LED-Lampe und Dimmer: Immer noch kein Traumpaar (Update)

by Wolfgang Messer | 7.3.2014 13:48

Eine ausgedehnte Testreihe mit zwei “LED-Dimmern” der Firma Jung und einem “No Name”-Phasenabschnittdimmer aus dem Baumarkt zeigt: Die Verbindung zwischen traditioneller Steuerelektronik und neuer Lichttechnologie funktioniert besser als früher, aber noch nicht optimal.

Jung-Philips-Kombi
Eine dimmbare 7-Watt-Philips-LED-Lampe[1], flankiert von “Jung”-Phasenanschnitt-Dimmern zum Tasten[2] und Drehen[3]. Gemeinsam können sie eine beeindruckende Geräuschkulisse entwickeln. (Fotos W. Messer)

In den vergangenen Jahren[4] habe ich hier immer mal wieder[5] über das schwierige Verhältnis[6] zwischen herkömmlichen Dimmern und dimmbaren LED-Leuchtmitteln[7] geschrieben. Kurzes Fazit bisher: Kann gut funktionieren, muss aber nicht. Die besten Ergebnisse hatte ich in meinen Lampentests[8] meistens beim Anschluss an einen Phasenabschnittdimmer mit Justierschräubchen[9] (Kennzeichnung “C”).

Jung-Dimmer-TasterUmso erstaunlicher fand ich, dass die renommierte Firma “Albrecht Jung GmbH & Co. KG”[10] aus Schalksmühle bei ihren aktuellen “LED-Dimmern” auf das Phasenanschnittprinzip[11] (Kennzeichnung “R” oder “R,L”) setzt.

Zwei dieser Modelle bekam ich auf Anfrage gratis und dauerhaft für meine künftigen Tests zur Verfügung gestellt – eines zum Drücken und Drehen[12], das andere mit einer ausgeklügelten Taststeuerung[13] und “Softstart”-Schaltung (im Bild der abgenommene Tasteraufsatz von hinten mit fünfpoligem Anschluss).

Höhere LED-Last bei Phasenabschnitt

Meine Nachfrage deshalb bei Jens Stoll, dem Leiter des “Jung”-Produktmanagements:

“Warum gibt’s bei Ihnen keine LED-Dimmer mit Phasenabschnittsteuerung?”

Seine Antwort:

“In unseren Gebäudeautomations- und Smart-Home-Systemen KNX[14] und eNet[15] haben wir durchaus LED-taugliche Dimm-Aktoren[16], bei denen Sie zwischen Phasenan- und -abschnitt umschalten können. Ihre beiden Testgeräte sind jedoch von NV-Tast- und Drehdimmern mit Phasenanschnittsteuerung abgeleitet worden. Unsere Marktbeobachtungen haben nämlich gezeigt, dass die Hersteller der meisten dimmbaren LED-Leuchtmittel offiziell dieses Prinzip empfehlen. In Zentraleuropa sieht das allerdings etwas anders aus; hier ist die Verteilung An-/Abschnitt etwa 50:50. Laut CENELEC-‘Interpretation Sheet’[17] sind im Anschnitt 100 und im Abschnitt 200 Watt LED-Last zulässig.”

Jung-Tastdimmer-Detail2 Die empfohlene Gesamtleistung aller angeschlossenen 230-Volt-LED-Lampen liegt laut Packungsbeilage pro Dimmer zwischen mindestens 3 bzw. 7 und höchstens 100 Watt (im Bild der entsprechende Hinweis auf dem Tastdimmer). Probleme mit der Mindestlast dürfte es also nicht geben; die Höchstlast[18] wird nur bei sehr umfangreichen Installationen überschritten (beispielsweise mit mehr als 14 GU10-Spots à 7 Watt[19] im selben Stromkreis).

Man wisse jedoch, so Jens Stoll, dass der LED-Leuchtmittelmarkt sehr inhomogen sei und vor allem die Retrofit-Lampen sehr unterschiedlich auf herkömmliche Dimmer reagieren. Teils könnten sich sogar zwei Exemplare des gleichen Lampenmodells verschieden verhalten, wenn sie aus verschiedenen Chargen kommen.

