LED-Außenwandleuchte bei “Penny”: Stromsparende Deko

Kurz vor dem Jahreswechsel können Sie noch übrig gebliebene 10-Euro-Scheine in stromsparende Außenwandleuchten umtauschen: Die “Penny”-Markt-Kette bietet in ihrer aktuellen Werbebeilage (KW 52, gültig bis 31.12., Ausschnitt unten) ab Freitag, 28. Dezember, zwei Modelle mit Edelstahlgehäuse und auswechselbaren LED-Spots an:

Penny-LED-Außenwandleuchte

Nicht kundenfreundlich, aber bis zum 31. August 2013 noch legal: Die REWE-Discount-Tochter “Penny” verrät außer dem Sockeltyp (GU10, 230 Volt), der Leistungsaufnahme (2,3 Watt) und der “Leuchtdauer” (ca. 25.000 Stunden) keine Leistungsdaten des mitgelieferten Leuchtmittels. Auch die Angabe “38 energiesparende LEDs” sagt dem neugierigen Käufer nichts über Helligkeit und Lichtfarbe.

Erfahrene Konsumenten wissen aber, in welcher Liga solche altbekannten, billigen, nicht dimmbaren Multi-LED-Spots spielen: Sie liefern zwischen 100 und 130 Lumen Lichtstrom bei einer Farbtemperatur von rund 3000 Kelvin, einem Abstrahlwinkel von 90 bis 120 Grad und einem Farbwiedergabeindex von maximal CRI/Ra 75. Die Helligkeit ist etwa vergleichbar mit der einer 15-Watt-Glühlampe, die Lichtqualität aber deutlich schlechter. Erwarten Sie also von einer einzelnen Leuchte nicht viel mehr als ein dezentes Deko- oder Positionslicht mit leichtem Gelb-/Grünstich.

Mit 9,99 Euro ist das Paket aus Gehäuse und LED-Leuchtmittel dennoch sehr preisgünstig. Bei Außenleuchten brauchen Sie nämlich nicht unbedingt die beste Lichtqualität; für kräftigeres Licht auf dem Balkon kaufen Sie halt beispielsweise vier von diesen Dingern. Das wären dann insgesamt knapp 10 Watt Stromverbrauch und eine Einsparung von über 80 Prozent gegenüber einer ähnlich hellen 40-Watt-Glühlampe. Und wenn Ihnen das irgendwann nicht mehr genügt, können Sie die LED-Spots in den Leuchten problemlos gegen hellere und farbtreuere Exemplare austauschen.

Druckversion dieses Beitrags

Beitrag teilen: facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailfacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei twittergoogle_plustwittergoogle_plus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>