Fleischpflanzerl*

Jede Woche das selbe Problem – Sie kennen es sicher auch: Der Discounter bietet mal wieder so genanntes „Hackfleisch“ an – zum Kilopreis von unter 3 Euro. Was für Tierteile verarbeitet werden müssen, um auf so einen Hammerpreis zu kommen, das mag man sich erst gar nicht vorstellen. Aber wenn’s doch so schön billig ist …

Nur: Was machen Sie dann mit dem Zeug? Selbst essen? Also bitte, das doch nicht! Dem Hund verfüttern? Tierquälerei! Erotisch-exotische Phantasien ausleben? Wohl kaum. Aber jetzt präsentiert die Discounter-Kette „Netto“ im aktuellen Prospekt eine überraschende und zugleich geniale Lösung für dieses Dilemma – direkt untereinander:

Netto-Fleischpflanzerl

Eine hübsche Zimmerpflanze und ihre bevorzugte Nahrung zum Sonderpreis gleich dazu – ein unwiderstehliches Angebot! Danke, Netto!

* eigentlich eine Frikadelle auf bairisch

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Ein Gedanke zu „Fleischpflanzerl*

  1. Wir (meine Familie und ich) haben uns „köstlich“ amüsiert.
    Besser kann man die Netto-Hack-Anzeige nicht auf(zu)bereiten.
    Danke, Herr Messer für die lustige Samstag-Abend Unterhaltung.

Kommentare sind geschlossen.