Vom iPhone zum iSlate?

Offenbar haben das Weltunternehmen Apple Inc. in Kalifornien und der Gemeinderat Bühlertal im Schwarzwald etwas gemeinsam: Immer dienstags wird Geschichte geschrieben – die einen stellen meist an einem Dienstag neue Produkte vor, die anderen haben etwa einmal pro Monat an einem Dienstag Sitzungstermin. Auch die Entlohnung der Teilnehmer bewegt sich in ähnlichen Dimensionen: Apple-Vorstandschef Steve Jobs zum Beispiel hat für das Jahr 2009 offiziell einen US-Dollar Bezüge kassiert, die Aufwandsentschädigung für Gemeinderatsmitglieder liegt ebenfalls noch deutlich unter dem Hartz-IV-Satz.

Entscheidender Unterschied: Im Schwarzwald-Luftkurort wird die Tagesordnung der Sitzungen ausführlich vorher bekanntgegeben, im kalifornischen Cupertino wissen vorher nur ein paar wenige Insider, welche Weltsensation der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. So spekuliert man derzeit heftig, was Steve Jobs am 26. Januar 2010 (natürlich ein Dienstag und genau eine Woche nach der Bühlertäler Ratssitzung) in einem Kongresszentrum in San Francisco bekanntgeben könnte. Die meisten Experten tippen auf die Ankündigung einer ersten, kleinen Version des sagenumwobenen Apple Tablets, möglicherweise mit dem Namen iSlate als Reminiszenz an die gute alte Schiefertafel.

So ein 7 Zoll großes Gerät könnte ab März 2010 als erster Schritt zwischen iPhone und größeren Tablets dienen; ausgestattet mit Funktionen aus beiden Produktfamilien. Potenzielle Benutzer könnten so „angefixt“ werden, um den Markt für spätere Screen-Reader zu öffnen. So ähnlich hat’s ja auch schon mit dem iPhone funktioniert, das am 9. Januar 2007 in San Francisco vorgestellt wurde – es war selbstverständlich ein Dienstag.

Nachtrag (19.1.2010): Nun hat sich Apple ausnahmsweise für einen Mittwoch entschieden, den 27. Januar. Und der Touchscreen wird wohl doch ein wenig größer ausfallen als 7 Zoll – wahrscheinlich sind’s eher 10.

Diesen Beitrag drucken

Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Folge mir bei ...
twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Ein Gedanke zu „Vom iPhone zum iSlate?

  1. Interessanter Beitrag! Finde es schon sehr schön. Bin schon mal echt darauf gespannt! Danke für den tollen Blog, weiter so!

Kommentare sind geschlossen.