Der Kürbis-Suppenkasper

661,5 Kilogramm wiegt Europas schwerster Kürbis, am vergangenen Wochenende in Ludwigsburg gekürt. Darüber berichtete gestern abend Jürgen Hörig in den regionalen Kurzmeldungen der SWR-„Landesschau Baden-Württemberg“. Und damit sich der Zuschauer auch die Dimensionen vorstellen konnte, ergänzte Hörig, dass man daraus 160 Portionen Kürbissuppe machen könne.

Riesenkürbis
Ein japanischer Riesenkürbis. (Foto: KENPEI@Wikimedia Commons, Lizenz: CC-by-sa 2.1 Japan)

Da ich just an diesem Abend eine selbst gemachte Kürbissuppe auf dem Tisch hatte, musste ich ob dieses Vergleiches laut lachen. Immerhin war es mir gelungen, aus einem ein Kilogramm leichten Hokkaido-Kürbis (nach dem Putzen und Entkernen etwa 700 Gramm netto), etwas Sahne, einem Liter Brühe und einigen weiteren Zutaten vier sehr große Suppenportionen à ca. 0,5 Liter zu basteln. Selbst wenn der Europameister-Kürbis netto nur rund 500 Kilogramm hätte, sollten also etwa 3.000 Süppchen daraus zu kochen sein und nicht nur 160.

Der nicht sonderlich groß gewachsene Hörig müsste nach seiner 160er-Rechnung pro Portion fast 9,5 Liter Kürbissuppe vertilgen – eine wahrhaft heroische Leistung.

P. S.: Vielleicht sollte er mal mit jemandem aus der Verwandtschaft über Suppenportionen diskutieren.

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube