Nach knapp vier Jahren gibt’s endlich ein neues Kleid

Spätestens am 2. April wird dieses Blog ganz anders aussehen als bisher. Wenn alles so klappt wie geplant, werden bis dahin alle Fastvoice.net-Inhalte auf die aktuelle WordPress-Version umgezogen sein – mit neuer Struktur und Optik. Die Web-Adresse ändert sich jedoch nicht.

Fastvoice-Eigen-Banner-04-14

Ich geb’s ja zu: Aufbau und Aussehen dieses Blogs entsprachen von Anfang an (Juni 2009) nicht wirklich meinen Vorstellungen. Weil’s aber ein simples „1&1-Fertigblog für Dummies“ mit sehr eingeschränkten Modifikationsmöglichkeiten ist, mussten die Leser und ich diverse optische Unzulänglichkeiten, technische und strukturelle Macken tolerieren. Der „1&1“-Kundenservice erklärte mir auf jährliche Nachfrage jedes Mal, dass keine Upgrades der veralteten und vernachlässigten Plattform mehr geplant seien.

Nun hätte ich ja selbst den Schritt wagen und eine eigene WordPress-Applikation auf die bestehende URL legen können. Vor dem Riesen-Zirkus mit dem Umziehen der Inhalte und Verlinkungen (Risiko!!!) bin ich jedoch immer zurückgeschreckt und habe die Zeit lieber für’s Schreiben von Blogbeiträgen genutzt.

„1&1“ überrascht mit automatischem Umzug

Jetzt hat aber „1&1“ selbst den Stein ins Rollen gebracht, mit dieser überraschenden Mitteilung:

Es ist unser Ziel, immer allen aktuellen technischen und sicherheitsrelevanten Anforderungen zu entsprechen. Daher teilen wir Ihnen mit, dass Ihr eingerichtetes Blog automatisch auf die aktuelle Version der Publishing-Plattform WordPress migriert wird. Und das Beste: Sie brauchen nichts weiter zu tun! Der Umzug Ihres Blogs erfolgt automatisch im Zeitraum vom 1. März bis 1. April 2013. Innerhalb dieses Zeitraums kommt es während des tatsächlichen Umzugs zu einer einmaligen Offline-Zeit Ihres Blogs von maximal zwei Stunden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir den exakten Zeitpunkt Ihres Umzugs leider nicht genauer bestimmen können.

Außerdem ist noch die Rede von einem neuen Feature namens „Click & Build“, mit dem ich mir unter anderem ein passendes Content-Management-System auswählen und für’s Blog nutzen könne. Ich hoffe mal, dass mir dann auch endlich alle möglichen WordPress-„Themes“ und –„Plugins“ sowie HTML5-Befehle zur Verfügung stehen und dass wirklich nichts von den alten Beiträgen, Kommentaren und Dateien beim Umzug verloren geht. Die von mir für das bisherige Theme gebastelten Beitrags-Layouts werden natürlich mit neuer Spaltenbreite etwas seltsam aussehen. Ich habe aber keine Lust, über 540 Texte und hunderte Bilder nachträglich umzumodeln – da müsst Ihr durch.

Viel Raum für Verbesserungen

Wie’s künftig genau aussehen wird? Weiß ich nicht. Es wäre aber beispielsweise möglich, dass ich eine echte „Titelseite“ einrichten werde – mit prägnantem Seitenkopf (Foto und/oder Grafik) und mehreren kurz angerissenen Themen und Rubriken, die dann auf separaten Seiten fortgesetzt werden. Für unverzichtbar halte ich dort vorne einen prominent platzierten Überblick der neuesten Leserkommentare, was bis jetzt leider nicht möglich ist. Das Schreiben (mit hilfreicher html-tag-Unterstützung), Editieren und Lesen dieser Kommentare wird sicher deutlich komfortabler – ruppiger als bisher geht’s ja auch kaum.

Eventuell gibt’s auch größere Bilder und Grafiken, besser lesbare Schriften, eine harmonische Einbindung von Video- und Audio-Dateien sowie von dynamischen Inhalten aus anderen Plattformen (Twitter, Google+) – vielleicht auch eine zusätzliche, angepasste Blog-Version für mobile Endgeräte. Fällt Ihnen ebenfalls noch was Hübsches ein für das neu eingekleidete Fastvoice-Blog? Dann schreiben Sie mir eine E-Mail oder einfach direkt hier unten in’s Kommentarfeld mit dieser seltsamen Anti-Spam-Rechenaufgabe (die wahrscheinlich auch bald Schnee von gestern ist).

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.