeit etwas ruhiger ist

  1. Dann genieß mal die Weihnachtszeit. Viel Spaß beim daddeln. Ich beginne gleich den letzten Arbeitstag des Jahres.

    • Danke – auch Dir schönen Urlaub! Für uns Medien-Tagelöhner im aktuellen Nachrichtengeschäft gibt’s natürlich nur selten freie Feiertage; der letzte Arbeitstag des alten Jahres ist eigentlich immer der 31.12. und der erste Arbeitstag des neuen Jahres der 1.1.. 😉

Kommentare sind geschlossen.