Die Zukunft liegt in der digitalen Steuerung

Er stimmte auch meiner Einschätzung zu, dass eine Phasenabschnittsteuerung das generell bessere Prinzip sei. Dort werde im Nulldurchgang der Phase geschaltet; es gebe kleinere Einschaltströme und eine geringere Neigung zu unerwünschten Surrgeräuschen[20]. Außerdem seien die zulässigen Dimmer-Dauer-Höchstlasten höher als bei Phasenanschnittregelung. Die bekannten Universaldimmer[21] (Kenzeichnung “R,L,C”), die automatisch die Last messen und dann das dafür beste Dimmprinzip wählen, könnten diese Auswahl leider nicht bei angeschlossenen LED-Lampen treffen.

Er selbst halte ohnehin die derzeitigen LED-Retrofits und konventionellen Dimmer nur für eine Übergangstechnologie. Die Zukunft liege in wesentlich betriebssichereren integrierten LED-Leuchtmitteln und digitalen Steuerungen wie der “Ledotron”-Technik[22]. Hier sind Dimmer[23] und Lampen[24] oder Leuchten mittels eines standardisierten, industrieoffenen Protokolls aufeinander abgestimmt. Klingt Klasse, ist aber derzeit leider noch ein teurer Spaß[25].

Kleines Schräubchen, große Wirkung

Jung-Drehdimmer-DetailOkay, auch meine beiden Test-Dimmer sind mit ca. 56 [26]bzw. 95 Euro[27] nicht wirklich billig (die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen laut Jung mit 64,97 und 108,64 € sogar noch höher). Aber dafür haben sie beide Justierschrauben[28] zur Anpassung des Regelbereichs an die verwendeten LED-Lampen (im Detailbild des Drehdimmers mit einem sichelförmigen Symbol markiert. Die Lastangabe “20-500 Watt” bezieht sich hier übrigens auf herkömmliche Lampen, nicht auf LED-Leuchmittel).

Auch bei der Helligkeitsregelung reagiert nämlich jedes Retrofit-Modell etwas anders – unabhängig vom Markennamen, Sockeltyp oder von der Leistung. Jung rät deshalb auch in seinen Bedienungsanleitungen, nur Lampen eines Herstellers und gleichen Typs innerhalb des Dimmer-Stromkreises zu verwenden.

Sonst werden Sie nämlich mit ziemlicher Sicherheit erleben, dass manche LED-Retrofits bei kleinster Reglerstellung schon komplett dunkel sind, während andere noch mit halber Kraft leuchten. Oder dass einige Modelle bei bestimmten Einstellungen fröhlich flackern und blinken.

Prinzipiell ist aber ein Mischbetrieb verschiedener Leuchtmitteltypen[29] möglich. Glüh-, Halogen- und LED-Lampen dürfen beispielsweise gemeinsam an den Jung-Dimmern verwendet werden. LED-Retrofits und Kompaktleuchtstofflampen vertragen sich allerdings laut Produktbeschreibung nicht im gleichen Dimmer-Stromkreis. Ebenfalls verboten ist der Betrieb mit Trafos (Tastdimmer) bzw. “Tronic-Trafos”[30] (Drehdimmer). Niedervolt-LED-Lampen sind damit schon mal aus dem Spiel.

Im Test: Drei Dimmer und viele LED-Lampen

Jung-Tastdimmer-Detail1Und wie schlagen sich die Jung-LED-Dimmer in der Praxis? Bei meinen Testreihen mit einzelnen E27- und GU10-Lampen habe ich zuerst als Referenz meinen bisherigen Baumarkt-Standarddimmer mit Phasenabschnittsteuerung und ohne Justierschraube genutzt (20-315 Watt, Dimmer 1), anschließend den Jung-Phasenanschnitt-Dreh- (Dimmer 2) und zuletzt den Tastdimmer (Dimmer 3, Detailbild mit Justierschraube) – jeweils individuell und möglichst optimal für die Lampe feinjustiert. Die Tests erfolgten mit zweiadrigem Standardanschluss ohne einen zusätzlichen Neutralleiter.

