Knapp daneben ist auch vorbei

Eine mir gut bekannte lokale Tageszeitung, die ich hier aber nicht namentlich erwähnen möchte, untertitelte gestern ein erschreckendes Bild von der Erdbebenkatastrophe in Japan so:

Mehrere Meter hoch war die Tsunami-Welle, die ganze Straßenstriche wegspülte.

Vielleicht hätte man bei Unkenntnis der möglichen Bedeutung von „Straßenstrich“ vor Redaktionsschluss mal kurz bei Wikipedia gucken sollen, auf welches Lemma der Begriff weiterleitet – und dann zum Beispiel eher „Straßenzüge“ verwenden können.

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

2 Gedanken zu „Knapp daneben ist auch vorbei

  1. Lieber Wolfgang,

    bisweilen meinen – bestimmte – Zeitungen, die in Wort und Bild informieren, auch genau das, was sie schreiben…

    Liebe Grüße,
    Ulf

Kommentare sind geschlossen.