LED-Außen-Wandleuchte bei OBI: Bekannte Module

Eine LED-Außen-Wandleuchte bietet die Baumarktkette “OBI” aktuell im Rahmen ihrer “Biber-Fan-Wochen” an (Prospektausschnitt unten, gültig bis zum 22. September). Leider fehlen in der Werbebeilage wichtige Daten, obwohl sie für ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sprechen würden.

OBI-Keiran-LED-Außen-Wandleuchte

Zwar lesen wir, dass nur drei LED-Chips à 3 Watt drin sind, erfahren aber nichts über das damit produzierte Licht, genau so wenig über die für Außenleuchten wichtige Schutzart. Woanders ist man da freigiebiger mit Informationen: Aus insgesamt 9 Watt liefert die Leuchte 675 Lumen Lichtstrom (etwa vergleichbar mit einer herkömmlichen 60W-Glühlampe) bei einer offiziell “neutral-weißen” Farbtemperatur von 4100 Kelvin. Die Energieeffizienz liegt somit bei guten 75 lm/Watt; die Klassifizierung IP 54 verspricht Schutz gegen “schädigenden Staub” und allseitiges Spritzwasser.

Die Herkunft der Wandleuchte verrät OBI ebenfalls nicht. Eine kurze Recherche zeigt aber: Es ist das Modell “Keiran” der Marke “Lutec” von “Yaohua Lux” (Beleuchtungstochter des chinesischen Unternehmens “Ningbo Utec Electric Co. Ltd.”, in Deutschland vertrieben von “Eco-Light”).

Und hier kann ich mal wieder eigene Erfahrungen einbringen, denn die verwendeten 3W-LED-Module sind offenbar die gleichen wie in meinem – im Frühjahr gekauften und im Blog getesteten“Lutec”-Außenstrahler mit Bewegungsmelder. Dieser Blick darauf zeigt dessen acht LEDs in ausgeschaltetem Zustand:
Lutec-Strahler

Für diese Leuchte war der Abstrahlwinkel mit 60 Grad angegeben worden; nach meiner Beobachtung geht er aber eher in Richtung 90 Grad (ein Viertel eines Vollkreises). Vermutlich trifft das auch auf die “Keiran”-Leuchte bei “OBI” zu. Durch den dort 320 Grad um die Längsachse schwenkbaren Kopf ist eine individuelle Ausrichtung des Lichtkegels möglich – sowohl für direkte als auch für indirekte Beleuchtung, als “Downlight” oder als “Wallwasher”.

Die Lichtfarbe erscheint mir “kühler” als die offizielle Farbtemperatur von 4100 K für beide Strahler und liegt wohl eher bei Tageslicht-ähnlichen 5000 K. Das ist für eine Außenleuchte nicht unbedingt ein Nachteil; hier muss es ja meistens kein “warm-weißes” Licht wie im Wohnzimmer sein. Nicht exakt zu ermitteln ist der Farbwiedergabeindex der nicht dimmbaren LED-Module. Ich hatte bei meiner “Lutec” einen relativ hohen Ra/CRI-Wert von etwa 80 vermutet. Das ist aber nur eine grobe Schätzung und im Außenbereich ebenfalls nicht so wahnsinnig wichtig.

Den “OBI”-Preis von rund 50 Euro beurteile ich angesichts des recht hübschen Designs, der Leistungswerte und der Vergleichspreise diverser Online-Anbieter als sehr gut. Da es draußen nicht an Luftzirkulation mangelt, dürfte es auch langfristig keine Probleme mit der Hitzeentwicklung und Lebensdauer geben. Vorausgesetzt, die LED-Module sind wirklich wasserdicht geschützt, sollten typischerweise rund 25.000 Brennstunden bis zum Abfall der Helligkeit auf 70% des Anfangswertes vergehen.

Meine LED-Bewertungsskala hätte hier gerne etwas höher gegriffen; wegen der beklagenswert dürren Prospektangaben bei “OBI” gibt’s für dieses Sonderangebot (das übrigens in der Regel ohne tanzenden, hässlichen Biber verkauft wird) aber leider nur

zwei Sterne.

Aufrufe: 493

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
FacebooktwitterpinterestmailFacebooktwitterpinterestmail
Folge mir bei ...
twitteryoutubetwitteryoutube