Dinieren mit Wiltmann

Zu meinen Wochenend-Vergnügungen gehört unter anderem das Durchforsten von zahlreichen Werbebeilagen zwecks Zusammenstellung des Einkaufszettels. Das kann manchmal ganz schön öde sein, ab und zu aber auch recht amüsant. Zum Beispiel, wenn mir im aktuellen Edeka-Prospekt eine Werbeseite der westfälischen Fleischwarenfabrik Wiltmann ins Auge sticht:

Wiltmann-Anzeigenseite
Anzeigenseiten-Ausschnitt von Wiltmann im Edeka-Prospekt

Gleich zwei Mal die gleiche Schreibweise, das kann doch kein Versehen sein. Man könnte vermuten, dass es dem Unternehmen “wurschtegal” ist, wie man “Bedienung” schreibt, oder dass man im Westfälischen eine Form der Rechtschreibung pflegt, die mir bisher fremd war, oder dass die Wiltmann-Werbeproduktion aus Kostengründen ins Taka-Tuka-Land ausgelagert wurde.

Falls Wiltman jedoch seine Wurst ähnlich sorgfältig herstellt wie die Werbung dafür, möchte ich mit diesen Produkten lieber nicht dinieren.

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube