Unfreiwillige Blog-Pausen

Meine treuen Blog-Leser haben es sicher schon bemerkt: In den vergangenen Wochen ist es hier deutlich ruhiger geworden. Das hat einen ziemlich unangenehmen Grund, ich kann aber immerhin eine reduzierte Alternative anbieten.

Mitte Dezember hat bei mir offensichtlich eine sehr seltene und kaum erforschte Augenkrankheit zugeschlagen – zwar nur einseitig, aber mit zeitweiligen, unvorhersehbar wechselnden und teils massiven Auswirkungen auf das Sehvermögen. Was Blöderes kann einem Blogger, der sich schwerpunktmäßig mit LED-Beleuchtung befasst, wohl kaum passieren: Es gibt Tage oder Stunden, an denen ich nicht mehr zuverlässig Leistung, Leuchtbild und Lichtqualität von Testlampen beurteilen kann. Noch dazu fällt mir dann das Lesen von umfangreichen Texten, Grafiken etc. sehr schwer.

Mit eingeschränkter Optik und ohne diese zeitaufwändigen und anstrengenden Recherchen kann ich natürlich keine fundierten Beiträge schreiben. Einige Male habe ich es seither noch gewagt; es war teilweise eine ziemliche Quälerei. Aktuell hätte ich zwar noch einige interessante LED-Themen in petto. Mit schnell dahin gerotzten und eventuell fehlerhaften “Wischiwaschi”-Beiträgen mag ich aber dieses Blog nicht füllen, also lasse ich es vorerst lieber ganz.

Auch die Beurteilung von aktuellen LED-Sonderaktionen in Bau-, Einkaufsmärkten und Discountern hat jetzt erstmal Pause, zumal es dort derzeit häufig bereits bekannte Angebote und Produkte gibt, die ich schon im vergangenen Jahr ausführlich beschrieben hatte.

Stattdessen findet Ihr seit einigen Tagen regelmäßig neue Mini-Einträge von mir in der neuen Google+-Community “LED-Beleuchtung” und natürlich bei Twitter. Das kostet erheblich weniger Zeit und ist auch in den kurzen Phasen mit relativ klarer Sicht zu schaffen.

Ich bin einigermaßen zuversichtlich, dass dieses Problem nur vorübergehend besteht. Die wenig angenehme, mehrfache (Laser-)Behandlung läuft jedenfalls und die Chancen stehen recht gut, dass ich in ein paar Wochen wieder ununterbrochen anständig gucken kann. Ganz sicher kann man sich allerdings wegen der schwierigen Diagnose leider nicht sein. Wäre aber ziemlich traurig, wenn ich dieses Blog komplett einstellen müsste. Ein bisschen Daumendrücken würde sicher nichts schaden. Danke für Euer Verständnis.

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailfacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plustwittergoogle_plus

12 Gedanken zu “Unfreiwillige Blog-Pausen

  1. @ Wolfgang:
    Gewisse Blog-Pausen sind mir schon aufgefallen, dachte aber eher, es sei etwas Pause zwischen Weihnachten und Neujahr.
    Leider waren’s andere Gründe – gute Besserung Wolfgang!

  2. @ wolfgang

    ich hoffe, das Problem hat sich halbwegs verflüchtigt!

    Ich schätze Deine Artikel sehr und möchte hiermit mal schriftlich meinen Dank kundtun.

    Mach weiter so und bleib gesund!

    • Danke für die guten Wünsche! Glücklicherweise ist zumindest dieses Problem seit rund einem Jahr komplett repariert und seither nicht mehr aufgetaucht. Aktuell gibt’s zwar noch anderen, lästigen Augen-”Kleinkram” – der lässt sich aber relativ leicht in den Griff kriegen.

      Und um falschen Vermutungen vorzubeugen: Das hat alles nichts mit LED-Licht zu tun, sondern resultiert aus “Dauerbaustellen”, mit denen ich schon seit über drei Jahrzehnten zu kämpfen habe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>