Bauhaus-LED-Spot: Der helle Wahnsinn

by Wolfgang Messer | 9.12.2012 15:08

Einen GU10-LED-Spot mit sagenhaften 320 Lumen Lichtstrom[1] aus nur 3,2 Watt bewirbt die “Bauhaus”-Kette in ihrem aktuellen Prospekt (gültig bis 22. Dezember, Ausschnitt unten, regional unterschiedlich). Er kostet mit 7,95 Euro genau so wenig wie der bis November angebotene 3-Watt-Spot mit nur 180 Lumen[2]. Wie kann das sein?

Bauhaus-LED-Spot 12/12“24 helle SMD LEDs” (mit “Deppenleerzeichen”[3]) leuchten laut “Bauhaus” in diesen neuen “no name”-Wunderlampen, die mit einer unglaublich hohen Effizienz von glatten 100 Lumen/Watt glänzen. “Bis zu 90% Energieersparnis” sollen sie ermöglichen und “Ersatz für 35 W Halogenspot” sein. Die Werbebeilage verrät allerdings mal wieder nichts über so wesentliche Merkmale wie Farbtemperatur[4], Farbwiedergabeindex[5], Abstrahlwinkel[6] und Lebensdauer[7] – ohne diese Informationen kauft der LED-Kunde leider die Katze im Sack.

Dabei liegt hier die Erklärung für den Effizienzwert, der den aller “warm-weißen” LED-Spots von renommierten Herstellern weit übertrifft. Bei Farbtemperaturen um oder unter 3000 Kelvin und Farbtreue-Werten über CRI/Ra 80 (Halogenlampen haben 100) sind derzeit serienmäßig kaum mehr als 80 lm/W möglich. Da schlagen sich die Entwickler noch mit dem Zielkonflikt zwischen möglichst hoher Lichtqualität, langer Lebensdauer und maximaler Lichtausbeute[8] herum. Alles zugleich geht nicht – schon gar nicht zu Stückpreisen unter 10 Euro.

Lügt deshalb der “Bauhaus”-Prospekt? Vermutlich nicht. Jede Wette, dass der Spot mit seiner SMD-Technik[9] ähnliche Werte hat wie solche bekannten Exemplare[10]: “Kalt-weiße” Farbtemperatur von mindestens 5000 Kelvin, Farbwiedergabeindex ca. Ra 75 und sehr breiter Abstrahlwinkel von 120 Grad. Faustregel: Je kälter die Farbtemperatur und je niedriger die Farbtreue, desto mehr Licht lässt die gelbe Phosphor-Beschichtung der eigentlich blauen LEDs[11] durch und desto besser ist deshalb auch das Lumen/Watt-Verhältnis der Chips. In “warm-weiß” (rund 2700 K) schaffen LED-Spots mit ca. 3,5 Watt allenfalls 280 Lumen[12].

Kann der “Bauhaus”-LED-Strahler also wirklich ein vollwertiger Ersatz für einen herkömmlichen 35-Watt-Halogenspot sein? Nein. Letztere haben häufig über 400 Lumen, weniger als 3000 K und einen recht engen Abstrahlwinkel unter 40 Grad. Das ergibt ein völlig anderes Leuchtbild mit mehrfach höherer Lichtstärke[13] (Lichtstrom pro Raumwinkeleinheit) und Reichweite. Außerdem sind Halogenspots dimmbar, der hier angebotene LED-Spot ist es nicht.

Dennoch leistet er unter Umständen sehr gute Dienste, wenn Sie mit wenig Strom etwas möglichst hell und breit erleuchten wollen und keine “wohnliche” Atmosphäre oder hohe Farbtreue brauchen. Das können beispielsweise Garagen, Lagerräume, Badezimmer, Küchen oder Treppenhäuser etc. sein. Dafür ist der “Bauhaus”-Preis relativ günstig und deshalb gibt’s auf meiner Bewertungsskala für LED-Angebote[14] immerhin
LED-SternLED-Stern zwei Sterne.

Mehr zum Thema:

“Voltolux”, Osram: Dezember-LED-Angebote bei “Bauhaus”[15]

“Bauhaus” holt die Lumen ‘raus – endlich![16]

LED-Leuchten: “Bauhaus” fordert Hellseher heraus[17]

Bauhaus und Penny brauchen LED-“Lumenizer”[18]

Aufrufe: 788

Beitrag teilen:
FacebooktwitterpinterestmailFacebooktwitterpinterestmail
Folge mir bei ...
twitteryoutubetwitteryoutube
Links/Quellen:
  1. Lumen Lichtstrom: http://www.energie-bewusstsein.de/index.php?page=thema_strom_beleuchtung&p2=lumen_auswahl_tabelle
  2. bis November angebotene 3-Watt-Spot mit nur 180 Lumen: http://fastvoice.net/2012/10/13/bauhaus-holt-die-lumen-raus-endlich/
  3. “Deppenleerzeichen”: http://de.wikipedia.org/wiki/Leerzeichen_in_Komposita
  4. Farbtemperatur: http://fastvoice.net/2012/06/06/led-licht-der-schein-kann-trugen/
  5. Farbwiedergabeindex: http://fastvoice.net/2012/02/19/auf-treue-achten-auch-bei-led-lampen/
  6. Abstrahlwinkel: http://fastvoice.net/2012/03/07/led-helligkeit-lumen-sagen-nur-die-halbe-wahrheit/
  7. Lebensdauer: http://fastvoice.net/2012/05/25/led-splitter-osram-werk-in-china-hass-test-bei-ledon/
  8. Zielkonflikt zwischen möglichst hoher Lichtqualität, langer Lebensdauer und maximaler Lichtausbeute: http://news.ledon.de/r.html?uid=9.a7.10i.6lu.91wtj46ana
  9. SMD-Technik: http://de.wikipedia.org/wiki/Surface-mounted_device
  10. solche bekannten Exemplare: http://www.led-wunderland.de/LED-Strahler-GU10-weiss-S10-24-C
  11. Phosphor-Beschichtung der eigentlich blauen LEDs: http://fastvoice.net/2012/03/05/wie-leds-zum-gluhlampen-ersatz-werden/
  12. LED-Spots mit ca. 3,5 Watt allenfalls 280 Lumen: http://www.led-wunderland.de/LED-Strahler-GU10-warmweiss-S10-24-W
  13. Lichtstärke: http://fastvoice.net/2012/03/07/led-helligkeit-lumen-sagen-nur-die-halbe-wahrheit/
  14. Bewertungsskala für LED-Angebote: http://fastvoice.net/2011/12/21/die-led-sterne-skala/
  15. “Voltolux”, Osram: Dezember-LED-Angebote bei “Bauhaus”: http://fastvoice.net/2013/12/01/voltolux-osram-dezember-led-angebote-bei-bauhaus/
  16. “Bauhaus” holt die Lumen ‘raus – endlich!: http://fastvoice.net/2012/10/13/bauhaus-holt-die-lumen-raus-endlich/
  17. LED-Leuchten: “Bauhaus” fordert Hellseher heraus: http://fastvoice.net/2012/10/28/led-leuchten-bauhaus-fordert-hellseher-heraus/
  18. Bauhaus und Penny brauchen LED-“Lumenizer”: http://fastvoice.net/2012/09/02/bauhaus-und-penny-brauchen-led-lumenizer/

Source URL: http://fastvoice.net/2012/12/09/bauhaus-led-spot-der-helle-wahnsinn/