Ich will Sie jetzt nicht mit zahlreichen Messwerten langweilen, deshalb schreib ich’s pauschaliert und vereinfacht: An Dimmer 1 war der elektrische Leistungsfaktor[31] meistens deutlich besser (bei der oben abgebildeten 7-Watt-Philips-“Birne”[32] beispielsweise 0,68 statt nur 0,55, bei einer “LED’s change the world”-A60-Lampe [33]0,85 statt ca. 0,70), der Regelbereich in Richtung “dunkel” erheblich eingeschränkter und die bekannten Surrgeräusche[34] aus Lampe und/oder Dimmer höchstens halb so laut – häufig blieb’s sogar komplett still.

Dreh- und Tastdimmer verhalten sich ähnlich

Zwischen Dimmer 2 und 3 gab es keine nennenswerten Unterschiede. Mit beiden Jung-Modellen konnte ich dank Justierschraube die Helligkeit von LED-Retrofits flackerfrei und meist zwischen 100 und unter 10 Prozent regeln. Wenn der eine dabei lautstark mit der Testlampe um die Wette surrte, tat’s der andere auch. In stiller Umgebung war dieses “Konzert” teils noch in über einem Meter Distanz hörbar – häufig abhängig von der Reglerstellung. Meistens war die LED-Lampe an Dimmer 2 bei hellster und dunkelster Einstellung weitaus leiser als bei einer mittleren; bei Dimmer 3 lautete das Motto: “Je heller, desto lauter”.

Fastvoice-Eigen-Banner-04-14[35]

Kurioserweise galt das alles sogar bei der experimentellen Gegenprobe mit einer herkömmlichen Glühlampe. Hier surrten allerdings nur noch die Dimmer und waren bis auf rund 50 cm Entfernung hörbar. Was sagen die Bedienungsanleitungen dazu? “… leises Summen des Gerätes durch Funkentstördrossel möglich. Dies sind keine Mängel des Gerätes”. Ob das ein Trost ist, wenn das 100-Hertz-Surren, -Sirren oder -Summen nervt?

Am leisesten waren die Jung-LED-Dimmer mit 6,5-Watt-Verbatim-“Diamond Cut”-GU10-Spots[36] (ca. 10 cm Distanz) und einem 6-W-Segula-Strahler[37] (völlig geräuschlos). Bei Letzterem wurde aber die Regelspanne sehr klein und der Spot bei kleinerer Dimmer-Einstellung wieder heller – egal, wie die Justierschraube stand. Meine dimmbaren Osram[38]-, LEDON[39]– und Philips[40]-GU10-Spots landeten im Mittelfeld mit Surrgeräuschen auf rund 50 cm Entfernung.

Die Fortschritte sind deutlich erkennbar

Alle drei Dimmer haben auch was gemeinsam:

Die Surr-Lautstärke der jeweiligen Kombinationen kann übrigens bei Ihnen ganz anders ausfallen als bei mir, weil hier viele Zufallsfaktoren[41] eine Rolle spielen: Leitungslängen, Bauweise des Leuchtengehäuses oder elektromagnetische Einflüsse aufs Stromnetz.

Gibt es bald den “Super-LED-Dimmer”?

Mein Fazit: Vor allem der Tastdimmer von Jung könnte mit seinem Justier-, Programmier- und Steuerungskomfort ein sehr geiler Partner für dimmbare LED-Lampen und elektronische LED-Trafos sein, wenn’s ihn als Phasenabschnittdimmer gäbe. Das habe ich auch sinngemäß Jens Stoll gesagt, dem Leiter des Produktmanagements. Und was kriege ich daraufhin Erstaunliches zu hören? So wie bei den KNX-Dimmern von Jung, seien theoretisch auch konventionelle Dimmervarianten mit manueller Umschaltmöglichkeit zwischen An- und Abschnittsteuerung machbar. Gibt’s noch nicht im Sortiment, könne man aber entwickeln.

Das wäre natürlich für LED-Fans ein feuchter Traum, weil Sie dann für das bei Ihnen verwendete Lampen- oder Leuchtenmodell die am besten funktionierende Betriebsart auswählen könnten. Falls es also beispielsweise zu laut surrt: Einfach umschalten und schon ist Ruhe. Wenn Sie Glück haben.

(Disclaimer: Die Firma Jung hat mir die beiden Dimmer gratis zur Verfügung gestellt. Falls Sie die Geräte mal selbst anschauen und ausprobieren wollen: Das Unternehmen hat auf der Fachmesse “Light+Building”[42] in Frankfurt/M. vom 30. März bis 4. April den Stand B56/B72 in Halle 11.1.)

Update 06.02.2015: Inzwischen hat sich zu den drei oben vorgestellten Testdimmern noch ein weiterer dazu gesellt: Ein justierbarer Phasenabschnittdimmer der Conrad-Eigenmarke “Sygonix” mit 15 bis 150 Watt (33596V[43]). Bis Ende Februar erwarte ich dann als fünftes Referenzmodell einen ebenfalls justierbaren Merten-Universal-Drehdimmer[44] mit automatischer Last-Erkennung (MEG5134-0000[45]), der bei LED-Lampen je nach Modus 4 bis 40 (RL, Anschnitt) oder 4 bis 200 Watt (RC, Abschnitt) verkraften soll.

Mehr zum Thema:

Ärger mit Dimmer-LED-Lampen? Justieren kann helfen[46]

Surrende LED-Lampen: Der Zufall spielt mit[47]

LED-Testlampen: Die schlechten ins Töpfchen?[48]

Im Test: Der 7-Watt-LEDON-Bestseller mit neuer LED-Dimmtechnologie[49]

Wie LED-Lampen das Stromnetz belasten[50]

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Hits: 66507

Links/Quellen:
  1. 7-Watt-Philips-LED-Lampe: http://fastvoice.net/2013/08/20/vergleichstest-ikea-led-lampe-gegen-philips-master-ledbulb/
  2. Tasten: http://www.jung.de/de/online-katalog/67912034/
  3. Drehen: http://www.jung.de/de/online-katalog/62514369/
  4. vergangenen Jahren: http://fastvoice.net/2010/09/07/led-lampen-und-dimmer-der-kleine-unterschied/
  5. immer mal wieder: http://fastvoice.net/2010/06/19/leds-esls-und-die-last-mit-der-grundlast/
  6. schwierige Verhältnis: http://fastvoice.net/2010/06/09/erhellendes-uber-flackernde-dimmer-leds/
  7. dimmbaren LED-Leuchtmitteln: http://fastvoice.net/2013/07/09/im-test-der-7-watt-ledon-bestseller-mit-neuer-dimmtechnologie/
  8. Lampentests: http://fastvoice.netcategory/testberichte/
  9. Phasenabschnittdimmer mit Justierschräubchen: http://fastvoice.net/2012/06/20/arger-mit-dimmer-led-lampen-justieren-kann-helfen/
  10. “Albrecht Jung GmbH & Co. KG”: http://www.jung.de/
  11. Phasenanschnittprinzip: http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenanschnittsteuerung
  12. Drücken und Drehen: http://www.jung.de/de/online-katalog/62514369/
  13. ausgeklügelten Taststeuerung: http://www.jung.de/de/online-katalog/67912034/
  14. KNX: http://www.jung.de/820/produkte/technik/knx-system/
  15. eNet: http://www.jung.de/859/produkte/neuheiten/jung-enet/
  16. LED-taugliche Dimm-Aktoren: http://www.jung.de/de/online-katalog/69313140/
  17. CENELEC-‘Interpretation Sheet’: http://www.cenelec.eu/standardsdevelopment/ourproducts/interpretationsheets.html
  18. Höchstlast: http://fastvoice.net/2014/01/02/wie-led-lampen-das-stromnetz-belasten/
  19. GU10-Spots à 7 Watt: http://fastvoice.net/2013/08/16/im-test-neuer-superstar-led-spot-von-osram-mit-385-lumen/
  20. Surrgeräuschen: http://fastvoice.net/2013/03/05/surrende-led-lampen-der-zufall-spielt-mit/
  21. Universaldimmer: http://www.jung.de/de/online-katalog/62514375/
  22. “Ledotron”-Technik: http://ledotron.de/
  23. Dimmer: http://www.schalter-steckdosen-shop24.de/ledotron-steuergeraet-51191300-200-w-242ltsde.html
  24. Lampen: http://www.led-centrum.de/LED-Leuchtmittel/E27-LED-Lampen/OSRAM-Parathom-Classic-A60-LEDOTRON-12W---60W.html
  25. teurer Spaß: http://www.jung.de/2044/loesungen/led-lampen-richtig-dimmen/ledotron-kit/
  26. ca. 56 : http://www.amazon.de/Jung-225NVDE-NV-Drehdimmer-mit-Druck-Wechselschalter/dp/B000UW0VN4
  27. 95 Euro: http://www.amazon.de/Jung-1271LEDDE-LED-Tastdimmer/dp/B00D3ABQ2A/
  28. Justierschrauben: http://fastvoice.net/2012/06/20/arger-mit-dimmer-led-lampen-justieren-kann-helfen/
  29. Mischbetrieb verschiedener Leuchtmitteltypen: http://fastvoice.net/2014/01/31/blog-leserfrage-9-led-gluehlampen-mischbetrieb-moeglich/
  30. “Tronic-Trafos”: http://www.jung.de/de/online-katalog/62514332/
  31. elektrische Leistungsfaktor: http://fastvoice.net/2014/01/02/wie-led-lampen-das-stromnetz-belasten/
  32. 7-Watt-Philips-“Birne”: http://fastvoice.net/2013/08/20/vergleichstest-ikea-led-lampe-gegen-philips-master-ledbulb/
  33. “LED’s change the world”-A60-Lampe : http://fastvoice.net/2013/06/26/im-test-neue-lctw-led-spots-und-helle-a60-birne-zu-hammerpreisen/
  34. bekannten Surrgeräusche: http://fastvoice.net/2013/03/05/surrende-led-lampen-der-zufall-spielt-mit/
  35. [Image]: http://www.fastvoice.de
  36. 6,5-Watt-Verbatim-“Diamond Cut”-GU10-Spots: http://fastvoice.net/2013/11/28/im-test-zwei-diamond-cut-led-spots-von-verbatim-teil1/
  37. 6-W-Segula-Strahler: http://fastvoice.net/2013/10/11/im-test-segula-led-lampen-gelungene-gluehbirnen-imitation/
  38. Osram: http://www.led-centrum.de/LED-Leuchtmittel/LED-Strahler-GU10-Sockel/4008321882653.html
  39. LEDON: http://fastvoice.net/2013/01/25/neue-ledon-led-spots-back-in-black/
  40. Philips: http://fastvoice.net/2014/02/10/paket-deal-10-dimmbare-philips-master-ledspot-fuer-nur-9509-euro/
  41. viele Zufallsfaktoren: http://fastvoice.net/2013/03/05/surrende-led-lampen-der-zufall-spielt-mit/
  42. “Light+Building”: http://light-building.messefrankfurt.com/frankfurt/de/besucher/willkommen.html
  43. 33596V: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3483011_-dimmer-fuer-dimmbare-led-lampen-33596v-sygonix.html
  44. Merten-Universal-Drehdimmer: http://www.merten.de/Merten-LED-Universal-Drehdimmer.1326.0.html?&no_cache=1&sword_list%5B0%5D=universaldrehdimmer
  45. MEG5134-0000: http://www.idealo.de/preisvergleich/Typ/4042811183554.html?q=meg5134+0000
  46. Ärger mit Dimmer-LED-Lampen? Justieren kann helfen: http://fastvoice.net/2012/06/20/arger-mit-dimmer-led-lampen-justieren-kann-helfen/
  47. Surrende LED-Lampen: Der Zufall spielt mit: http://fastvoice.net/2013/03/05/surrende-led-lampen-der-zufall-spielt-mit/
  48. LED-Testlampen: Die schlechten ins Töpfchen?: http://fastvoice.net/2013/03/14/led-testlampen-die-schlechten-ins-topfchen/
  49. Im Test: Der 7-Watt-LEDON-Bestseller mit neuer LED-Dimmtechnologie: http://fastvoice.net/2013/07/09/im-test-der-7-watt-ledon-bestseller-mit-neuer-dimmtechnologie/
  50. Wie LED-Lampen das Stromnetz belasten: http://fastvoice.net/2014/01/02/wie-led-lampen-das-stromnetz-belasten/

Source URL: http://fastvoice.net/2014/03/07/led-lampe-und-dimmer-immer-noch-kein-traumpaar/