Jetzt gewinnen: LEDON-“Sunset Dimming”-LED-Lampe + Dimmer!

Vor fast einem Monat habe ich hier eine neue LED-“Retrofit”-Lampe vorgestellt, die während des Dimmens ihre Farbtemperatur ändern kann – ähnlich wie eine herkömmliche Glühlampe: Die 10 Watt starke “Sunset Dimming” von LEDON mit E27-Sockel und bis zu 600 Lumen Lichtstrom. Jetzt können Sie diese Neuheit gewinnen, zusammen mit einem dazu passenden und getesteten Unterputz-Dimmer-Einsatz. Gesamtwert: Fast 100 Euro.

Legrand-Ledon neu
Das Beweisfoto: Die von einem “legrand”-Dimmer (links) geregelte LEDON-“Sunset Dimming”-Lampe versetzt ihn und die Umgebung in Sonnenuntergangs-Stimmung. (Fotos: W. Messer)

LEDON-Sunset-Modul miniEs hat ein Weilchen gedauert, bis ich nach dem ursprünglichen Test die letzten “Geheimnisse” der Neuentwicklung aus dem österreichischen Dornbirn ergründet hatte. Im Innern werkeln insgesamt neun LEDs, davon vier rote, vier “weiße” und eine mit bernsteinfarbenem Licht (im Bild eines Modulprototyps sitzt sie rechts oben; ihre abweichende Beschichtung ist kaum zu erkennen).

Der Trick mit der Änderung des Farbeindrucks beim Herunterdimmen liegt in der Ansteuerung: Die acht roten und weißen LEDs werden gemeinsam immer dunkler, während der bernsteinfarbene Chip mehr und mehr die Oberhand in der Lichtkomposition gewinnt. Auf der untersten Dimmerstufe – bei etwa 10 Prozent des maximalen Lichtstroms – übernimmt er dann im Alleingang die Erzeugung der gewünschten warmen “Sonnenuntergang”-Farbtemperatur von 1900 Kelvin. Bei voller Helligkeit (600 Lumen, entspricht offiziell einer 48W-Glühlampe) tritt sein Beitrag dagegen kaum in Erscheinung; die Farbtemperatur erreicht – wie bei den anderen LEDON-E27-Lampen – 2700 Kelvin.

Fastvoice-Eigen-Banner-04-14

LED-Lampe sucht passenden Partner

Bei meinem Test der Lampe mit drei verschiedenen Dimmern stellte ich allerdings fest, dass nur einer von ihnen die Leistung so weit herunter regeln konnte, dass dieser “Sunset”-Effekt tatsächlich in voller Pracht zu sehen war. Bei den anderen blieb die Lampe auf der untersten Dimmerstufe einfach zu hell. Meine Schlussfolgerung damals: Die LEDON-Lampe kann ihr ganzes Potential nur mit einem passenden Partner entfalten.

Es erschien mir deshalb auch sinnlos, das Testexemplar bei einem Gewinnspiel solo an meine Blogleser zu verlosen. Leider fand ich dann aber wochenlang keinen Sponsor für einen Phasenabschnittdimmer mit Justierschraube und ausreichend geringer Mindestlast. Glücklicherweise erklärte sich jetzt das LEDON-Marketing bereit, einen mit der “Sunset Dimming”-Lampe getesteten Dimmer-Einsatz aus der Entwicklungsabteilung zur Verfügung zu stellen (ich hab’s sicherheitshalber mit meinem Testaufbau simuliert: Funktioniert prima!).

Legrand-Dimmer ADW-ETL4

Der “legrand ADW-ETL4”-Dimmer (Bild oben) braucht keine Mindestlast, verkraftet bis zu 420 VA und ist auch für Wechselschaltungen geeignet. Er wird mit Druck aktiviert und dimmt dann stufenlos durch Drehung. Mit der weißen Justierschraube oben kann die geringste flackerfreie Helligkeit der angeschlossenen Lampen eingestellt werden – vor allem für dimmbare LED-Lampen ein äußerst wertvolles Feature. Der Einsatz sollte mit diversen Unterputz-Schaltersortimenten kompatibel sein – Sie können also eventuell einen vorhandenen Dimmer-Rahmen und -Drehknopfaufsatz weiter verwenden.

