Apple iPad: Preis-Punktlandung/Update 2

Ab 28. Mai gibt es nun endlich das Apple iPad in Deutschland. Und dass es bei uns mindestens 479 Euro kosten wird, das habe ich leider schon im Februar wegen Apples “Äpfel=Birnen”-Preispolitik bemerkenswert genau vorhersagen können. Shame on you, Steve Jobs!

Update 8.5.: Die endgültige Wahrheit scheint noch grausamer zu sein: Nach verschiedenen Quellen, die sich auf eine offizielle Apple-Mitteilung berufen, beginnen die Preise in Deutschland je nach iPad-Version erst bei 514 Euro. Dass darin rund 15 Euro Urheberrechtsabgabe und die Umsatzsteuer enthalten sind, erklärt aber bei Weitem nicht die extreme Differenz zu den US-Verkaufspreisen (umgerechnet ab ca. 392 Euro).

Update 10.5.: Die deutlich sicht- und hörbare Empörung in Deutschland und anderen Teilen Europas über Apples Preispolitik hat über’s Wochenende zweierlei bewirkt: Eine Replik von Steve Jobs und eine kurzfristige “Über-Nacht-Preiskorrektur” im deutschen Apple-Online-Store. Nun starten die iPad-Preise bei 499 Euro; Vorbestellungen sind ab heute möglich. Hintergrund: Apple hat inzwischen herausgefunden, dass die oben erwähnte deutsche Urheberrechtsabgabe nur Geräte mit mehr als 40 GB Speicherplatz betrifft und somit nicht auf die “kleinen” iPads aufgeschlagen werden muss.

Hits: 119

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
FacebooktwitterpinterestmailFacebooktwitterpinterestmail
Folge mir bei ...
twitteryoutubetwitteryoutube