Dem „Spiegel“ seine Branche

Mit etwas Verspätung ein leicht verunglückter Satz aus der Spiegel-Ausgabe Nr. 31, Seite 67, im Artikel über den verstorbenen ALDI-Mitbegründer Theo Albrecht:

Jede Branche hat mittlerweile seinen Discounter.

Offenbar liefert auch der Spiegel in seiner Branche („Qualitätsjournalismus“) inzwischen ab und zu Discount-Ware.

blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „Dem „Spiegel“ seine Branche

  1. Och – wenn Du davon mehr brauchst, kann ich Dir gern gelegntlich was liefern ,) Habe kürzlich sogar den Herrn Prantl erwischt, gleich mehrfach in einem Artikel …

  2. Danke für das Angebot, Vera, aber eigentlich soll das hier kein Watchblog sein, nur wenn es sich gerade anbietet oder mir besonders auffällt (siehe die Links im Artikel).

    Übrigens: Auch hier gibt’s Katzencontent – siehe Kategorie „Tiere“.

Kommentare sind geschlossen.