Frühwerke reloaded

Vor gut zwei Jahrzehnten habe ich damit begonnen, in meinem damaligen Studio Instrumentalstücke, Songs und Jingles für Werbespots und Radio-Soundverpackungen zu basteln – anfangs mit echten Gitarren, diversen Akai- und Yamaha-Samplern auf Studer-Bandmaschinen, ab 1994 komplett digital mit Digidesign Pro Tools, Sound Designer II und Emagic Logic Audio. Nach dem damals bei CDs üblichen “SPARS-Code” waren das also “DDD”-Produktionen (digitale Aufnahme, digitale Mischung, digitales Mastering). Nicht alle Stücke fanden exklusive Nutzungsrechte-Abnehmer, einige waren auch eher produktionstechnische “Fingerübungen” und blieben bis heute unverkaufte “Waisenkinder”.

Vier dieser mindestens 15 Jahre alten und relativ kurzen Frühwerke kamen mir neulich beim Aufräumen des DAT-Archivs in die Finger und klangen für meine Ohren – hochgradig subjektiv – noch erstaunlich frisch. Deshalb werfe ich diese leicht nachbearbeiteten und aufgehübschten “Dinos” mal als kleinen Nostalgiebeitrag in die Runde. Das Laden der zwischen 2,7 und 4 MB großen mp3-Dateien kann je nach Internetverbindung ein Weilchen dauern –  also habt bitte etwas Geduld, bis sich die Audio-Grafiken komplett aufgebaut haben.


Longing


Black Forest


Snowflakes


Slow Funk

(alle Copyright by W. Messer, urheberrechtlich geschützt, aber GEMA-frei, Nutzungsrechte für Film, Video, Werbung etc. können auf Anfrage erworben werden. Noch mehr Audio-Demos gibt’s hier.)

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „Frühwerke reloaded

  1. Nice! Man hört die 90er und auch noch die 80er raus – und das gefällt mir! 🙂

Kommentare sind geschlossen.