Sunset-PackungDieses Duo – “Sunset Dimming”-Lampe (im Bild links mit Verpackung) und Dimmer-Einsatz – im Wert von fast 100 Euro können Sie jetzt gewinnen, wenn Sie einfach Ihren Namen, Ihre E-Mail- und Postadresse (bitte kein Postfach!) in mein Gewinnspiel-Formular schreiben und bis Sonntag, 23. September, abschicken. (Update: Leider schon vorbei). Der Gewinner/die Gewinnerin wird dann in der nächsten Woche ausgelost – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bevorzugt werden Einsender, die sich im Formular damit einverstanden erklären, eine kleine Bitte von LEDON zu erfüllen: Falls Sie gewinnen, würden die Vorarlberger gerne sehen, wo Sie die Lampe einsetzen und wie das (gedimmte) Licht auf den Raum wirkt – etwa in der Deckenleuchte oder der Stehleuchte im Wohnzimmer. LEDON wünscht sich deshalb ein entsprechendes Foto – ersatzweise auch nur ein Bild des Gewinners mit der Lampe in der Hand -, das ich hier im Blog veröffentlichen würde.

Ich hoffe mal, dass Sie Ihre entsprechende Zusage nachher als Gewinner nicht einfach “vergessen” – das würde ich für sehr unfair gegenüber den anderen Teilnehmern und dem Sponsor des Preises halten. Und jetzt viel Spaß beim Mitmachen – ich drücke Ihnen die Daumen!

Update: Zum “Einsatzbericht” des Gewinners mit hübschen Fotos geht’s hier lang!

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

7 Gedanken zu „Jetzt gewinnen: LEDON-“Sunset Dimming”-LED-Lampe + Dimmer!

  1. Das ist ganz nach meinem Geschmack 😉
    Vielleicht kommen so mal wieder mehr Kommentare hier im Blog zusammen…

  2. @Wolfgang:
    Die Lampe lässt sich auch ohne Dimmer betreiben 😉
    Wäre aber irgendwie schade um die geringe Farbtemperatur…

  3. @Chris: Welch ein Frevel, wenn’s den Dimmer schon kostenlos dazu gibt! Baust Du etwa auch aus einem geschenkten Ferrari 458 den Achtzylinder aus und pflanzt stattdessen im Motorraum Kartoffelsetzlinge?

  4. @ Wolfgang:
    .
    Tolles Gewinnspiel!
    Ich lasse hier mal den anderen eine Chance mehr und mache nicht mit. Einfach, weil ich für die Kombination Lampe und Dimmer aktuell keine Verwendung habe. Die einzige Möglichkeit wäre noch meine Esstisch-Hängeleuchte, dort ist die Philips MasterLED 12W mit 108 mm Länge aber im Vorteil, die LEDON würde aus der Leuchtenkugel herausschauen 😉
    .
    Bezüglich dem fairerweisen Geben einer Rückmeldung: Ich denke auch, dass dies selbstverständlich sein sollte.
    Ich fande auch beim letzten Gewinnspiel die Anzahl der Rückmeldungen schon enttäuschend spärlich – zB. bei richtig hochpreisigen LEDs wie der Osram A75, wo keine Rückmeldung und auch kein Danke kam…
    Der Meinungs- und Erfahrungsaustausch sollte doch der eigentliche Sinn des LED-Blogs sein, so verstehe ich das mal.

  5. @Johannes: Danke für’s Lob. Beim Jubiläumsquiz gab es die Rückmeldungen nicht nur als Blogkommentare, sondern auch direkt an mich. Bei Einverständnis habe ich diese E-Mails dann an die jeweiligen Sponsoren weitergeleitet (öffentliches Kommentieren ist ja hier zwar erwünscht, aber keine Pflicht). Eine Osram A75 war bei mir allerdings dort nicht zu gewinnen, höchstens eine A60. Dazu gab es tatsächlich keinerlei Rückmeldung.

Kommentare sind geschlossen.